... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Zypern zur Mandelblüte - 8 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 

Note: 1,3 aus
59 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2019+ZYPZYPMAN
Termin:
Preis:
ab 1295 € pro Person

  • Heilige Gärten und antike Stätten
  • Nikosia - geteilte Hauptstadt
  • Malerisches Troodos-Gebirge

Streifzüge durch den "Garten der Aphrodite“

Zypern ist schon seit der Antike eine Urlaubs¬insel - selbst die Götter waren hier zu Gast! Die Lage zwischen Orient und Okzident prägte die Insel jahrhundertelang und bescherte ihr eine unvergleichliche Kulturlandschaft. Dank des milden Klimas ist die artenreiche Natur die rein¬ste Augenweide! Vom Gebirge bis zur Küste sind antike Stätten, Kirchen und Burgen eingebettet in das farbenfrohe Blütenmeer der Mandel- und Orangenbäume, Chrysanthemen und Mimosen.

1. Tag: Zypern erwartet uns!
Karlsruhe 5.30 Uhr - Transfer über Mannheim zum Flughafen Frankfurt und Flug mit LUFTHANSA nach Larnaka. Nach unserer Ankunft in der Republik Zypern Transfer nach Paphos.

2. Tag: Farbenpracht im Troodos-Gebirge
Paphos
- anders als auf den griechischen Inseln gibt es auf Zypern noch ausgedehnte Wälder, etwa im Troodos-Gebirge. Hier gedeihen im Naturschutzgebiet 800 Pflanzenarten. Eine Besonderheit sind die kuriosen Scheunendachkirchen mit ihren byzantinischen Wandmalereien (UNESCO-Welterbe). Im Kirchlein der Panagia Forviotissa in Asinou zeigen die Fresken aus dem 12. Jh. neben dem Stifter ein farbenfrohes Bilderbuch der Bibel. Etwas jünger sind die Fresken in den Kirchen des Erzengels Michael und der Panagia Podithou von Galata, die Einflüsse der Renaissance zeigen. Weiterfahrt ins Bergdorf Kakopetria, Mittagspause und Spaziergang durch den denkmalgeschützten Dorfkern.

3. Tag: Ein Tag in der Inselhauptstadt
Paphos - seit 1974 ist Zypern geteilt. In der Hauptstadt Nikosia wird uns das besonders bewusst. Doch zunächst verschaffen wir uns im Nationalmuseum Ü berblick über 8000 Jahre Inselgeschichte. In der Krönungskirche Agios Joannis bewundern wir die herausragenden Wandmalereien und bummeln durch die Gassen zum malerischen Viertel Laiki Gitonia. Hier hat die Altstadtsanierung ein Stück des mittelalterlichen Nikosia zu neuem Leben erweckt. Restaurants laden zur Rast ein. Zeit für eine Mittagspause! Anschließend spazieren wir durch die ehemalige Prachtmeile Ledrastraße in den nördlichen Teil Nikosias. Aus der früheren Sophienkathedrale wurde im 16. Jh. die Selimye-Moschee, die Türme wurden durch Minarette ersetzt. Einen Hauch von Orient erleben wir auch in der großen Karawanserei Büjük Chan.

4. Tag: Berühmte Klöster und edle Weine
Paphos - im Troodos-Gebirge besuchen wir das idyllische Weindorf Omodos. Wer will, kann auf einen zyprischen Kaffee in ein Kafenion einkehren. Weiter geht die Fahrt durch wildromantische Landschaft nach Kykko, zum größten und reichsten Kloster Zyperns. Die Gläubigen kommen in Scharen, um die Ikone der barmherzigen Gottesmutter zu verehren. In Throni sehen wir das Mausoleum des Erzbischofs Makarios III., des ersten Staatspräsidenten Zyperns. Dann geht es durch das berühmte Zederntal, wo wir mit etwas Glück die endemischen Mufflons, zyprische Wildschafe, sehen. Im Kloster Chrysorrogiatissa hören wir die Geschichte der silberbeschlagenen Lukas-Ikone und kosten zum Schluss die edlen Weine, die hier erzeugt werden.

5. Tag: Heiliger Hain und antike Hauptstadt
Paphos - nicht weit von Aphrodites mythischem Geburtsort lagen im heutigen Geroskipou ihre heiligen Gärten. Die Dorfkirche Agia Paraskevi mit ihren fünf Kuppeln ist die älteste der Insel. Bei einer Restaurierung wurden seltene ornamentale Fresken aus der Zeit des Bilderstreits entdeckt. Das kleine Heimatmuseum gibt u.a. Einblick in vergessene Handwerke wie die Seidenspinnerei. Zurück in Paphos widmen wir uns der antiken Hauptstadt Zyperns, deren Spuren im Archäologischen Park in Kato-Paphos ausgegraben wurden. Zwischen den Ruinen der römischen Villen und Paläste entführen uns herausragende Mosaike in die Welt der antiken Götter und ins frühe Christentum. Das bedeutendste antike Denkmal Zyperns sind die fantastischen "Königsgräber“ am Meer. Für wen wurden sie wohl errichtet? Nach der Mittagspause spazieren wir zum alten Hafen und zur Basilika, wo der Apostel Paulus gegeißelt worden sein soll.

6. Tag: Richard Löwenherz und die Liebesgöttin
Paphos
- Fahrt nach Limassol. Wir bummeln durch die quirlige Hafenstadt, vom Basarviertel um die Markthalle bis zur Burg, in der einst Richard Löwenherz seine Verlobte Berengaria zur Königin von England und Zypern krönte. In der Nähe liegt auf einem Felsplateau die antike Stadt Kourion mit ihrem Theater, der bedeutenden Basilika und dem Haus des Eustolios mit bezaubernden Mosaiken aus spätantiker und frühchristlicher Zeit. Auf der Rückfahrt besuchen wir die legendäre Bucht mit den Felsen der Aphrodite, Petra tou Romiou - die Stelle, an der die Liebesgöttin "ihre Insel“ betreten haben soll.

7. Tag: Orangenhaine und Küstenlandschaft
Paphos - Ktima ist die hübsch restaurierte Oberstadt von Paphos. Nutzen Sie den Aufenthalt für einen Markt- und Basar-Bummel! Anschließend Fahrt zum Höhlenkloster des Agios Neophytos mit großartigen Wandmalereien. Wer will, kann auf dem Weg an die Westküste in einem Orangenhain selbst Früchte ernten. Auf der Halbinsel Akamas befinden sich die "Bäder der Aphrodite“. Bei einer kurzen Wanderung oberhalb der Küste, inmitten von Blumen, Orchideen und Kräutern, genießen wir traumhafte Ausblicke. Am späten Nachmittag sind wir zurück in Paphos und beschließen den Tag in einer traditionellen Taverne bei einem Mezé-Essen.

8. Tag: Heimkehr
Paphos - Fahrt nach Larnaka und Rückflug nach Frankfurt - Transfer über Mannheim nach Karlsruhe (ca. 21.30 Uhr).

Reiseleitung: Dr. Meike Droste

  • Flughafentransfers
  • Flüge mit LUFTHANSA von Stuttgart nach Larnaka und zurück
  • Flugsteuern und Sicherheitsgebühren
  • Rundfahrten in einem landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 7 Übernachtungen im Zimmer mit Bad und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Weinprobe
  • Mezé-Essen (im Rahmen der Halbpension)

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Hotel Pioneer Beach

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC, Balkon
    1295 €
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC, Balkon und Meerblick
    1385 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC, Balkon
    1425 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC, Balkon und Meerblick
    1515 €

zubuchbare Optionen

  • Frühbucherrabatt bei Buchung bis 15.12.2018
    -50 €

Hotel Pioneer Beach

 
Hotel Pioneer BeachHotel Pioneer BeachHotel Pioneer BeachHotel Pioneer Beach

Sie wohnen im eleganten ****Sterne HOTEL PIONEER BEACH in Paphos, direkt am Strand gelegen. Die Zimmer sind freundlich eingerichtet und verfügen über Bad und WC, Fön, Balkon oder Terrasse, Telefon, TV, Klimaanlage, Kühlschrank und Safe (gegen Gebühr). Beginnen Sie den Morgen mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet und schließen Sie den Tag mit einem leckeren Buffet der erfahrenen Küchenchefs ab. Das geschmackvoll eingerichtete Haus mit reizvoller Gartenanlage bietet neben einem umfangreichen Freizeit- und Wellnessangebot, eine Café-Bar, zwei Cocktail-Bars, sowie eine Boutique. Lassen Sie sich von dem gemütlich-mediterranen Flair des Hotels verzaubern und genießen Sie Ihren Aufenthalt in wunderschöner Naturlage.

Dr. Meike Droste

1960 in Darmstadt geboren, studierte Klassische Archäologie, Kunstgeschichte sowie Vor- und Frühgeschichte in Köln, Bonn, Athen und arbeitet seit 1987 als akademische Studienreiseleiterin. Sie kann auf eine über 30-jährige Ausgrabungstätigkeit u.a. in Paphos zurückblicken. Ihre Devise, "so viele Kulturen man kennt, so oft ist man Mensch“ überträgt sie leidenschaftlich auf ihre langjährigen Reiseziele Frankreich, Griechenland, Zypern, Irland und England. Ihr Talent, die Verbindung zwischen Antike und Gegenwart verständlich und anschaulich zu vermitteln, macht jede ihrer Reisen zu einem Erlebnis.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK