... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Rundreisen nach Slowenien

Die goldenen Hörner dieses Gamsbocks sind die Schlüssel zu einem verborgenen Schatz und blenden gierige Jäger so, dass sie in die Tiefe stürzen. Wie in der Sage vom „Goldhorn“ aus den Julischen Alpen, gehören die Berge selbst zu den größten Schätzen Sloweniens. Der Triglav, „Dreikopf“, mit 2864 m höchster Gipfel des Landes, ziert die Nationalflagge; der gleichnamige Nationalpark zählt zu den ältesten Europas. Die drei Köpfe des heidnischen Berggottes sollen über Himmel, Erde und die Unterwelt wachen.

Ljubljana

Slowenien ganz entspannt

  • Modernes Kur- und Erholungszentrum
  • Abwechslungsreiche Ausflüge
  • Freie Zeit zum Entspannen

Dubrovnik

Kroatien - Slowenien - Bosnien

  • Landschaftserlebnis Plitvicer Seen und Küste Dalmatiens
  • Ehrwürdig und wunderschön: Split und Dubrovnic
  • Hauptstadt-Trio: Ljubljana, Sarajewo, Zagreb

Bereits durchgeführte Reisen

Dezember 2016

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Weihnachten in der Steiermark 23.12.2016 27.12.2016 5 Tage ab 595 €

Juni 2016

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Kroatien - Slowenien 13.6.2016 21.6.2016 9 Tage ab 1155 €

Oktober 2015

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Kroatien - Slowenien 5.10.2015 13.10.2015 9 Tage ab 1135 €

Juni 2015

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Kroatien - Slowenien 15.6.2015 23.6.2015 9 Tage ab 1135 €

Oktober 2014

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Kroatien - Slowenien 6.10.2014 14.10.2014 9 Tage ab 1115 €
1 2 3 >

Mehr Infos zur Studienreise nach Slowenien

Letztere ist ebenso eindrucksvoll wie die Berge – und wird auf unserer Studienreise selbstverständlich erkundet: Märchenhafte Grotten sind im Karst verborgen, darunter die weltbekannten Höhlen von Postojna, eine vom Pivka-Fluss geschaffene Zauberwelt, in der schon unter den Habsburgern reger Tourismus herrschte. Zum Besuch von Kaiser Franz I. wurden die Grotten festlich beleuchtet, Ende des 19. Jhs. Höhlenbahn und Tanzsaal eingerichtet. Heute kann man hier bisweilen Symphoniekonzerten lauschen oder die lichtscheuen Grottenolme beobachten.

Gebirgig, grün und mediterran ist dieses sympathische Land. Neben Alpen und Karst lockt Sloweniens Adriaküste mit venezianisch geprägten Hafenstädten. Die junge Hauptstadt Ljubljana kann über 600 Jahre österreichische Herrschaft nicht verleugnen und versprüht noch immer Habsburger Charme mit ihren prächtigen Barockbauten, den vielen neu gestalteten Plätzen und studentischer Atmosphäre.

Die älteste und schönste Stadt des Landes aber ist Ptuj, ein wahres Schatzkästlein Jahrtausende alter Kultur mit hervorragend erhaltener Altstadt und majestätischem Schloss. Die steirische Weinstadt Maribor steht dem kaum nach. Überhaupt: der Wein! Im sonnenverwöhnten Hügelland gedeiht er prächtig. Viele leckere Speisen werden traditionell mit dem Rotwein Teran zubereitet. Kulinarisch haben übrigens Österreicher, Italiener und Ungarn ihre Spuren hinterlassen. Seefische und deftige Eintöpfe, Käse und Schinken aus dem Karst und zum Nachtisch die berühmte „Kremešnite“ sollte man sich nicht entgehen lassen!

Der Hirsch-Tipp: Hilfreiche Informationen gibt die Slowenische Tourismuszentrale unter www.slowenia.info