... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Städtereisen nach Berlin

Es war bis 1989 ein Symbol für das geteilte Berlin und Deutschland. Heute steht das Brandenburger Tor für die Wiedervereinigung und zieht jährlich Millionen von Besuchern an. Kaum eindrucksvoller könnte sich der Abschluss der Prachtstraße Unter den Linden präsentieren, der ältesten Flaniermeile der ehemaligen Residenzstadt preußischer Kurfürsten, Könige und deutscher Kaiser. Staatsoper, Zeughaus, St. Hedwigs-Kathedrale und Schinkels Neue Wache künden vom Glanz der einstigen Herrscher an der Spree.

Note 1,6

 

Berlin

  • UNESCO-Welterbe Museumsinsel
  • Potsdam mit Schloss und Park Sanssouci
  • Sonderausstellung zur Reformation

Bereits durchgeführte Reisen

Mai 2017

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Berlin 10.5.2017 14.5.2017 5 Tage

Dezember 2016

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Weihnachtliches Potsdam 23.12.2016 27.12.2016 5 Tage

September 2016

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Berlin - Städtereise 29.9.2016 3.10.2016 5 Tage
Berlin - Städtereise 7.9.2016 11.9.2016 5 Tage

Juni 2016

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Berlin - Städtereise 22.6.2016 26.6.2016 5 Tage
1 2 3 4 5 >

Weitere Infos zur Städtereise nach Berlin

Nicht weit davon entfernt lockt die 1999 auf die Welterbe-Liste der UNESCO aufgenommene Museumsinsel mit Alter Nationalgalerie, Pergamon- und Bode Museum mit hochkarätigen Ausstellungsstücken. Publikumsmagnet ist der Porträtkopf der ägyptischen Königin Nofretete, der im Alten Museum zu bewundern ist. 

Viel zu entdecken gibt es beim Bummel durch die Hackeschen Höfe mit ihren ausgefallenen Boutiquen oder durch das Szeneviertel Prenzlauer Berg mit Berlins ältester Currywurstbude. Wer’s gehobener mag, speist in der Feinschmeckerabteilung des KaDeWe oder gönnt sich ein Gläschen Sekt im renommierten Hotel Adlon. 

Faszinierend ist die Beschäftigung mit der wechselvollen Geschichte der Stadt, die mit den Stadtteilen Cölln und Berlin erstmals im 13. Jahrhundert Erwähnung findet. Von den Hohenzollern zur prächtigen Residenzstadt ausgebaut, stieg Berlin in den Zwanziger Jahren schließlich zur Weltstadt auf. Bewegend ist der Besuch des Holocaust-Mahnmals mit seinen 2.700 Stelen, die an das Verbrechen der Ermordung der Juden Europas erinnern, oder der Gedenkstätte Berliner Mauer in der Bernauer Straße. 

Ein Besuch des Reichstags mit seiner von Sir Norman Foster entworfenen spektakulären Glaskuppel gewährt luftige Einblicke in den Plenarsaal. Die wunderbare Aussicht von der Besucherplattform entschädigt für die kurze Wartezeit und lässt Besucher aus In- und Ausland aus vollem Herzen seufzen: Berlin ist (nicht nur) eine Reise wert!

Hirsch-Tipp:
Das Jüdische Museum Berlin bietet nicht nur eine eindrucksvolle Zeitreise durch zwei Jahrtausende deutsch-jüdischer Geschichte, sondern mit seinem Anbau und Glashof ein Architekturdenkmal von Weltrang.