... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Studienreisen nach Kreta

In der griechischen Mythologie gilt Kreta als die Insel des Zeus: Hier wurde der Göttervater geboren, hierher entführte er in Gestalt eines weißen Stieres die phönizische Prinzessin Europa. Hier herrschte der König Minos aus Homers Ilias. Hier ließ er den Minotaurus in ein Labyrinth sperren. 

Das Kreta der Minoer

  • Die Paläste der Minoer
  • Hafenstädtchen mit Flair
  • Geruhsames Programm und freier Tag
8 Tage
5.5.2018 - 12.5.2018

Bereits durchgeführte Reisen

April 2016

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Osterfest auf Kreta - Studienreise 24.4.2016 1.5.2016 8 Tage

April 2015

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Osterfest auf Kreta - Studienreise 5.4.2015 12.4.2015 8 Tage

April 2014

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Osterfest auf Kreta - Studienreise 13.4.2014 20.4.2014 8 Tage

Mehr Infos zur Studienreise nach Kreta

Kreta ist Griechenlands größte Insel und südlichster Vorposten. Zwischen drei Kontinenten gelegen, empfing die Insel seit jeher Impulse aus Asien und Afrika und wurde zur Keimzelle europäischer Kultur. Römern, Türken und Venezianern gefiel es hier. Die Seemacht Venedig hat die Altstädte von Chania und Rethimno, die Häfen von Agios Nikolaios und der Hauptstadt Iraklion bis heute geprägt. Beim Bummel durch die sympathischen Städtchen trifft man auf venezianische Palazzi, stolze Hafenkastelle, pastellfarbene Fassaden und orientalisches Flair.

Auf unserer Studienreise lernen Sie die sagenumwobene Hochkultur der Minoer kennen. Die Ruinen des Palastes in Knossos mit ihren verschachtelten Räumen und prächtigen Wandmalereien versetzen Sie ins 2. Jahrtausend v. Chr. Das berühmte Kloster Arkadi mit seiner Renaissance-Kirche erinnert an den Freiheitskampf gegen die Türken im 19. Jh.

Am besten lässt sich die mediterrane Natur Kretas zu Fuß entdecken. Wanderungen führen Sie durch uralte Kulturlandschaft abseits des Küstentrubels, durch wilde Bergwelt und dicht bewachsene Flusstäler. Auf der bäuerlichen Lassithi-Hochebene drehen sich noch heute segeltuchbespannte Windräder. Die Diktäische Grotte mit ihren gewaltigen Stalaktiten und Stalagmiten gilt als mythische Geburtshöhle des Zeus. Im Südwesten, wo Schluchten tief in die steile Küstenlandschaft einschneiden, ist die Insel am gebirgigsten und grünsten. Höhepunkt für Naturliebhaber ist die Wanderung durch die Imbros-Schlucht, in der zahlreiche wilde Pflanzenarten gedeihen.
Außerdem verführt Kreta den Reisenden mit der viel gerühmte Gastfreundschaft und gesunder Küche - wenig authentisch ist lediglich der Sirtaki, der eigens für den Filmhelden Anthony Quinn alias Alexis Sorbas geschaffen wurde …

Der Hirsch-Tipp: In der neoklassizistischen Markthalle von Chanía, der „Dimotiki Agora“, finden Sie alles, was Kreta kulinarisch zu bieten hat - und außerdem preiswerte Imbisslokale. www.chania.gr