reisefinder
Reisefinder zurücksetzen
 
 
 
 
Erlebnisreise

Slowenien ganz entspannt

Gastfreundlich und gesund

Das kleine Slowenien auf der Sonnenseite der Alpen ist ein Ferienparadies ohne Massentourismus. Die Gipfel der Pohorje-Berge, Wälder und Weinberge bilden eine malerische Kulisse. In den Barockstädten Ljubljana und Maribor lässt es sich wunderbar bummeln. Entspannung ist garantiert, denn das aus der Erde sprudelnde warme Wasser begründet Sloweniens Ruf als Land der Thermen und lädt seine Gäste zum wohltuenden Bad ein. Die gute Küche der Region macht die Erholung perfekt!

7 Tage
1,3 (95)
ab 895 € p.P.
 Danica Safran
Danica Safran
19.09.2022 - 25.09.2022
Reise buchen
Reiseübersicht
Reisedauer: 7 Tage, Mo. - So.
Teilnehmerzahl: Min. 12, max. 19 Teilnehmer
Buchungscode: K2022+SLOSLOLAN
Termine & Preise

19.09.2022 - 25.09.2022
Hotel Atrij
ATRIJ DZ mit Bad oder Dusche und WC, Balkon
995 €
ATRIJ DZ zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC, Balkon
1125 €
Hotel Vital
VITAL DZ mit Bad oder Dusche und WC, Balkon
895 €
VITAL EZ mit Bad oder Dusche und WC, Balkon
995 €
zubuchbare Optionen
Klimaschutzbeitrag
9 €
Reiseverlauf

1. TAG: Anreise
Mannheim 5.00 Uhr - Karlsruhe 6.10 Uhr - Fahrt auf der Autobahn Stuttgart - München - Villach - nach Slowenien. Im Osten des Landes, mitten im Pohorje-Gebirge, liegt der Kurort Terme Zreče, idealer Ausgangspunkt für Ausflüge und Wanderungen.

2. TAG: Freizeit in Zreče
Zreče - ein ganzer Tag, um unseren Urlaubsort kennenzulernen und Kraft zu schöpfen! Das Hotel stellt uns seine Kurabteilung vor. Bekannt ist Zreče durch die moderne Therme Zreče. Wunderbar am Waldrand gelegen, bietet sie Innen- und Außenpools mit einer Fläche von 1600 m², ein Saunadorf und ein Wellness-Zentrum mit Entspannungs- und Energiemassagen. Das 34,5°C warme Heilwasser der Quelle wirkt positiv auf Bewegungsapparat und Wirbelsäule, bei rheumatischen Beschwerden oder Störungen des peripheren Nervensystems.

3. TAG: Kulturstadt und spritzige Erfrischung
Zreče - Ausflug nach Maribor, dem Herz der slowenischen Steiermark. Europas Kulturhauptstadt 2012 liegt eingebettet zwischen Weinbergen. Trotz der florierenden Industrie ist das historische Zentrum überraschend hübsch: Wir spazieren zum Stadtschloss, ins zauberhafte Flößerviertel Lent am Ufer der Drava und zur jüdischen Synagoge aus dem 15. Jh. Ein Wahrzeichen Maribors ist das "Haus der Alten Rebe“, an dem ein über 400 Jahre alter Weinstock emporwächst, der sogar im Guinness-Buch der Rekorde gelistet ist. Weiterfahrt nach Gornja Radgona an der slowenisch-österreichischen Grenze. Inmitten von Weinbergen liegt das traditionsreiche Haus der Schaumweine Frangež. Hier probieren wir ausgesuchte Tropfen, erfahren einiges über die Schaumweinherstellung und stärken uns mit Brot und Käse.

4. TAG: Römische Handelsstadt
Zreče - wir fahren nach Ptuj. Schon vor mehr als 2000 Jahren blühte hier an der Drava der Handel: Bedeutende Funde erinnern an die Römer, die hier den Sonnengott Mithras verehrten. Ungarische und venezianische Händler und später auch die Habsburger hinterließen reiche Kulturschätze; über der denkmalgeschützten Altstadt thront eine trutzige Burg. Am Nachmittag fahren wir auf der Weinstraße durch die sanft gewellte Landschaft, in der sich Rebstöcke neben klappernden Windrädern bis zum Horizont erstrecken. Im Winzerort Jeruzalem werden wir im Weinkeller "Malek“ zur Verkostung mit Jause erwartet.

5. TAG: Freundliche Hauptstadt Ljubljana
Zreče - Fahrt nach Ljubljana. Alt und neu, studentisches Leben und ländliche Gemütlichkeit treffen in Sloweniens Hauptstadt aufeinander, die 2016 zur "Grünen Hauptstadt Europas“ gekürt wurde. "Die Geliebte“ nennen die Einwohner ihre Stadt - ob wir das nachvollziehen können? Wir spazieren mit unserer Reiseleiterin durch die Altstadt mit ihren prächtigen Jugendstil- und Barockbauten, sehen die Spuren der einstigen Römerstadt Emona und Werke des berühmten Architekten Jože Plečnik. Das Flüsschen Ljubljanica schlängelt sich durch die Altstadt und kann auf mehr als einem Dutzend Brücken überquert werden. Unzählige Bars und Bistros säumen die Ufer. Am Nachmittag besteigen wir den Burgberg - wer will, nimmt die Standseilbahn - und besichtigen die Stadtburg, die an die Zeit der Türkenüberfälle erinnert. Unvergesslich: der Blick von der Aussichtsterrasse!

6. TAG: Im Pohorje-Gebirge
Zreče - unberührte Natur, gute Luft und schöne Ausblicke - dafür steht das wald- und wasserreiche Pohorje-Gebirge (Bachern). Panoramafahrt zur Hochebene Rogla (1500 m). Wir unternehmen eine kurze Wanderung zum Aussichtsturm und besuchen die kleine Bergkirche. Anschließend sind wir in einer Berghütte zur traditionellen " Pohorje-Mahlzeit“ zu Gast und stoßen zum Abschluss mit einem Gläschen landestypischem Borovničevec (Blaubeerlikör) an. Nachmittags bleibt freie Zeit zum Thermalbaden.

7. TAG: Heimreise
Zreče - Rückreise auf der Autobahn über Villach - München - Stuttgart nach Karlsruhe (ca. 20.00 Uhr) und Mannheim (ca. 21.00 Uhr).

Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 6 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Weinprobe mit Jause
  • Sektverkostung
  • Pohorje-Jause
  • Freier Eintritt in die Thermalbadelandschaft
  • Wellness-Gutschein (Wert: € 15,-)

Hin- und Rückfahrt sowie die Unterbringung erfolgen gemeinsam mit unserer Wanderreise

Hotel
Ort Hotel Landeskategorie
Zrece Hotel Atrij

Das ****Sterne Superior HOTEL ATRIJ, umgeben von Obstgärten, liegt ebenfalls im Thermal-Hotelkomplex im Zentrum von Zreče. Die geräumigen Zimmer (30 m²) verfügen über Bad oder Dusche und WC, Föhn, TV, Telefon, Safe, Minibar, Klimaanlage, WLAN, Bademantel, Badetasche und Balkon. Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung. Das Restaurant bietet am Morgen ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Sekt, abends ein Buffet mit landestypischen und internationalen Gerichten. Durch einen überdachten Gang gelangen Sie zur Thermalbadelandschaft (8 Pools mit heilendem Akratothermalwasser, Wassertemperatur 27-35°C), zum Wellness- und Kurzentrum und zum Saunadorf.

Zrece Hotel Vital

Das komfortable ****Sterne HOTEL VITAL liegt im Thermal-Hotelkomplex Terme Zreče und ist durch einen überdachten Gang mit der Thermalbadelandschaft (8 Pools mit heilendem Akratothermalwasser, Wassertemperatur 27-35°C), mit dem Wellness- und Kurzentrum und mit dem Saunadorf verbunden. Die gemütlichen Zimmer (18 -20 m²) verfügen über Bad oder Dusche und WC, Föhn, Telefon, TV, Klimaanlage, Safe, Balkon, Minibar, WLAN und Bademantel. Morgens lässt das reichhaltige Frühstücksbuffet keine Wünsche offen. Am Abend bedienen Sie sich im hoteleigenen Restaurant am Buffet mit köstlichen landestypischen und internationalen Gerichten. Der angrenzende Kurpark lädt zum Verweilen ein.

Änderungen vorbehalten
Reiseleitung
 Danica Safran
Danica Safran

stammt aus Maribor, der europäischen Kulturhauptstadt des Jahres 2012. Nach ihrem Studium an der dortigen Wirtschaftsfakultät arbeitete sie in der Finanz- und Buchhaltungsabteilung verschiedenster Unternehmen, hatte aber immer den Wunsch, im Tourismus tätig zu sein. Seit nun mehr 11 Jahren führt sie als selbständige Reiseleiterin mit staatlicher Lizenz deutsch- und englischsprachige Touristen durch Slowenien - seit 2020 auch Hirsch-Reisende.

Bewertungen
1,3
Gesamtnote
aus 95 Stimmen

Weiterempfehlungs­index

Qualität Reiseleitung

Qualität Hotel

Qualität Bus & Fahrer

Ermittelt aus 17 Einzelkriterien und den Bewertungen von 95 Reisegästen - weitere Informationen hier

"Ich war mit allem sehr zufrieden: Busfahrer, Reiseleitung und Hotel = prima!! Die Einteilung mit Freizeit war auch prima und auch die Möglichkeit, in die Terme zu gehen. Werde die Reise gerne weiterempfehlen!“

"Kombination von längeren und kürzeren Tagesausflügen/Besichtigungen sowie die Möglichkeit für Wellness ist sehr gelungen. Reiseleitung sehr umsichtig, engagiert und herzlich, sehr gute Vermittlung der Kultur und Lebensweise.“

"Meine Erwartungen der Reise und des Hotels wurden bei weitem übertroffen. Könnte mir einen längeren Aufenthalt (14 Tage) gut vorstellen!“

"Unsere Reiseleiterin hat uns mit Sachkenntnis, Stoltz und Liebe ihr Land vorgestellt, das hat uns gut gefallen. Der Busfahrer sehr kompetent, hilfsbereit und super Fahrer.“