... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Studienreisen ins Baltikum

Derzeit ist leider kein passender Reisetermin verfügbar, eventuell aber in Planung – bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse! Gerne merken wir Sie vor oder bieten Ihnen eine Alternative an.

Tel. 0721-18 11 18, verkauf@hirschreisen.de oder bequem über unser Kontaktformular.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Note 1,4

 

Schlesien und Südpolen

  • Kleinode Breslau und Krakau
  • Wintersportort Zakopane
  • Schlesische Impressionen im Riesengebirge
8 Tage
7.10.2019 - 14.10.2019

Silvester in Krakau

  • Spaziergänge durch Altstadt und jüdisches Viertel
  • moderne Arbeiterstadt und altes Brauchtum
  • Magische Welten im Salzbergwerk Wieliczka
5 Tage
29.12.2019 - 2.1.2020

Bereits durchgeführte Reisen

August 2019

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Baltikum 9.8.2019 16.8.2019 8 Tage ab 1595 €

Juli 2019

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Baltikum - St. Petersburg 26.7.2019 6.8.2019 12 Tage ab 2395 €

Juni 2019

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Baltikum 30.6.2019 7.7.2019 8 Tage ab 1675 €

September 2018

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Baltikum 2.9.2018 9.9.2018 8 Tage ab 1495 €

Juli 2018

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Baltikum - St. Petersburg 30.7.2018 10.8.2018 12 Tage ab 2195 €
1 2 3 4 >

Weitere Infos zum Baltikum

Was für ein Held! Der Bärentöter Lāčplēsis, Sohn eines Menschen und einer Bärin, kämpfte mit Bärenkräften gegen grausige Ungeheuer, Missionare und den Teufel, erlöste ein versunkenes Schloss und stürtzte schließlich beim Kampf mit dem Schwarzen Ritter auf Nimmerwiedersehen in einen Fluss. Mit seinem Tod endete die Freiheit der Letten, so heißt es im Nationalepos. Die Kreuzritter des Deutschen Ordens breiteten sich aus und es folgten 700 Jahre Fremdherrschaft.

Dieses Schicksal teilen die drei baltischen Länder, bis die „Singende Revolution“ den Eisernen Vorhang öffnete und ihre Rückkehr nach Europa einleitete. EU-Mitglied seit 2004 hat das Trio in Norden eine rasante Entwicklung genommen.

Die baltischen Hauptstädte sprühen vor Vitalität und Überraschungen. Tallinn, die ehemalige Hansestadt Reval mit ihren gotischen Türmen, Renaissancepalästen und Kaufmannshäusern, wurde 2011 in den Rang einer Europäischen Kulturhauptstadt befördert. Im kleinen Estland fühlt man sich übrigens den Finnen näher als Letten und Litauern. Kein Wunder, liegen doch nur 85 km oder 90 Minuten mit der Fähre zwischen Tallinn und Helsinki. Beide Sprachen haben dieselben Wurzeln, die Nationalhymnen dieselbe Melodie. Landlandschaftlich spielt Wasser eine große Rolle: Tausende von Inseln, Seen und Flüssen prägen das Bild.

Die lettische Hauptstadt Riga punktet mit einer bezaubernden Altstadt und einzigartigen Jugendstilbauten. Zu den stärksten Eindrücken in Litauen gehört ein Aufstieg auf die riesigen Wanderdünen der Kurischen Nehrung, dem 100 km langen Landstreifen zwischen Ostsee und Haff mit faszinierender, wüstenartiger Natur. In Vilnius, der größten Barockstadt nördlich der Alpen, lächelt die schwarze Madonna am „Tor der Morgenröte“, die zierlichen gotischen Kirchen wollte einst Napoleon nach Paris tragen. Ganz in der Nähe liegt der Mittelpunkt Europas, genauer: der Flächenschwerpunkt. Das haben französische Geografen berechnet. Zur Aufnahme in die Europäische Union wurde hier eine Säule mit goldenen Sternen aufgestellt.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK