... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Studienreisen nach Zypern

Kein Wunder, dass die Göttin Aphrodite ausgerechnet hier Gestalt annahm! Dieses schöne Fleckchen Erde wird auch Sie bezaubern wie einst die alten Griechen. Auf drei Studienreisen zu verschiedenen Jahreszeiten können Sie Zyperns reiche Kultur, mediterrane Lebensart und traumhafte Landschaften erleben. Grüne Weinberge und Obstplantagen, malerische Bergdörfer, einladende Strände, die Farbenpracht zur Zeit der Mandelblüte und komfortable Hotels direkt am Meer erwarten Sie.

Note 1,3

 

Zypern zur Mandelblüte

  • Heilige Gärten und antike Stätten
  • Nikosia - geteilte Hauptstadt
  • Malerisches Troodos-Gebirge

8 Tage
24.2.2018 - 3.3.2018

Note 1,5

 

Wandern auf Zypern

  • Frühlingserwachen auf Zypern
  • Wanderungen an der Küste und ins Hinterland
  • Schönes Strandhotel in Paphos

8 Tage
11.3.2018 - 18.3.2018

Note 1,6

 

Zypern - die ganze Insel

  • Die Ausgrabungen der antiken Hauptstadt Paphos
  • Scheunendachkirchen im idyllischen Troodos-Gebirge
  • Zwei Ausflüge nach Nordzypern

8 Tage
8.4.2018 - 15.4.2018

Note 1,7

 

Kulturferien auf Zypern

  • Die berühmtesten Kulturschätze der Insel
  • Zyperns Traditionen: beschauliche Dörfer, Handwerk und Wein
  • Komfortables Strandhotel - ideal zum Entspannen!

8 Tage
22.4.2018 - 29.4.2018

Bereits durchgeführte Reisen

Mehr Infos zur Studienreise nach Zypern

Zwei verschiedene Kulturen prägen die drittgrößte Mittelmeerinsel, die seit 1974 in den türkischen Norden und den griechischen Süden geteilt ist. Auf beiden Seiten der Demarkationslinie gibt es unendlich viel zu entdecken, denn Zypern gleicht einem Freilichtmuseum der Geschichte mit seinen antiken Stätten, großartigen Mosaiken, frühchristlichen Basiliken, Kreuzritterburgen, romantischen Klosterruinen und Moscheen.
In Nikosia, der geteilten Hauptstadt, erinnern venezianische Festungsmauer, Johanneskathedrale und eine herausragende Ikonensammlung an die Blütezeit im Mittelalter. Die Sophien-Kathedrale im türkischen Teil wurde zur Moschee. In der verwinkelten Altstadt mit ihren kleinen Läden und Cafés, in der Karawanserei oder auf der wieder geöffneten Prachtmeile Ledrastraße kann man nach Herzenslust bummeln, stöbern oder einkehren und einen Mokka oder den typisch zyprischen Brandy sour probieren.
Im dicht bewaldete Troodosgebirge im Herzen der Insel ziehen die UNESCO-geschützten Scheunendachkirchen Besucher an: Äußerlich unspektakulär, verbergen sie in ihrem Inneren prächtige byzantinische Fresken.

Römischen Villen, Paläste und Königsgräber sind von der antiken Hafenstadt Paphos geblieben, vor deren Basilika einst der Apostel Paulus gegeißelt wurde. Im Hafenkastell von Kyrenia gibt das Wrack eines Handelsschiffs samt Weinamphoren und Geschirr Einblicke in die antike Schifffahrt. Und im Kastell von Limassol krönte Richard Löwenherz seine Königin. Selbstverständlich besuchen Sie auch den mythischen Ort, wo die schaumgeborene Göttin der Liebe und Schönheit den Wellen entstieg, sowie ihren bevorzugten Badeplatz auf der Halbinsel Akamas.

Der Hirsch-Tipp:

Hier finden Sie Antworten auf alle erdenklichen Fragen zu Zyperns Geographie, Politik, Wirtschaft oder Kultur: www.europa-auf-einen-blick.de/zypern/index.php