... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Zitronenfest und Blumenkorso - 6 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 

Note: 1,6 aus
148 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2021+FRAZIZ
Termin:
Preis:
ab 825 € pro Person

  • Bunte Paraden am Mittelmeer
  • Die Highlights der Côte d‘Azur
  • Kunstgenuss und Frühlingsgruß

Die Côte d´Azur im Farbenrauch

Nie sieht man in Nizza eine größere Blütenpracht als zu Karneval! Die mondäne Promenade des Anglais wird zum Blumenmeer, fantasievolle Figuren ziehen durch die Straßen, Musik und Tanz erfüllen die Altstadt. Menton hingegen ist seit Jahrhunderten die Hauptstadt der Zitronen. Zur "Fête du Citron“ schmücken unzählige Zitrusfrüchte die Stadt, teils zu gigantischen Figuren arrangiert. Wir feiern mit und lernen außerdem die bezaubernde Küstenlandschaft von ihrer "malerischen Seite“ kennen.

1. TAG: Durch die Schweiz nach Süden
Mannheim 5.00 Uhr - Karlsruhe 6.10 Uhr - Autobahn Basel - Luzern - Gotthard - Lugano - Mailand - Savona - Nizza. In der einstigen "Winterhauptstadt“ des europäischen Adels scheint an 280 Tagen im Jahr die Sonne! Wir beziehen unser zentral gelegenes Hotel und nehmen das Abendessen (falls gebucht) in einem nahegelegenen Restaurant ein.

2. TAG: Picasso in Antibes
Nizza - Fahrt nach Antibes. In der mittelalterlichen Hafenstadt mit griechischen Wurzeln besuchen wir das Picasso Museum im Grimaldi Schloss. 1946 lebte und arbeitete Picasso hier zwei Monate lang und hinterließ zahlreiche Bilder, Zeichnungen und Keramiken, die den Grundstock des Museums bilden. Anschließend bummeln wir über den bunten Wochenmarkt - einer der schönsten der Provence. Danach haben Sie freie Zeit für eigene Erkundungen. Am frühen Nachmittag fahren wir zurück nach Nizza. Auch für Marc Chagall wurde die französische Riviera zur zweiten Heimat. Im Musée Chagall bewundern wir den großformatigen Bilderzyklus zum Thema der "Biblischen Botschaft“.

3. TAG: Karneval in Nizza
Nizza - wir bummeln durch die verwinkelten Gassen der Altstadt, flanieren über die mondäne Promenade des Anglais mit ihren Belle-Epoque-Bauten und schwelgen auf dem berühmten Blumenmarkt in Farben und Düften. Hier können Sie sich mit leckeren Spezialitäten eindecken, wie der "Pissaladière“, ein mit Sardellen und Oliven belegter Zwiebelkuchen. Nach der Mittagspause erwartet uns der Höhepunkt des Karnevals: der große Blumenkorso (Stehplätze)! Bizarre Gestalten auf Stelzen, bunt kostümierte Narren und Tänzer ziehen über die Promenade des Anglais. Dazwischen die über und über mit Blüten geschmückten Festwagen, von denen zur "Bataille des Fleurs“ (Schlacht der Blumen) pausenlos Chrysanthemen, Margeriten, Nelken oder Gerbera auf die Zuschauer herunterprasseln. Am Abend wird an der Place Masséna in der Innenstadt weitergefeiert. Karten zur Nacht-Karneval-Parade können Sie fakultativ erwerben (Steh- oder Sitzplätze).

4. TAG: La Fête du Citron
Nizza - Fahrt nach Menton. Die Partnerstadt von Baden-Baden an der Grenze zu Italien wirkt mit ihren pastellfarbenen Fassaden schon ganz italienisch! Im Jean-Cocteau-Museum in der Bastion aus dem 17. Jh. bekommen wir einen interessanten Einblick in das Schaffen des genialen Künstlers, der das Museum zu Lebzeiten selbst entworfen und mit Mosaiken, Gemälden und Keramiken eingerichtet hat. Doch in Menton steht heute alles unter dem Zeichen der Zitrone. Wir bewundern in den Biovès-Gärten die zu fantastischen Motiven arrangierten Zitrusfrüchte auf Blumenteppichen. Am Nachmittag sehen wir den "Corso des fruits d‘or“, Korso der goldenen Früchte, bei dem sich gigantische, mit Orangen und Zitronen geschmückte Umzugswagen am Meer entlang bewegen (Sitzplätze).

5. TAG: Die Maler der Côte d‘Azur
Nizza - im nahen Cagnes-sur-Mer besuchen wir das 2013 renovierte Renoir-Museum. In dem inmitten von Olivenhainen gelegenen Anwesen verbrachte der große Impressionist Pierre-Auguste Renoir seine letzten Lebensjahre. Trotz seiner Arthritis malte er unaufhörlich, im Rollstuhl sitzend, den Pinsel an der Hand festgebunden, und hinterließ eine Fülle von Landschaftsbildern, Porträts, Stillleben und Aktbildern, als er 1919 im Alter von 78 Jahren hier verstarb. In Vence begegnen wir einem weiteren Künstler: Marc Chagall schmückte die Taufkapelle der Kathedrale mit einem Mosesmosaik. Nach der Mittagspause fahren wir zur Künstlerkolonie nach St-Paul-de-Vence. Hier haben Sie Freizeit. Bummeln Sie mit Ihrer Reiseleiterin durch den malerischen Ort und besuchen das Grab von Marc Chagall oder nutzen Sie die Gelegenheit zu einem Besuch in der Fondation Maeght mit Werken von Miró, Chagall, Giacometti, Braque und anderen Künstlern. Das beeindruckende Gebäudeensemble, an dem Maler und Bildhauer mitgewirkt haben, fügt sich harmonisch in die mediterrane Landschaft.

6. TAG: Au revoir!
Nizza - Autobahn Genua - Mailand - Lugano - Gotthard - Luzern - Basel - Karlsruhe (ca. 19.30 Uhr) und Mannheim (ca. 20.30 Uhr).

REISELEITUNG: Dr. Meike Droste

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 5 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Blumenparade Nizza (Stehplatz)
  • Zitronenfest Menton (Sitzplatz)

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Recht bei einer Pauschalreise, Hinweise zur Barrierefreiheit und weitere wichtige Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Informationen“.

11.2.2021 - 16.2.2021 | 6 Tage

Hotel Mercure Nice Centre Notre Dame

Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    825 €
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC
    1055 €

zubuchbare Optionen

  • Nacht-Karneval-Parade Stehplatz
    15 €
  • Nacht-Karneval-Parade Sitzplatz
    26 €
  • Halbpension
    125 €

Hotel Mercure Nice Centre Notre Dame

ZimmerbeispielHotel Mercure Nice Centre Notre DameHotel Mercure Nice Centre Notre DameHotel Mercure Nice Centre Notre Dame

Sie wohnen im ****Sterne HOTEL MERCURE NOTRE DAME im Herzen von Nizza, nur zehn Gehminuten vom Meer entfernt. Die komfortablen und modernen Zimmer verfügen über Bad oder Dusche und WC, Fön, Safe, Minibar, Telefon, Radio, TV, Kaffee-/Teeset, Klimaanlage und gratis WLAN. Die Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung. Genießen Sie den herrlichen Blick von der Dachterrasse auf Nizza! Der Fitnessraum mit Jacuzzi steht Ihnen gratis zur Verfügung. Morgens bedienen Sie sich am Frühstücksbuffet. Das Abendessen (falls gebucht) findet in nahegelegenen Restaurants statt.

Die Côte d’Azur im Farbenrausch

07.03.2016 - verfasst von Katharina Kasperek

Nirgendwo in Europa soll die Sonne mehr Leuchtkraft haben und der Himmel blauer sein als in Frankreich an der Côte d´Azur – dass das wahr ist durften wir auf dieser Hirsch Reise erleben!

Kompletten Bericht lesen

Dr. Meike Droste

1960 in Darmstadt geboren, studierte Klassische Archäologie, Kunstgeschichte sowie Vor- und Frühgeschichte in Köln, Bonn, Athen und arbeitet seit 1987 als akademische Studienreiseleiterin. Sie kann auf eine über 30-jährige Ausgrabungstätigkeit u.a. in Paphos zurückblicken. Ihre Devise, "so viele Kulturen man kennt, so oft ist man Mensch“ überträgt sie leidenschaftlich auf ihre langjährigen Reiseziele Frankreich, Griechenland, Zypern, Irland und England. Ihr Talent, die Verbindung zwischen Antike und Gegenwart verständlich und anschaulich zu vermitteln, macht jede ihrer Reisen zu einem Erlebnis.