reisefinder

Reisefinder zurücksetzen
 
 
 
 
Wanderreise

Apulien zu Fuß

Wanderungen im ursprünglichen Italien

Wenn Sie Apulien entdecken möchten, erwandern Sie es! Nur wer langsam reist, hat die Möglichkeit stehenzubleiben und zu genießen. Was im Laufe von Jahrtausenden unterschiedliche Kulturen erbaut und geformt haben, verschmilzt in Apulien mit mildem Klima, glasklarem Meer, ­immerwährender Sonne, Sand- und Felsenküsten, unendlichen Olivenhainen, ­geheimnisvollen Grotten und anderen Schönheiten, mit denen diese Landschaft ­verschwenderisch gesegnet ist.

8 Tage
1,7 (160)
ab 1425 € p.P.
 Ute Palmisano
Ute Palmisano
23.04.2023 - 30.04.2023
Reise buchen
Reiseübersicht
2021
Reisedauer: 8 Tage, So. - So.
Teilnehmerzahl: Min. 12, max. 29 Teilnehmer
Buchungscode: K2023+ITAAPUWAN
Termine & Preise

23.04.2023 - 30.04.2023
DZ mit Bad oder Dusche und WC
1475 €
Frühbucher Preis bis zum 31.01.2023
1425 €
EZ mit Bad oder Dusche und WC
1675 €
Frühbucher Preis bis zum 31.01.2023
1625 €
zubuchbare Optionen
Klimaschutzbeitrag
20 €
Reiseverlauf

1. TAG: Benvenuti!
Karlsruhe Hbf - frühmorgens Transfer über Mannheim zum Flughafen Frankfurt und Flug nach Bari. Unser erster Weg führt uns nach Locorotondo – „runder Ort“ genannt wegen seiner fast kreisrunden Altstadt. Genießen Sie einen ersten Cappuccino mit fantastischem Blick über das Valle d’Itria! Transfer nach Cisternino.

2. TAG: Im Tal der Trulli
Cisternino - die erste Wanderung führt ins schöne Valle d’Itria, das mit unzähligen Trulli, den kegelförmigen Rundbauten aus Stein, übersät ist. Auf dem „Acquedotto“, der Apulischen Wasserleitung, und weiter entlang der traditionellen „tratturi“ (Maultierpfade) entdecken wir Geschichte, Traditionen, Natur und Architektur der Landschaft zwischen den Dörfern Cisternino, Martina Franca und Locorotondo. Am Wegesrand sehen wir unzählige Wildkräuter, deren Düfte und Farben die Sinne beleben. Nach dem Besuch einer Cantina (Weinkellerei) inkl. Verkostung Rückkehr zum Hotel (ca. 12 km, kein Höhenunterschied (HU), Gehzeit ca. 3 ½ - 4 Std.).

3. TAG: Küstenwanderung im Naturpark
Cisternino - wir wandern durch Pinienwald hinab zur wilden Felsküste mit atemberaubender Aussicht auf das gesamte Küstengebiet und kommen dabei an einer Höhle vorbei, die von steinzeitlicher Besiedlung zeugt. Entlang der Küste durch wilde Macchia erreichen wir eine romantische Bucht mit kristallklarem Wasser (Bademöglichkeit). Auf dem Rückweg passieren wir einen alten aragonischen Küstenwachturm und haben bereits Ausblick auf Gallipoli (ca. 8 km, HU im Auf- und Abstieg 150 m, ca. 2 ½ - 3 Std.). Weiterfahrt nach Gallipoli, wo Sie nach einem Stadtrundgang im Fischereihafen die hiesige Spezialität, Gamberi Rossi, probieren oder einfach die Seele in einer Bar an der Stadtmauer baumeln lassen können.

4. TAG: Zwischen den Giganten des Mittelmeers
Cisternino - heute wandern wir vom Hotel aus durch einen schönen Pinienwald hinab in die Ebene der tausendjährigen Olivenbäume, die „Piana degli ulivi millenari“. In dieser außergewöhnlich schönen Landschaft erzählen Olivenhaine von der 3000 Jahre alten Tradition der Ölgewinnung. Inmitten der „Giganten des Mittelmeers“, wie die Ölbäume genannt werden, erreichen wir eine Masseria (Bauernhof), wo wir ein traditionelles apulisches Mittagessen einnehmen (ca. 7 km, HU im Abstieg 300 m, ca. 2 ½ Std.). Anschließend fahren wir in die „weiße Stadt“ Ostuni, die wir während eines Rundgangs kennenlernen.

5. TAG: Auf der Alta Murgia zum Castel del Monte
Cisternino - wir fahren auf die Murge, eine steinerne Wüste von unendlicher Weite, ursprünglich mit dichten Eichenwäldern bedeckt. Während der Wanderung durch den Nationalpark der Alta Murgia eröffnen sich Blicke auf das Castel del Monte. Exponiert auf dem Hügel ähnelt es tatsächlich einer „steinernen Krone“. Nach einer Pause im Schatten der Pinien am Fuß des ­Kastells besichtigen wir dieses sagenumwobene Bauwerk (ca. 8 km, HU im Aufstieg 150 m, ca. 3 ½ Std.).

6. TAG: Von Höhlen und Meer
Cisternino - unsere Wanderung beginnt an den ­ fossilien Dünen bei Torre Canne. Von hier wandern wir durch weite Anbauflächen einer antiken Hartweizensorte, bis wir zu einer alten Masseria am Rande einer Felsenschlucht kommen. Gleich dahinter erreichen wir eine Schlucht – ein typisches Beispiel der Höhlenzivilisation in Apulien. Wir durchwandern die Schlucht mit ehemaligen Wohnungen, Stallungen und Produktionsstätten, bevor wir nach einer Pause im Schatten uralter Johannisbrot- und Olivenbäume ans Meer kommen (ca. 9 km, kein HU, ca. 3 Std.). Nun lockt der Sandstrand oder ein Bad im Meer. Am frühen Nachmittag besuchen wir eine Ölmühle und werden bei einer Ölprobe über die Qualitätsunterschiede von Olivenöl aufgeklärt. Abendessen in einer Trattoria in Cisternino.

7. TAG: Vom Bosco delle Pianelle nach Taranto
Cisternino - wir starten am Besucherzentrum des Naturreservats Bosco delle Pianelle zwischen Martina Franca und Taranto – ein letztes wunderbares Zeugnis der dichten Waldvegetation, die einst ganz Apulien bedeckte. Auf dem sog. „Wildschweinpfad“ wandern wir durch Wälder, passieren Kohle- und Kalkkrater und gelangen zu einer Grotte, einer klassischen Karststeinhöhle. An Wassertränken vorbei geht es zurück zum Besucherzentrum (ca. 8 km, HU 100 m, ca. 2 ½ - 3 Std.). Nach einem Picknick Fahrt nach Taranto. Kurzer Stadtrundgang und Besichtigung des Nationalmuseums mit Schätzen der griechischen und römischen Vergangenheit.

8. TAG: Arrivederci!
Cisternino - frühmorgens Transfer zum Flughafen Bari und Rückflug nach Frankfurt. Rückfahrt über Mannheim nach Karlsruhe (ca. 15.15 Uhr).

Leistungen

  • Flughafentransfers
  • Flüge mit LUFTHANSA von Frankfurt nach Bari und zurück
  • Flugsteuern und Sicherheitsgebühren
  • Rundfahrten in einem landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 7 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Apulisches Mittagessen
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Wein- und Ölprobe

Hotel
Cisternino, Hotel Lo Smeraldo

Sie wohnen im klimatisierten ****Sterne HOTEL LO SMERALDO in Cisternino inmitten der Hügellandschaft zwischen Adriatischem Meer und dem Valle d’Itria. Die per Lift erreichbaren Zimmer verfügen über Dusche und WC, Föhn, Klimaanlage, Telefon, TV, Safe, Minibar und WLAN. Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung. Am Morgen erwartet Sie ein Frühstücksbuffet; das Abendessen nehmen Sie im hoteleigenen Restaurant mit typisch italienischer Küche ein. Ein Shuttlebus (kostenpflichtig) bringt Sie nach Cisternino. Nach den Wanderungen und Ausflügen können Sie am Swimmingpool (Öffnung wetterbedingt) entspannen oder ein Getränk an der Bar einnehmen.

Änderungen vorbehalten
Reiseleitung
 Ute Palmisano
Ute Palmisano

wuchs in Stuttgart auf und studierte nach dem Abitur an einem humanistischen Gymnasium sowie einer Schneiderlehre Kostüm- und Modedesign. 14 Jahre arbeitete sie sowohl selbständig als auch für renommierte Hersteller in der Modebranche, bevor sie 2001 nach Bologna zog. 2008 wurde Apulien ihre Heimat, wo sie mit der Reiseleitung begann. Zunächst führte Ute Palmisano klassische Kultur- und Studienreisen, seit 2011 auch Wanderstudienreisen. Seit 2015 erwandert sie auch mit Hirsch-Reisenden ihre Wahlheimat und zeigt die Schätze Apuliens mit großer Freude. Neben ihrer Tätigkeit als Reiseleiterin betreibt sie zusammen mit ihrem Mann einen didaktischen Eselhof und eine kleine Frühstückspension im Valle d’Itria.

Bewertungen
1,7
Gesamtnote
aus 160 Stimmen

Weiterempfehlungs­index

Qualität Reiseleitung

Qualität Hotel

Qualität Bus & Fahrer

Ermittelt aus 17 Einzelkriterien und den Bewertungen von 160 Reisegästen - weitere Informationen hier

"Frau Ute Palmisano war außergewöhnlich informiert über sämtliche Inhalte dieser Reise und hat diese in kompetenter, freundlicher und sehr unterhaltsamer Weise vermittelt.“

"Das Programm war sehr abwechslungsreich und Frau Palmisano eine kompetente und liebenswürdige Wander-Reiseleiterin, die uns auch Apulien näherbrachte. Der Frühling mit seiner üppigen Vegetation und der Blütenpracht war einfach schön.“

"Ein besonderes Lob gebührt unserer Reiseleiterin Ute, die uns Apulien sehr anschaulich und kompetent nahegebracht hat.“

Reiseberichte

Apulien zu Fuß (aus Sicht einer Reiseleiterin)

06.05.2022 - verfasst von Stefan Simonis

Reiseberichte von Reisenden gibt es viele. Wir wechseln die Perspektive und veröffentlichen hier die Notizen unserer Reiseleiterin Ute Palmisano von der Wanderreise Apulien im April 2022.

Reisebericht lesen

„Apulien ist Italien pur!“

08.02.2022 - verfasst von Ute Palmisano

Das sagt Ute Palmisano, zertifizierte Reiseleiterin und Wanderführerin, über ihre Wahlheimat. Seit 2008 lebt sie in Apulien und zeigt ihren Gästen mit großer Freude die an Schätzen so reiche und vom Meer umschlossene Region am Stiefelabsatz. Aber lesen Sie selbst …

Reisebericht lesen