... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Wanderreise Amalfiküste

Die Amalfiküste ist zweifelsohne eine der schönsten Küsten der Welt. Hier offenbart sich dem Wanderer ein einmaliges Wechselspiel von bezauberndem Meer, lebhaften Küstenorten und wildzerklüfteter Steilküste. Die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt – begünstigt durch das milde, mediterrane Klima – locken seit jeher nicht nur Künstler, Intellektuelle und Aussteiger aus ganz Europa, sondern auch Touristen aus aller Welt in das Paradies für Wanderer, Aktivurlauber und Erholungssuchende. 

Note 1,7

 

Sorrentinische Halbinsel

  • Sorrent, Neapel und die Amalfiküste
  • Antike Highlights: Pompeji und Paestum
  • Freie Tage im hübschen Sant‘Agata
11 Tage
13.9.2017 - 23.9.2017

Silvester an der Amalfiküste

  • Amalfitana – die schönste Küstenstraße der Welt
  • Wie Phönix aus der Asche: Pompeji und Herculaneum
  • Möglichkeit zum Ausflug nach Capri
7 Tage
29.12.2017 - 4.1.2018

Bereits durchgeführte Reisen

Mai 2017

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Sorrentinische Halbinsel 14.5.2017 24.5.2017 11 Tage
Wandern an der Amalfiküste 6.5.2017 13.5.2017 8 Tage

September 2016

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Sorrentinische Halbinsel 14.9.2016 24.9.2016 11 Tage

Mai 2016

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Sorrentinische Halbinsel 15.5.2016 25.5.2016 11 Tage

Dezember 2015

Titel der Reise von bis Dauer Preis
Neapolitanisches Feuerwerk 30.12.2015 3.1.2016 5 Tage
1 2 3 4 >

Mehr zu Wanderreise Amalfiküste

Die Amalfiküste mit ihrem kulturellen Zentrum Amalfi liegt an der Westküste Italiens am Mittelmeer und erstreckt sich zwischen den Städten Neapel und Salerno auf der Sorrentinischen Halbinsel. Amalfi wurde im 4. Jh. von den Römern gegründet und war schon damals eine florierende Stadt. Ihre Glanzzeit erlebte die älteste Seerepublik Italiens im 10. und 11. Jahrhundert. Noch heute schlägt Amalfis Herz auf dem Domplatz mit vielen schmucken Cafés, kleinen Geschäften und dem berühmten Dom aus dem Jahre 937.
Doch neben dem lebhaften 5300 Einwohner-Städtchen hat die Amalfiküste noch weit mehr zu bieten. Spektakuläre Ausblicke, steile Schluchten, türkisfarbenes Wasser und einsame romantische Buchten haben schon so manchen in ihren Bann gezogen und versprechen unvergessliche Wanderungen. Ein Highlight ist die berühmte Küstenstraße, die sich rund 45 Kilometer extrem kurvenreich die Küste entlang zieht. Die Strecke führt von Sorrento über Positano und Amalfi bis Minori und Maiori. Für die Strecke benötigt man mit dem Auto mehrere Stunden, schnell fahren ist durch die schmalen Straßen und vielen Kurven unmöglich. Das will auch keiner. Man genießt, hält an einer der vielen kleinen Haltebuchten, erfreut sich am Ausblick, und lässt sich die frische Meeresluft durchs Haar wehen. Einen Besuch wert ist das ehemalige Fischerstädtchen Positano, welches terrassenartig in Richtung Meer abfällt. Die Bewohner dieser Region sind für ihre Lebensfreude und Offenheit weit über Italiens Grenzen hinaus bekannt.

Für Wanderer ist die Amalfiküste und ihre Umgebung von besonderer Attraktivität. Alte Verbindungswege und Maultierpfade, die hoch über dem Meer liegen und früher von Händlern und Pilgern genutzt wurden, machen die Gegend zu Italiens Wanderparadies schlechthin. Vor allem in der Zeit zwischen April und Oktober, wenn das Wetter am schönsten ist und Flora und Fauna sich von ihrer prächtigsten Seite zeigen, lockt die Umgebung Jahr für Jahr zahlreiche Wanderlustige an. Eine Vielzahl von Pfaden und Wanderwegen eröffnen nicht nur fantastische Ausblicke über die Küste, auf beeindruckende Felsformationen und das Landesinnere, sondern lassen auch sonst kaum Wünsche offen. Egal ob eine anspruchsvolle, mehrstündige Wanderung in die Berge des Hinterlandes in bis zu 1.400 m Höhe mit Schluchten und schroffen Zacken, oder ein gemütlicher Panoramaspaziergang durch Weinberge, Olivenhaine und entlang kleiner Buchten – hier kommt jeder Wanderer auf seine Kosten.
Ein besonderes Highlight ist ohne Zweifel der sogenannte „Pfad der Götter“ (Sentiero degli Dei), der vom Dorf Agerola-Bomerano nach Positano führt. Er wartet auf mit einzigartigen Aussichten über die Küste. Der Wanderer hat das Gefühl, er bewege sich zwischen Himmel und Meer.

Ein bemerkenswert mildes Klima, die atemberaubende Natur und nicht zuletzt die Gastfreundlichkeit der Einheimischen machen einen Besuch in der Heimat der weltberühmten Amalfi-Zitrone zu einem unvergesslichen Erlebnis.