... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Studienreisen nach Andalusien

Was ist für Sie „typisch spanisch“? Flamenco? Stierkampf? Sherry? – Stammt alles aus Andalusien! Die Heimat von Carmen und Don Juan hat unser Spanienbild nachhaltig geprägt! Unsere Studienreise führt Sie, fern von folkloristischen Klischees, in eine vielseitige Region, die Großstadttrubel und ländliche Einsamkeit, schneebedeckte Berge und sonnenreiche Küsten, Dutzende von Naturreservaten und eine überwältigende Fülle an Kulturdenkmälern zu bieten hat. 

Note 1,5

 

Andalusien

  • Andalusische Metropole Sevilla
  • Glanzvolles Erbe der Mauren in Córdoba und Granada
  • Die weißen Dörfer der Sierra de Grazalema
8 Tage
24.9.2017 - 1.10.2017

Natur und Kultur in Andalusien

  • Faszinierende Naturparks
  • Märchenhafte Alhambra
  • Orientalische und abendländische Kultur
9 Tage
5.4.2018 - 13.4.2018

Bereits durchgeführte Reisen

April 2017

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Andalusien 23.4.2017 30.4.2017 8 Tage

März 2017

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Malaga 28.3.2017 1.4.2017 5 Tage

April 2016

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Andalusien - Studienreise 24.4.2016 1.5.2016 8 Tage
Andalusischer Frühling - Wanderreise 4.4.2016 12.4.2016 9 Tage

April 2015

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Andalusien - Studienreise 26.4.2015 3.5.2015 8 Tage
1 2 3 >

Details zur Reise nach Andalusien

„Granada ist gemacht für Traum und Träumerei“ – diese Feststellung Federico García Lorcas gilt für ganz Andalusien. Die Mauren, die hier fast 800 Jahre lang herrschten, hinterließen Monumente von märchenhafter Schönheit, die nicht nur Dichter zum Träumen anregen; ein Stück Arabien im Abendland!

Wie in einem Palmenhain kommt man sich vor in diesem Wald aus über 800 Säulen. Der Rhythmus der Hufeisenbögen suggeriert endlose Weite und Schwerelosigkeit. Die Mezquita der einstigen Kalifenresidenz Córdoba war zu Baubeginn die größte Moschee der Welt. Egal an welchem Punkt des Betsaales man steht und in welche Richtung man schaut, ist der Eindruck atemberaubend - selbst die im 16. Jh. eingebaute Kathedrale kann ihn nicht trüben.

Auch in Andalusiens aufstrebender Metropole Sevilla ist die Begegnung von Orient und Okzident allgegenwärtig. So wurde aus dem Minarett der Hauptmoschee der Glockenturm der Kathedrale. Als der Rest Spaniens längst von christlichen Heeren zurückerobert war, gelangte Granada unter den Nasriden zu seiner höchsten Blüte. Das Märchenschloss Alhambra, ein Meisterwerk maurischer Architektur, ist das meistbesuchte Monument Spaniens. Beschaulicher geht es in den Renaissancestädtchen Ubeda und Baeza sowie in der alten Römersiedlung Italica zu.


Eine Alternative ist unsere Wanderreise Andalusien, die Kultur- und Landschaftsgenuss verbindet. Abseits der Touristenpfade erwandern Sie Nationalparks und Naturschutzgebiete der Sierra Nevada, an Quelle und Mündung des „großen Stroms“ Guadalquivir.

Der Hirsch-Tipp:
Kosten Sie das „Nationalgetränk“ Andalusiens, den Sherry. Im Städtedreieck Jerez de la Frontera, Puerto de Santa María und Sanlúcar wird er in einer Vielzahl an Geschmacksrichtungen produziert. Der trockene, leichte Fino ist ein klassischer Aperitif und ideal zu Tapas. www.sherry-info.de

Der Gästekommentar:
„Unsere Reiseleiterin war ausgestattet mit einem außerordentlich reichen Wissen über historische Abläufe, konnte dies gut weitergeben und war auch rhetorisch sehr geschickt. Erstaunlich auch ihr biologisches Wissen, wenn es durch die Parks und Gärten ging.“ „Unsere Reiseleiterin Frau Kasch war fachlich außerordentlich kompetent, aufmerksam und in jeder Beziehung hilfsbereit. Ihr gebührt höchste Anerkennung!“