... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Studienreisen nach Bilbao und Rioja

Die Wandlung ist erstaunlich! Die unschöne Industriestadt Bilbao hat sich in den letzten Jahren zu einem Mekka für Architektur- und Kunstliebhaber gemausert. Alles begann 1997 mit der Eröffnung des Guggenheim-Museums von Frank O. Gehry. Der spektakuläre Bau mit seinen organischen Formen aus Titan, Kalkstein und Glas birgt Werke von Marc Chagall, Joan Miró, Emil Nolde, Andy Warhol, Antoni Tapies und Jeff Koons. Inzwischen ist der Imagewandel Bilbaos bereits am Flughafen augenfällig: Das Terminal stammt vom Stararchitekten Santiago Calatrava, der auch die filigrane Fußgängerbrücke über den Río Nervíon geschaffen hat. Die Metrostationen mit ihren Schneckenhauseingängen entwarf Sir Norman Forster.

Derzeit ist leider kein passender Reisetermin verfügbar, eventuell aber in Planung – bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse! Gerne merken wir Sie vor oder bieten Ihnen eine Alternative an.

Tel. 0721-18 11 18, verkauf@hirschreisen.de oder bequem über unser Kontaktformular.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Bereits durchgeführte Reisen

Juni 2017

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Wandern auf dem Jakobsweg 10.6.2017 18.6.2017 9 Tage

September 2016

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Bilbao und Rioja 11.9.2016 17.9.2016 7 Tage

Juni 2016

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Das unbekannte Spanien - Studienreise 12.6.2016 19.6.2016 8 Tage

September 2015

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Das unbekannte Spanien - Studienreise 13.9.2015 20.9.2015 8 Tage

Juni 2014

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Wandern auf dem Jakobsweg - Wanderreise 13.6.2014 22.6.2014 10 Tage
1 2 >

Mehr über Bilbao

Bilbao ist Ausgangspunkt unserer Studienreise in den grünen Norden Spaniens. Baskenland, Ebrotal und die Rioja bieten nicht nur futuristische Architektur und moderne Kunst, sondern gelten auch als Gourmethochburg Spaniens. In traditionsreichen Bodegas probieren Sie exzellente Weine und entdecken die köstliche Küche - von pintxos, aufgespießten kleinen Leckereien, über deftige Hausmannskost bis zu Jakobsmuscheln und Langusten.

Im Hügelland der Rioja gedeihen edle Tropfen, geschützt durch die kantabrischen Berge im Norden und die Sierra de la Demanda im Süden. Viele Orte erlangten durch ihre Lage am Jakobsweg Bedeutung, wie Sto. Domingo de la Calzada, in dessen Kathedrale ein Käfig mit lebendigen Hühnern an das berühmte „Hühnerwunder“ erinnert. Im durchlöcherten Untergrund des Festungsstädtchens Laguardia verbergen sich Weinkeller und Bodegas. Weithin sichtbar ist die hypermoderne Bodega Ysios von Calatrava mit ihrem Wellendach. In Logroño gibt es neben Wein auch zeitgenössische Kunst zu „verkosten“: Seit 2007 werden hier Teile der umfangreichen Sammlung des Unternehmers Reinhold Würth präsentiert.
Im eleganten San Sebastian, der Sommerresidenz des spanischen Hofes, setzen die „gestrandeten Glaskuben“ des Kursaals von Rafael Moneo moderne Akzente. An der Strandpromenade der Muschelbucht spielt der in den Felsen eingelassene „Windkamm“ von Eduardo Chillida mit der Brandung. Den monumentalen Eisenskulpturen des baskischen Bildhauers ist im Museum Chillida-Leku ein ganzer Skulpturenpark gewidmet.

Der Hirsch-Tipp: Weinliebhaber finden hier viele Informationen zur Weinbauregion Rioja: www.riojawine.com