... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Studienreisen nach Luxemburg

Als im Jahr 963 Graf Siegfried auf dem mächtigen Bockfelsen hoch über der Alzette seine „Lützelburg“ errichtete, ahnte er wohl kaum, dass daraus einmal eine Hauptstadt Europas werden würde! Von der Keimzelle Luxemburgs eröffnet sich heute das schönste Panorama auf die Stadt zwischen Berg und Tal. Von den Bastionen der Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, blickt man bis zum futuristischen Banken- und Europaviertel auf dem Kirchberg-Plateau mit dem gläsernen MUDAM (Museum für Moderne Kunst), der neusten Attraktion der Stadt. 

Derzeit ist leider kein passender Reisetermin verfügbar, eventuell aber in Planung – bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse! Gerne merken wir Sie vor oder bieten Ihnen eine Alternative an.

Tel. 0721-18 11 18, verkauf@hirschreisen.de oder bequem über unser Kontaktformular.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Bereits durchgeführte Reisen

Mehr zur Studienreise nach Luxemburg

Gemütlich und verträumt, dabei dynamisch, schick, weltoffen und vielsprachig, besitzt das kleine Großherzogtum jede Menge internationales Flair! Als attraktives Finanzzentrum ist es gar reichstes Land der EU, in dem 155 Banken ihren Sitz haben. Neben Bankern und „Eurokraten“ zieht Luxemburg auch immer mehr Arbeitnehmer aus den Nachbarländern an. Auf unserer Studienreise erkunden wir das Labyrinth der Kasematten und die verwinkelte Altstadt mit dem Großherzoglichen Palais. Auf der Place d’Armes verlocken zahlreiche Restaurants dazu, die rustikale und zugleich raffinierte Luxemburger Küche zu probieren – am besten begleitet von einem Schoppen Elbling! 

Doch wer nur die Hauptstadt besucht, kennt Luxemburg noch lange nicht! Auch im Umland gibt es allerhand zu entdecken, wie den Wallfahrtsort Echternach. Über 10.000 Pilger reihen sich jedes Jahr bei der „Springprozession“ zur Basilika des Heiligen Willibrord mit ein. Das Benediktinerkloster war im Mittelalter für seine Schreibstube berühmt. Längst sind die kostbaren Handschriften in alle Winde verstreut, doch Faksimiles geben einen guten Einblick in die Kunst der Buchmalerei.  

Schon Victor Hugo liebte die wilde Schönheit der Ardennen mit ihren vielen Burgen. Am spektakulärsten ist die Burg Vianden, die über dem Städtchen thront, in dem der französische Romantiker Zuflucht fand. Die Burg von Clervaux beherbergt die einzigartige Fotosammlung The Family of Man, die der Luxemburger Fotograf Edward Steichen 1951 zusammengestellt hat - ein umfassendes Porträt der Menschheit, das den Betrachter berührt und fasziniert. 

Der Hirsch-Tipp: Luxemburgs neues Wahrzeichen, das MUDAM (Musée d’Art Moderne Gran-Duc Jean) des Stararchitekten Ieoh Ming Pei präsentiert moderne und zeitgenössische Kunst in spannender Hülle: www.mudam.lu