... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Reisen nach Korsika

Korsika

  • Korsikas Küstenstädte: Bastia, Bonifacio, Ajaccio
  • Schroffe Berge, Schluchten, Buchten und türkisfarbenes Meer
  • Einmal rund um die Insel und Abstecher ins Hinterland

8 Tage
13.10.2018 - 20.10.2018

Bereits durchgeführte Reisen

Mai 2017

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Korsika 27.5.2017 3.6.2017 8 Tage ab 1355 €

Oktober 2016

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Mallorca trifft Antalya - Mein Schiff 1 14.10.2016 24.10.2016 11 Tage ab 1873 €

Mai 2013

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Wandern auf Korsika NEU 25.5.2013 1.6.2013 8 Tage ab 1365 €

Weitere Infos zur Wanderreise nach Korsika

Der Beiname „Ile de Beauté“, Insel der Schönheit, ist keine Erfindung moderner Reiseprospekte - schon die alten Griechen nannten Korsika so! Endlose Sandstrände, Obstplantagen und sanfte Hügel prägen die Ostebene. Kleine Fjorde schneiden tief in die wilde Westküste ein, wo in fruchtbaren Tälern neben Oliven- und Eukalyptusbäumen ein exzellenter Wein gedeiht. Im hügeligen Hinterland verströmt die Macchia Lavendel- und Thymianduft; die tiefen Wälder sind echte Wanderparadiese, überragt von den schroffen Felskämmen der Hochgebirgszone. 

Es heißt, nur in den Bergen lerne man das wahre Korsika kennen. Zu den spektakulärsten Schluchten zählt das von ockerfarbenen Felsnadeln umschlossene Restonica-Tal, durch das man zum glasklaren ehemaligen Gletschersee Lac de Melo aufsteigt. Am Golf von Porto regen die bizarren Klippen der Calanche die Fantasie an: Wind und Wasser haben den purpurroten Granit zu Säulen, Türmen und skurrilen Köpfen geformt, Höhlen und Löcher hineingefressen. Beim Naturschutzgebiet La Scandola führt die Wanderung zwischen roten Felsen und tiefblauem Meer ins idyllisch gelegene Fischerdorf Girolata.
In der alten genuesischen Hauptstadt Bastia thront die mächtige Burg über dem Hafenviertel. Auch Corte im Inselinneren und Calvi, Hauptort der Balagne im Norden, sind eindrucksvolle Zitadellenstädte. In Calvi verbinden sich städtisches Flair und erholsames Strandleben. Das mondäne Seebad rühmt sich, Geburtsort des Christoph Columbus zu sein – ob’s stimmt oder nicht, darüber kann man beim Flanieren an der Hafenpromenade nachsinnen.

Der Hirsch-Tipp: Einen interessanten Rundgang durch die Inselgeschichte bietet das Musée de la Corse in Corte:
www.musee-corse.com