... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Studienreise zu den Loire Schlössern

Note 1,6

 

Die Schlösser der Loire

  • Wehrhafte Burgen und elegante Lustschlösser
  • Liebliche Landschaft entlang eines ursprünglichen Flusses
  • Französische Geschichte hautnah
7 Tage
4.9.2017 - 10.9.2017

Bereits durchgeführte Reisen

Mai 2017

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Die Schlösser der Loire 29.5.2017 4.6.2017 7 Tage

September 2016

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Die Schlösser der Loire - Studienreise 5.9.2016 11.9.2016 7 Tage

Juni 2016

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Die Schlösser der Loire - Studienreise 13.6.2016 19.6.2016 7 Tage

Juni 2014

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Das Tal der Loire - Wanderreise 2.6.2014 8.6.2014 7 Tage

Mai 2014

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Wandern in der Ardèche und in den Cevennen - Wanderreise 19.5.2014 25.5.2014 7 Tage
1 2 3 >

Weitere Infos zu den Loire Schlössern

Langsam steigen die Morgennebel von den Sandbänken auf und geben den Blick frei auf einen naturbelassenen Fluss, der sich in vielen Armen durch die sanften Hügel schlängelt. Unvergesslich ist der Blick vom „Reiterturm“ des Schlosses Amboise, das auf seinem hohen Felsplateau über die Loire wacht.
Die Loire und ihre Nebenflüsse waren im 15. und 16. Jahrhundert bevorzugter Aufenthaltsort der Könige. Unter Charles VIII und seinen Nachfolgern entfaltete sich ein repräsentatives Hofleben nach italienischem Vorbild. Dafür bedurfte es eines angemessenen Rahmens: Unzählige Schlösser entstanden und mit ihnen die besondere französische Ausprägung der Renaissancearchitektur.


Unsere Studienreise lässt in den königlichen Residenzen Amboise und Blois, in den Lustschlössern Chambord und Chenonceau die Vergangenheit lebendig werden. Hier begegnen wir François Ier, dem vollendeten Renaissanceherrscher; der schönen, ehrgeizigen Diane de Poitiers; Katharina von Medici und ihren Söhnen, die während der Wirren der Religionskriege an der Loire Zuflucht und in prachtvollen Festen Vergessen suchten. Auch Adelsfamilien trugen zum „Bauboom“ bei: Das idyllische Wasserschlösschen Azay-le-Rideau und das bis heute private Cheverny in der Sologne sind Beispiele hierfür. Gartenfreunde kommen in Villandry auf ihre Kosten, wo nach alten Stichen ein prächtiger Renaissancegarten wiedererstanden ist.

Doch nicht nur Schlösser gibt es auf unserer Studienreise zu entdecken. Jahrhunderte lang war das Grab des Heiligen Martin in Tours wichtigstes Pilgerziel in Frankreich. Richard Löwenherz fand im Kloster Fontevraud seine letzte Ruhe. Die romanischen Figurenkapitelle der Klosterkirche Saint-Benoit-sur-Loire gehören zu den ältesten in Frankreich. Genießen Sie das studentische Flair von Tours, den provienziellen Charme der Städtchen Amboise und Blois und wandeln Sie in Orléans auf den Spuren Jeanne d’Arcs.

Und was wäre der „Garten Frankreichs“ ohne seine berühmten Weine, den Saumur oder Chinon, an dem sich schon Rabelais ergötzte, oder den hervorragenden Sekt aus Vouvray? Unbedingt probieren sollten Sie auch den Salat mit gebackenem Ziegenkäse aus Sainte Maure, Baguette belegt mit deftigen Rillettes aus Tours oder die köstliche Tarte Tatin!

Der Hirsch-Tipp: Lassen Sie den Tag auf der mittelalterlichen Place Plumereau in der Altstadt von Tours bei einem guten Glas Loire-Wein ausklingen!