... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Studienreisen nach Sizilien

3000 Jahre Kunst und Kultur, herrliche Landschaften und eine exzellente Küche warten auf Sie! Ihre Lage zwischen Afrika und Europa machte die größte Insel des Mittemeeres zu einem Schnittpunkt der Kulturen. Alle waren sie hier: Griechen, Römer, Araber, Normannen, Staufer, Franzosen, Spanier, Österreicher. Unter Kulturtouristen gehört Sizilien zu den ersten Adressen – spätestens seit Goethe hier auf Spurensuche der Antike ins Schwärmen geriet. 

hirschexklusiv: Sizilianische Glanzlichter

  • Palermo, Syrakus und Agrigent
  • Auf den Spuren der Griechen, Römer und Normannen
  • Fahrt auf den Ätna

Note 1,5

 

Kulturferien auf Sizilien

  • Kulturschätze: Griechen, Römern und Normannen auf der Spur
  • Ein Hauch von Abenteuer: der Ätna
  • Relaxen im komfortablen Hotel am Meer

Bereits durchgeführte Reisen

1 2 3 4 5 >

Mehr zu Sizilien

Sizilien hat so viel zu bieten, dass wir zwei Studienreisen konzipiert haben, um die Insel in all ihren Facetten zu erkunden: Unsere 15-tägige Studienreise widmet sich den Kunstschätzen rund um die Insel, ausgewählte Höhepunkte erleben Sie auf der 8-tägigen Variante. 

Nirgendwo sind griechische Tempel besser erhalten als in Agrigent, Selinunt und Segesta. Zu den antiken Highlights gehören auch die Griechenfestung Syrakus und das Theater von Taormina mit seiner faszinierenden Aussicht auf den Ätna. Von römischer Lebensart erzählt die luxuriöse Villa Casale in Piazza Armerina. Die Normannen hinterließen die prächtigen Dome von Monreale und Cefalù mit ihren atemberaubenden Mosaiken. Auf barocken Überschwang trifft man in Noto und Catania; eine kulturelle Renaissance hat die Inselmetropole Palermo in den letzten Jahren erlebt, wo viele Bauten in neuem Glanz erstrahlen, Museen und Theater eröffnet wurden.

Das größte Naturerlebnis ist die Auffahrt zum Kraterrand des alles überragenden Ätna. Ungeheuer vielfältig ist die sizilianische Landschaft, von den fruchtbaren Hängen des Vulkans über die endlosen Weizenfelder im Hügelland des Inselinneren bis zu den glitzernden Salzgärten bei Trapani. Herrliche Strände laden zum Badevergnügen ein – und bescheren Ihnen einen entspannten Reiseabschluss.

Schlemmereien für Genießer verheißt die bunte sizilianische Küche mit ihren unzähligen Antipasti, schmackhaften Fischgerichten und Pasta mit Sardinen, Auberginen oder Zitrone.

Der Hirsch-Tipp: Was gibt es Schöneres an einem heißen Tag als eine erfrischende Granita? Probieren Sie das Halbgefrorene mit Kaffee-, Frucht- oder dem bei den Sizilianern so beliebten Mandelgeschmack, das hier in jeder Bar angeboten wird.

Köstliches Mandelgebäck aus Erice oder Wein von Donnafugata bei Marsala – dem Landsitz des „Leoparden“ aus dem berühmten Roman von Giuseppe Tomasi di Lampedusa – eignen sich als Mitbringsel. www.donnafugata.it

Wandern auf Sizilien

Als klassisches Ziel für Kultur- und Bildungsreisen lockt die Insel jedes Jahr auch viele Wanderer aus der ganzen Welt. Auf Sizilien wird Wandern zum Abenteuer. Die teils wenig beschilderten Wege und unerschlossenen Pfade lassen den Wanderer immer wieder Neues-  und die Insel in ihrer ganzen Vielfalt entdecken. Für all diejenigen, die es etwas weniger abenteuerlich mögen und sich eher den erschlosseneren Ecken der Insel widmen möchten, wurden in den drei großen Naturparks Ätna, Nebrodi und Madonien viele Wanderwege neu eingerichtet. Alte Wirtschaftswege, steingepflasterte Trazzere, Treppenwege und Saumpfade sind erhalten geblieben und bieten dem Wanderer eine Vielzahl an abwechslungsreichen Routen.

Doch nicht nur landschaftlich ist die Auswahl für Wanderer groß. Auch was Länge und Schwierigkeitsgrad der Wanderstrecken betrifft, kommt auf Sizilien jeder auf seine Kosten. Sie sind so unterschiedlich wie die Gegenden, durch die sie führen. Das Spektrum reicht von gemütlichen Spaziergängen mit kurzen An- und Abstiegen, etwa über Waldwege und Forststraßen, durch Buchenwälder und an der flachen Küste entlang, bis hin zu anspruchsvolleren Wanderungen. Erkaltete Lavaströme mit fast schattenlosem Gelände lassen sich ebenso erklimmen wie schroffe Kalkfelsen und Gebirgszüge. Der Facettenreichtum der Insel macht jede Wanderung zum unvergesslichen Erlebnis.

Die besten Zeiten für Wandertouren auf Sizilien sind von März bis Juni und im Spätsommer von September bis Oktober. Im Frühjahr verzaubert die berühmte Primavera Siciliana, durch ihre Blütenpracht auf den Hügeln, die Insel in ein wahres Paradies aus Farben. Jahr für Jahr zieht sie Einheimische und Touristen aufs Neue in ihren Bann und lässt das Wandern auf Sizilien zu einem Ereignis der besonderen Art werden.