reisefinder
Reisefinder zurücksetzen
 
 
 
 
Silvesterreise

Silvester auf Madeira

Rekordfeuerwerk und Blütenpracht

Farbenprächtige Blumen, immergrüner Lorbeerwald, exotische Früchte, eine bizarre Vulkanlandschaft und die höchste Steilküste Europas – das ist Madeira. Portugals Blumeninsel im Atlantik steht zu zwei Dritteln unter Naturschutz. Geruhsam erkunden wir nostalgische Küstenorte und genießen fantastische Panoramen. Der Höhepunkt im Jahresverlauf ist das Feuerwerk in Funchal – weltweit das größte seiner Art!

6 Tage
1,4 (34)
ab 1495 € p.P.
 Helena Perneta
Helena Perneta
28.12.2021 - 02.01.2022
Reise buchen
Reiseübersicht
Reisedauer: 6 Tage, Di. - So.
Teilnehmerzahl: Min. 12, max. 29 Teilnehmer
Buchungscode: K2021+PORMADSIL
Termine & Preise

28.12.2021 - 02.01.2022
DZ mit Bad und WC
1495 €
DZ mit Bad und WC, Meerblick
1555 €
DZ zur Alleinbenutzung mit Bad und WC
1695 €
DZ zur Alleinbenutzung mit Bad und WC, Meerblick
1755 €
zubuchbare Optionen
Kompensation der CO2-Emission Ihrer Hirsch-Reise
36 €
Reiseverlauf

1. TAG: Die Perle im Atlantik
Karlsruhe - voraussichtlich vormittags Transfer über Mannheim zum Flughafen Frankfurt - Flug nach Funchal und Transfer zum Hotel.

2. TAG: Von Küste zu Küste
Funchal - die erste Station unserer Rundfahrt ist das Fischerdorf Camara de Lobos, wo man sich auf das Fischen des Schwarzen Degenfischs spezialisiert hat. Estreito de Camara de Lobos lebt vom Weinbau; in dieser Gegend reifen die Trauben für den Madeirawein. Der Südküste folgend erreichen wir Cabo Girão, die höchste Steilküste Europas, und wagen den Blick aus schwindelerregender Höhe. Die Kirche von Ribeira Brava besticht durch ihre prächtigen Barockaltäre. Weiterfahrt über die Hochebene Paúl da Serra nach Porto Moniz. In den Meeresschwimmbecken aus schwarzer Lava tummeln sich die Badenden im glasklaren Wasser zwischen Fischen. Nach der Mittagspause kommen wir ins hübsche São Vicente im Norden Madeiras und durch das Inselinnere über den Encumeada-Pass zurück ins Hotel.

3. TAG: Villen und Strohhäuser
Funchal - im Villenvorort Monte sehen wir in der Wallfahrtskirche das Grab des letzten österreichischen Kaisers Karl I. Als Krönung erwartet uns ein einzigartiges Vergnügen: die rasante Fahrt im traditionellen Korbschlitten. Über den Poiso Pass kommen wir ins Naturschutzgebiet Ribeiro Frio mit der ursprünglichsten Vegetation der Insel: Mahagoni, Lorbeer, Maiblütenbäume und Baumheide, und unternehmen eine kurze Wanderung zum Aussichtspunkt Os Balcões. In Santana legen wir die Mittagspause ein und erfahren, warum die typischen strohgedeckten Häuser mit ihren spitzen Giebeln so an Asterix erinnern. Vorbei am Adlerfelsen Penha de Aguia über Porto da Cruz – Zentrum des Zuckerrohranbaus – erreichen wir an der Südküste Machico, den ältesten Ort der Insel.

4. TAG: "Fim do Ano“ mit Wein und Blüten
Funchal - die Inselhauptstadt macht mit exotischer Blütenpracht der "Blumeninsel“ alle Ehre! Prächtige Paläste zeugen vom Reichtum durch Zucker- und Weinexport. Sehr repräsentativ wirkt die Kathedrale Sé, ein Mix aus dem schlichten Mudéjarstil und manuelinisch-verspielten Elementen. Durch die Altstadt kommen wir zur Markthalle. Nicht nur der kachelverzierte Art-déco-Bau ist eine Augenweide, auch das reiche Angebot an tropischen Früchten und Gemüse, frischem Fisch und Blumen. Nach einer Kostprobe des berühmten Madeiraweins fahren wir zum Museu Quinta das Cruzes. Hier soll der Inselentdecker Zarco seinen Wohnsitz gehabt haben. Zwei manuelinische Türme sind vom alten Palast erhalten, der größte Teil wurde nach dem Erdbeben von 1748 erneuert. Mobiliar, Porzellan, Kunsthandwerk, Azulejos und "Zuckerkistenmöbel“ geben ein anschauliches Bild der gehobenen Inselgesellschaft früherer Zeiten. Der Garten zeigt Steinmetzarbeiten aus historischen Gebäuden der Stadt; im Gewächshaus findet man alle auf Madeira vertretenen Orchideenfamilien. Und es geht noch weiter mit dem Blütenzauber: im Botanischen Garten hoch über der Stadt. Der Silvesterabend beginnt mit einem exklusiven Gala-Dinner im Hotel mit Live-Musik (Getränke inklusive). Um Mitternacht versammeln sich alle auf der Hotelterrasse, die eine fantastische Sicht auf das Feuerwerk von Funchal bietet. Das Spektakel, das die Engländer im 19. Jh. ins Leben riefen, schaffte es sogar ins Guinness-Buch der Rekorde.

5. TAG: Berg und Tal
Funchal - heute dürfen wir ausschlafen, der Vormittag steht zur freien Verfügung. Am Nachmittag gehen wir rund um die Hauptstadt auf Panorama-Tour. Den Anfang macht die Anhöhe Pico dos Barcelos mit grandiosem Blick auf die Bucht von Funchal. In Eira do Serrado schauen wir bis auf den Boden eines erloschenen Vulkans. Unter uns liegt, umgeben von steil aufragenden Felsen, das Dorf Curral das Freiras, die "Zuflucht der Nonnen“. Zum Abschluss besuchen wir noch ein Muss für jeden Pflanzen- und Naturliebhaber: Der Orchideengarten Quinta da Boa Vista, seit Jahrzehnten in Besitz einer englischen Familie, gleicht einem verwunschenen Dschungel voller Orchideen!

6. TAG: Ate logo – bis bald!
Funchal - voraussichtlich nachmittags Transfer zum Flughafen - Rückflug nach Frankfurt - Transfer über Mannheim nach Karlsruhe.

Leistungen

  • Flughafentransfers
  • Flüge mit TUIFLY von Frankfurt nach Funchal und zurück
  • Flugsteuern und Sicherheitsgebühren
  • Rundfahrten in einem landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 5 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Silvestergala inkl. Getränke (im Rahmen der Halbpension)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Korbschlittenfahrt
  • Weinprobe

Hotel
Funchal, Hotel Enotel Magnolia

Sie wohnen im ****Sterne ENOTEL QUINTA MAGNÓLIA mit herrlichem Panoramablick über die Bucht von Funchal und das Meer. Die eleganten und klimatisierten Zimmer verfügen über Dusche und WC, Föhn, Minibar, Safe, Telefon und TV. Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung. Morgens und abends bedienen Sie sich an reichhaltigen Buffets. Die Poolanlage mit Innen- und Außenpool sowie ein Dampfbad, Sauna und Fitnessraum dienen Ihrer Entspannung.

Änderungen vorbehalten
Reiseleitung
 Helena Perneta
Helena Perneta

stammt aus Funchal/Madeira und absolvierte dort 1988 bis 1991 an der Fachhochschule für Verwaltung und Sprachen sowohl die höhere Fachausbildung Touristik mit Diplom als auch die Fachausbildung zur internationalen Reiseleiterin. Mehrere Studienreisen führten sie nach Deutschland, Frankreich, Belgien, Holland, Italien, Österreich und in die Schweiz. Intensiv beschäftigte sie sich sowohl mit Geologie, Botanik und Biologie als auch mit Önologie in weiterführenden Kursen. Seit 2002 leitet sie mit großem Erfolg Hirsch Reisen auf Madeira und begeistert unsere Gäste für ihre Heimat.

Bewertungen
1,4
Gesamtnote
aus 34 Stimmen

Weiterempfehlungs­index

Qualität Reiseleitung

Qualität Hotel

Qualität Bus & Fahrer

Ermittelt aus 17 Einzelkriterien und den Bewertungen von 34 Reisegästen - weitere Informationen hier