reisefinder

Reisefinder zurücksetzen
 
 
 
 
Erlebnisreise

Polnische Bernsteinküste

Wanderdünen, breite Strände und Backsteingotik

500 Kilometer lang ist Polens Ostseeküste und bietet so manches Natur-Highlight: Wir spazieren an breiten, feinsandigen Stränden und besteigen im Nationalpark eine der höchsten Wanderdünen Europas. Wir entdecken hübsche Badeorte und nostalgische Gutshäuser und genießen die Sinnesvielfalt von Themengärten. Der namensgebende Bernstein aus Jahrmillionen alten Harztropfen fasziniert die Menschen seit jeher. Auch falls wir kein "Ostseegold“ finden sollten – Ostseeglück ist garantiert!

7 Tage
ab 1275 € p.P.
 Aleksander Stec
Aleksander Stec
19.06.2023 - 25.06.2023
Reise buchen
Reiseübersicht
2023
Reisedauer: 7 Tage, Mo. - So.
Teilnehmerzahl: Min. 12, max. 29 Teilnehmer
Buchungscode: K2023+POLKOLBER
Termine & Preise

19.06.2023 - 25.06.2023
DZ mit Bad oder Dusche und WC
1275 €
DZ zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC
1555 €
zubuchbare Optionen
Klimaschutzbeitrag
10 €
Reiseverlauf

1. TAG: Zur Odermündung
Karlsruhe Hbf 6.10 Uhr - Fahrt über Mannheim - Frankfurt - Kassel - Magdeburg - Berlin nach Stettin (Szczecin), die Hauptstadt Westpommerns. Vor ihren Toren weitet sich die Oder zu einem riesigen Haff. Abendessen und Übernachtung im RADISSON BLU****.

2. TAG: Alte Hansestadt Stettin
Stettin - 1000-jährige Hansestadt, junge Studentenstadt: bei unserer Stadtrundfahrt entdecken wir die maritime Seite Stettins und genießen von der Hakenterrasse mit ihrer eleganten Freitreppe die Aussicht auf das Odertal. Weitläufige Parks und sternförmige Plätze erinnern an das Vorbild Paris. Schönste Backsteingotik mit Sterngewölben sehen wir in der Jakobi-Kathedrale. Über der Altstadt erhebt sich das Schloss der Pommerschen Herzöge, heute ein Ort für Theater und Musik. Am Nachmittag geht die Fahrt weiter in Richtung Ostseeküste mit kurzem Halt an einem der vielen pommerschen Gutshäuser, wo früher preußische Junker ihren Sitz hatten. Übernachtung in Kolberg (Kołobrzeg), einem der beliebtesten Badeorte an der polnischen Ostseeküste.

3. TAG: Polens beliebtester Kurort
Kolberg - wir erkunden die wiederaufgebaute Altstadt von Kolberg. Mittelalterliche Bauten erinnern an die hanseatische Vergangenheit der über 1000 Jahre alten Salzstadt. In der imposanten fünfschiffigen Marienkirche aus Backstein stehen die Stützpfeiler bedenklich schräg. Das neugotische Rathaus wurde im 19. Jh. nach Plänen von Karl Friedrich Schinkel errichtet. Mit ihrem Heilmoor und Solequellen zog der Kurort schon damals viel internationales Publikum an und hat sich in den letzten Jahren in ein modernes Ostseebad gewandelt. Wir flanieren auf der Ostseepromenade und auf der Seebrücke, besichtigen den Leuchtturm und lassen uns bei einer kleinen Schifffahrt auf der Ostsee die frische, jodreiche Seeluft um die Nase wehen (wetterbedingt). Der Rest des Nachmittags ist zur freien Verfügung.

4. TAG: Die Sahara Polens
Kolberg - heute machen wir einen Tagesausflug zu den berühmten Wanderdünen im Slowinski-Nationalpark, der als Welt-Biospährenreservat unter dem besonderen Schutz der UNESCO steht. Nach einer Fahrt durch die pommersche Landschaft mit ihren großen Äckern erreichen wir das verträumte Städtchen Leba (Łeba). Von hier geht es per Elektrowagen durch den Nationalpark, bis wir die weiß-gelben Dünen erblicken. Bis zu 42 m hoch, formten sie sich vor rund 5.000 Jahren aus dem Sand, den das Meer ans Land gespült hatte. Jahr für Jahr bewegen sie sich um einige Meter in Richtung Osten und lassen den Küstenwald nach und nach unter ihren Sandmassen verschwinden. Ohne Mühe erklimmen wir die große Lonzker-Düne und gehen auf dem Bergrücken zur Ostsee. Aufenthalt am Strand.

5. TAG: Gartenparadies und Ostseestrand
Kolberg - nach kurzer Fahrt erreichen wir die berühmten Hortulus-Gärten in Dobrzyca mit ihren mehr als 20 Themengärten – eine ungemeine Vielfalt auf kleinstem Raum. Wir spazieren durch japanische und mediterrane Gärten, englische Rosengärten, verwunschene Wald-, Felsen- und Wassergärten und wagen uns in den großen Irrgarten. Ein Erlebnis für die Sinne! Weiter geht’s an den Jamunder See (Jamno), einen großen Küstensee, den nur ein schmaler Landstreifen vom Meer trennt. An einer Stelle, wo es nur wenige Touristen gibt, erreichen wir die Ostsee. Vielleicht finden wir einen großen Bernsteinschatz oder zumindest kleine Bernsteinsplitter? Vor allem nach Winterstürmen kommen die urzeitlichen Schönheiten ans Tageslicht und locken Scharen von Sammlern an. Schon in alter Zeit wurden sie zu Schmuck verarbeitet und über „Bernsteinstraßen“ bis in den Mittelmeerraum gehandelt. Freuen Sie sich auf einen freien Nachmittag!

6. TAG: Unterwegs mit der Küstenbahn
Kolberg - westlich von Kolberg gibt es sowohl schöne breite Sandstrände als auch die Steilküste. Wir fahren mit einer pommerschen Schmalspurbahn durch mehrere Küstenorte nach Hoff (Trzęsacz) und sehen dort eine Kuriosität: 1901 riss das Meer die Dorfkirche weg und ließ nur eine einzige Wand an der Abbruchkante zurück. Die Legende, die sich um die „Geisterkirche“ rankt, kennt unser Reiseleiter. In Cammin (Kamien Pomorski) besichtigen wir einen wuchtigen romanisch-gotischen Dom, dessen Barockorgel einen internationalen Ruf genießt.

7. TAG: Heimreise
Kolberg - an Stettin und Berlin vorbei fahren wir zurück nach Mannheim und Karlsruhe (ca. 20.00 Uhr)

Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 6 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Schifffahrt
  • Fahrt mit der Schmalspurbahn

Hotel
1. - 2. Tag
Stettin, Hotel Radisson Blu Stettin

Das stilvolle ****Sterne HOTEL RADISSON BLU befindet sich im Zentrum von Stettin. Die gemütlichen Zimmer verfügen über Bad oder Dusche und WC, Fön, WLAN, TV, Safe, Kaffee- und Teezubehör. Den Morgen beginnen Sie mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, am Abend werden Sie von der Küche des Restaurants kulinarisch verwöhnt. Zur Entspannung können Sie den kostenfreien Zugang zur Fitness World mit Pool, Fitnessraum und Sauna genießen.

2. - 7. Tag
Kolberg, Hotel Diune Resort

In Kolberg wohnen Sie im HOTEL DIUNE RESORT, inmitten des herrlichen Küstenparks und nur 20 m vom Strand entfernt gelegen. Die stilvoll eingerichteten Zimmer verfügen über Bad oder Dusche und WC, Föhn, Bademantel, TV, Klimaanlage, Minibar, Kaffee- und Tee-Set, Safe und Balkon. Morgens erwartet Sie ein reichhaltiges Frühstückbuffet – bei gutem Wetter auf der Sonnen-Terrasse, am Abend werden Sie mit regionaler Küche und internationalen Gerichten verwöhnt. Ihrer Entspannung dient der Wellness- und Spa-Bereich mit Saunalandschaft, Pool und Massage-Angeboten (gegen Gebühr).

Änderungen vorbehalten
Reiseleitung
 Aleksander Stec
Aleksander Stec

studierte Geschichte und Pädagogik an der Universität Warschau; schon währenddessen begann er mit der Reiseleitung auch in deutscher Sprache. Seit 1998 kümmert er sich um die Organisation und Reiseleitung von Hirsch Reisen nicht nur in Polen, sondern mittlerweile auch im Baltikum, in der Slowakei, Bulgarien und Rumänien. Die Gäste loben seine Fähigkeit, auf jeden Reisenden einzugehen, ebenso wie sein umfängliches Wissen, das er in entgegenkommender, freundlicher Weise und charmanter Art weiterzugeben versteht.