... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Reisen in die Auvergne

Note 1,5

 

Kulturferien in Südfrankreich

  • Die schönsten Städte des Languedoc
  • Komfortables Strandhotel in Cap d‘Agde
  • Natur pur: Tarnschluchten und Camargue
11 Tage
25.9.2017 - 5.10.2017

Bereits durchgeführte Reisen

Juni 2017

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Wandern in der Auvergne 4.6.2017 10.6.2017 7 Tage

September 2016

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Kulturferien im Süden Frankreichs 26.9.2016 6.10.2016 11 Tage

April 2015

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Die Kathedralen des Südens 20.4.2015 26.4.2015 7 Tage

Oktober 2014

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Frankreichs Südwesten - Studienreise 13.10.2014 22.10.2014 10 Tage

Oktober 2013

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Studienreise Frankreichs Südwesten 14.10.2013 23.10.2013 10 Tage
1 2 >

Weitere Infos zur Studienreise Auvergne

Ein fantastisches Panorama eröffnet sich dem Reisenden vom Puy de Dôme: Über 80 Vulkankegel reihen sich wie die Glieder einer Kette aneinander. Das Land der Vulkane mit seiner herben Schönheit gilt als Frankreichs ursprünglichste Region.

Die Auvergne nimmt einen großen Teil des Massif Central ein. Tief schneiden sich die wilden Flusstäler von Loire, Allier und Lot ein; die spektakuläre Tarnschlucht erleben Sie auf unserer Studienreise auch vom Schiff aus. Aus den Tiefen des Lavagesteins werden die Mineralwasserquellen von Volvic und Vichy gespeist. Schon die Römer nutzten die Thermalquellen von Vichy und begründeten die Tradition dieses mondänen Heilbades der Belle Epoque.
Im Mittelalter entstandene Burgen, Kirchen und Klöster prägen das Landschaftsbild bis heute.

Ein bedeutendes Zeugnis der auvergnatischen Romanik ist die Kirche Notre Dame d’Orcival; in St. Pierre de Mozac beeindrucken kunstvolle Figurenkapitelle. Der Aufstieg zur winzigen Michaelskapelle auf der 80m hohen Felsnadel in Le Puy belohnt mit einem herrlichen Ausblick auf die Stadt, in der einst die Jakobspilger ihren Weg auf der Via Podiensis antraten. In ähnlich imposanter Lage thront hoch über den Tälern bei Arlanc die wehrhafte Benediktinerabtei La Chaise Dieu, der Stuhl Gottes. Die mächtige Kathedrale von Clermont-Ferrand aus dunklem Lavagestein ist für ihre Glasfenster berühmt.

Außerdem widmet sich unsere Studienreise auch kulinarischen Genüssen. Die bergige, früher sehr arme Auvergne zeichnet sich durch eine einfache, bäuerliche Küche aus. Eine wichtige Rolle spielen Kartoffeln, wie in der beliebten Truffade, und Eintöpfe, wie die Potée d’Auvergne. Und natürlich hat auch diese Gegend ihre typischen Käse hervorgebracht: Seit über 1000 Jahren wird der cremig-nussige Saint Nectaire in den Monts-Dore produziert. Daneben zählen der Fourme d’Ambert, der Cantal und der Bleu d’Auvergne zu den Spezialitäten der Region. In typischen Gasthöfen lernen Sie die auvergnatische Küche kennen. Daneben darf der Besuch des Marktes in Le Puy und einer Käserei nicht fehlen. 

Der Hirsch-Tipp: Die „lentilles vertes“, kleine grüne Linsen aus dem Velay, sind eine in ganz Frankreich begehrte Spezialität, für deren Qualität das AOC-Siegel bürgt. (Infos und Rezepte z.B.  unter: www.ot-lepuyenvelay.fr oder www.confrerie-lentilleverte-dupuy.com)