Veröffentlicht am Autor , Birgit Krämer

Silvester am Comer See

Abendstimmung in Bellagio

Eigentlich hatten wir den Jahreswechsel ganz anders geplant, doch jetzt finde ich mich als Reiseleiterin in einem Hirsch-Bus wieder: Ein Kollege musste leider kurzfristig absagen. Also hieß es: Bücher wälzen über die Feiertage! Der Bus ist bis auf den letzten Platz besetzt, mein Mann Wolfgang Behrends am Steuer und unser Sohn Jan als „Assistent“ mit von der Partie. Como habe ich in bester Erinnerung, Jan freut sich vor allem auf die Edel-Schaufenster von Mailand, auf den Comer See – das Urlaubsparadies der Reichen und Schönen seit Jahrhunderten – sind wir alle sehr gespannt. Das Wetter soll schön werden, ganz anders als der trübe Tübinger Winter. Also nix wie los nach „Bella Italia“!

Silvester am Comer See weiterlesen
Veröffentlicht am Autor , Stefan Simonis

Como und der Comer See

Como – da zieht´s die Schönen und Reichen hin, habe ich gehört. Und zusätzlich noch mich. Mit dem Regionalexpress fahren wir über Monza nach Como. Das Hotel ist schnell gefunden (Eigenwerbung: „Moderne Betonfassade“), verkehrsgünstig an einer Hauptstraße gelegen.

Como und der Comer See weiterlesen

Veröffentlicht am Autor , Stefan Simonis

Mailand – nicht nur Wirtschaftsmetropole

Schon die Ankunft mit dem Zug in Milano Centrale ist beeindruckend. Was für ein pompöser, gewaltiger Bahnhof. Und rein ins Vergnügen! Vom natürlichen Instinkt der Töchter geleitet beginnen wir auf einer der Haupteinkaufsstraßen, der Via Manzoni, mit hoher Dichte an minimalistischen Modeläden.
Mailand – nicht nur Wirtschaftsmetropole weiterlesen

Veröffentlicht am Autor , Katharina Kasperek

Kultur und Erholung pur an Italiens beliebtestem See

Die Erholung begann schon bei der gemütlichen Abfahrt im Hirsch Bus. Für die Kultur sorgte unser engagierter Fahrer schon während der Anreise mit Anekdoten und Erzählungen zu Land und Leuten die wir passierten. Unser Standort für die wunderbaren Tage war das einstige Fischerdorf Limone sul Garda, das mit seinen engen Gässchen und Bogengängen bei allem turbulenten Treiben viele malerische Winkel bewahrt hat. Zitronenbäume, Magnolien und Oleander setzen farbenfrohe Akzente; kleine Hafenlokale, Weinstuben, Pizzerien und Cafés laden zur Rast ein. Spaziergänge an der Uferpromenade oder durch die nahen Olivenhaine bieten immer wieder herrliche Panoramablicke.

Kultur und Erholung pur an Italiens beliebtestem See weiterlesen