... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Wanderreise nach Teneriffa

Erwandern Sie sich einen ganzen Kontinent! Auf Teneriffa ist das möglich, gilt doch die größte Kanareninsel wegen ihrer Vielfalt an Landschaftsformen und Naturphänomenen als „Kontinent im Kleinen“. Von subtropischen Tälern bis zur alpinen Gebirgsregion des Teide, des höchsten Bergs Spaniens, gehen zahlreiche Klimazonen ineinander über.

Note 1,8

 

Wandern auf La Gomera

  • Alpines Inselwandern
  • Verwunschener Nebelwald im Nationalpark Garajonay
  • Komfortables Hotel in schöner Lage

8 Tage
10.4.2018 - 17.4.2018

Bereits durchgeführte Reisen

April 2017

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Wandern auf Teneriffa 15.4.2017 22.4.2017 8 Tage ab 1085 €

April 2014

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Wandern auf La Gomera 26.4.2014 3.5.2014 8 Tage ab 1195 €
Wandern auf Teneriffa 6.4.2014 13.4.2014 8 Tage ab 1035 €

April 2013

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Wandern auf Teneriffa 14.4.2013 21.4.2013 8 Tage ab 995 €

April 2012

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Wandern auf Teneriffa 14.4.2012 21.4.2012 8 Tage ab 985 €

Mehr zum Wandern auf Teneriffa

Auf unserer Wanderreise werden Sie die „Insel des ewigen Frühlings“ in ihrer ganzen Vielfalt entdecken. Teneriffa ist ein Vulkan. Schon die schwarzen Sandstrände und Lavaklippen an der Küste lassen dies erkennen. Durch spektakuläre Kraterlandschaften führt unsere Wanderung im Teide-Nationalpark: Aschewüsten und Schlackefelder, erstarrte Lavazungen und bizarr verwitterte Felsgebilde wie die gigantischen Roques de la Garcia geben eine fantastische Kulisse ab.

Das Anaga-Gebirge ist Teneriffas grünste Region. Eine Wanderung durch die verwunschenen Nebelwälder und die Barancos – durch Erosion tief eingeschnittene Schluchten - gehört zu den Höhepunkten unserer Reise. Jahrhunderte lang haben Wassermassen das spröde Vulkangestein talwärts ausgehöhlt, eine eigentümliche Pflanzenwelt ist hier heimisch. Schon Humboldt bezeichnete das La Orotava-Tal mit seiner üppigen Vegetation als „das schönste Tal der Welt“. Die artenreiche Flora der Insel lässt das Herz jedes Botanikers höher schlagen, denn hier gedeihen Pflanzen, die anderswo nur noch als Fossilien zu finden sind: Kanarischer Lorbeer, Farne oder der legendäre Drachenbaum, der heilige Baum der Guanchen. Ein angeblich 1000-jähriges Exemplar ist in der Weinstadt Icod de los Vinos zu bewundern.

In den Bergen Teneriffas trifft man auf malerische Terrassendörfer und Höhlensiedlungen im weichen Vulkangestein. Die Universitätsstadt La Laguna mit ihren kolonialen Kirchen und Palästen gehört zum Weltkulturerbe. In La Orotava dominiert der spanische Barock, die Hauptstadt Santa Cruz ist modern und geschäftig. In Puerto della Cruz locken eine mondäne Uferpromenade und ein herrlicher Botanischer Garten.

Hirsch-Tipp: Wunderbar entspannen kann man im Meeresschwimmbad „Lago de Martiánez“ an der Avenida de Colon in Puerto de la Cruz. Der kanarische Landschaftskünstler César Manrique hat diese Pool- und Gartenlandschaft gestaltet, die mit ihren exotischen Pflanzen, schattigen Liegeplätzen und einladenden Bars zu den Attraktionen der Insel gehört.

www.puertodelacruz.es