... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Wien - Salzburg - 6 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 

Note: 1,5 aus
1212 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2018+OESWIESAL
Termin:
2 Termine
12.6.2018 - 17.6.2018

  • Auf den Spuren Maria Theresias
  • Prachtbauten an der Ringstraße
  • Schloss Schönbrunn

Kaiserliches Österreich

Nicht erst der Walzertakt des Johann Strauß brachte Schwung in die Donaumetropole. Der Mittelpunkt Europas - das war Wien über Jahrhunderte. Unvergesslich ist eine Fahrt über die prachtvolle Ringstraße oder mit dem Riesenrad im Prater! Beim Bummeln über die herrschaftlichen Plätze, durch lauschige Gassen und Parks erschließt sich der ganze Charme der Stadt: Lassen Sie sich treiben, und erfreuen Sie sich nach dem Kunstgenuss am Flair der berühmten Kaffeehäuser!

1. Tag: Auf Mozarts Spuren
Mannheim 4.30 Uhr - Karlsruhe 6.00 Uhr - Autobahn München - Salzburg (Ankunft am frühen Nachmittag). In der Heimatstadt Mozarts erinnert alles an die berühmten Festspiele, bei denen sich alljährlich die besten Künstler der Welt präsentieren. Mit unserer Salzburger Reiseleitung erkunden wir neben dem Festspielbezirk das erzbischöfliche Residenzviertel mit seinen prunkvollen Kirchen und bummeln durch die malerischen Gassen der gepflegten Altstadt.

2. Tag: Liebliche Wachau
Salzburg - Autobahn Linz - Melk. Hoch über der Donau erhebt sich würdevoll das Benediktinerstift. Mit kompetenter Führung besichtigen wir die herrliche Bibliothek und die reich geschmückte Stiftskirche. Auf romantischer Straße geht es die Donau entlang durch das Weinland Wachau. Im malerischen Dürnstein legen wir einen Aufenthalt ein. Probieren Sie einen Wachauer Wein in einem Heurigenlokal am Fuße der Burg! Wer möchte, kann die Strecke von Melk nach Dürnstein mit dem Schiff fahren (Preis: € 25,-). Über Krems und St. Pölten erreichen wir Wien.

3. Tag: Maria Theresias glanzvolle Residenz
Wien - wir beginnen unsere Stadtbesichtigung an der Wiener Hofburg, wo einst Maria Theresia residierte. In der Silberkammer glitzern kaiserliche Tafelaufsätze und feinstes Porzellan um die Wette; Sisi-Museum und Kaiserappartements erinnern an das legendäre Kaiserpaar Franz Joseph und Elisabeth. Nach der Führung in der Schatzkammer mit den Reichskleinodien des Heiligen Römischen Reiches zeigt uns unser Reiseleiter die mittelalterliche Augustinerkirche, in der Maria Theresia ihren Bräutigam Franz Stephan von Lothringen heiratete. Nach der Mittagspause steigen wir hinab in die Kaisergruft mit dem Doppelsarkophag Maria Theresias und ihres Gatten. Ein Spaziergang über Kohlmarkt und Graben mit der Pestsäule führt uns in den Stephansdom, Höhepunkt österreichischen Kunstschaffens. Anschließend spazieren wir durch romantische, enge Gassen und alte Höfe vom Blutgassenviertel zum Fleischmarkt. Krönender Abschluss ist der Prater, wo wir aus dem berühmten Riesenrad Wien von oben betrachten können.

4. Tag: Prunk und Kunsthistorisches
Wien - mit dem Bus geht es über Wiens Prunkboulevard, die Ringstraße, ins moderne Wien. Vorbei am Karl-Marx-Hof, dem prominentesten Wohnbau des Roten Wien der 1920er Jahre, über die Donau zur UNO-City und den Wolkenkratzern der Stadt. Wir fahren durch den Prater, dem ehemaligen Jagdgebiet Maria Theresias und beliebtesten Naherholungsgebiet der Wiener, zum Schloss Belvedere mit seinem einzigartigen Blick über Wien. Über den Schwarzenbergplatz mit dem Sowjetdenkmal geht es zum Karlsplatz mit der Karlskirche und dem Wiener Musikverein, berühmt durch das alljährliche Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker. Wir besuchen den Prunksaal der ehemaligen Hofbibliothek, den Fischer von Erlach für Karl VI., den Vater Maria Theresias, erbaut hat. Im Anschluss lernen wir bei der Führung im Kunsthistorischen Museum ausgewählte Meisterwerke der Gemäldegalerie kennen, die zu den bedeutendsten der Welt zählt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Besuchen Sie das berühmte Auktionshaus "Dorotheum“ oder das sympathische Mozarthaus in der Domgasse.

5. Tag: Das kaiserliche Lustschloss
Wien - Fahrt nach Schönbrunn. Das kaiserliche Lustschloss, ein Musterbeispiel barocker Prachtentfaltung und künstlerisches Lebenswerk der Kaiserin Maria Theresia, sollte mit Versailles konkurrieren. Wir besichtigen die Prunk- und Privaträume Maria Theresias, flanieren durch den weitläufigen Schlosspark und bewundern in der Wagenburg die edlen Prunkkarossen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit zu einer Burgenlandrundfahrt (Preis: € 30,-, bei Vorausbuchung € 25,-). Über Eisenstadt (Haydn-Mausoleum) und die alte Freistadt Rust (Storchenkolonie) fahren Sie nach Mörbisch am Neusiedler See. Hier können Sie eine Schifffahrt unternehmen.

6. Tag: Heimwärts
Wien - Rückfahrt über Autobahn Linz - Wels - Passau - Nürnberg - nach Karlsruhe (ca. 20.00 Uhr) und Mannheim (ca. 21.00 Uhr).

Ihr Hotel
Das ****Sterne HOTEL FALKENSTEINER AM SCHOTTENFELD liegt zentral im Wiener 7. Bezirk. Die Nichtraucher-Zimmer verfügen über Bad und WC, Fön, Minibar, Safe, Klimaanlage, TV, Kaffeemaschine inkl. Tabs und gratis WLAN. Am Morgen erwartet Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Bei Buchung der Halbpension nehmen Sie das Abendessen im hoteleigenen Restaurant "Seventy 4“ ein. Museumsquartier, die Einkaufsmeile Mariahilfer Straße sowie die Hofburg erreichen Sie in ca. 15 Gehminuten.

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 45 Übernachtungen im Zimmer mit Bad und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gruppentrinkgelder in den Hotels
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Wien - Salzburg

Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad und WC
    755 €
  • Einzelzimmer mit Bad und WC
    925 €

zubuchbare Optionen

  • Wiener Residenzorchester - Konzert Karten der Kategorie A
    38 €
  • Schifffahrt Melk - Dürnstein
    25 €
  • Burgenlandrundfahrt
    25 €
  • Halbpension
    110 €

Wien - Salzburg

Hotel Falkensteiner am Schottenfeld, WienHotel Falkensteiner am Schottenfeld, WienHotel Falkensteiner am Schottenfeld, WienHotel Falkensteiner am Schottenfeld, WienHotel Falkensteiner am Schottenfeld, Wien

Salzburg, 1 Nacht, Holiday Inn Salzburg City****
Wien, 4 Nächte, Falkensteiner am Schottenfeld****

- Änderungen vorbehalten -

Das ****Sterne HOTEL FALKENSTEINER AM SCHOTTENFELD liegt zentral im Wiener 7. Bezirk. Die Nichtraucher-Zimmer verfügen über Bad und WC, Fön, Minibar, Safe, Klimaanlage, TV, Kaffeemaschine inkl. Tabs und gratis WLAN. Am Morgen erwartet Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Bei Buchung der Halbpension nehmen Sie das Abendessen im hoteleigenen Restaurant "Seventy 4“ ein. Museumsquartier, die Einkaufsmeile Mariahilfer Straße sowie die Hofburg erreichen Sie in ca. 15 Gehminuten.

Städtereise Wien – Salzburg

27.05.2015 - verfasst von Oliver Possehl

Herzlichen Dank an Herrn Holzinger für diesen schönen Beitrag über seine Hirsch Reise nach Wien und Salzburg. Wir wünschen viel Freude beim Lesen! Durch einen Klick gelangen Sie direkt zum Reisebericht Wien/Salzburg Mai 2015

Hirsch Reisen bietet regelmäßig Reisen nach Wien an. Genaue Infos und Termine für die 5 oder 6-tägige Reise erhalten Sie hier: https://www.hirschreisen.de/staedte-regionen/oesterreich/studienreisen-wien/ 

Kompletten Bericht lesen

Brigitte Sebald

stammt aus Wien und studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Romanistik in Salzburg sowie Madrid. Seit 1983 ist sie staatlich geprüfte Fremdenführerin in Salzburg und zeigt mit großer Begeisterung und Fachkenntnis die Stadt internationalen Gästen aus aller Welt. Hirsch Reisenden bringt Sie diese seit 2014 nahe.

Rainer Lefevre Mag.

studierte Geschichte, klassische Archäologie und Theaterwissenschaften an der Universität Wien. Nach dem Magisterabschluss 1984 setzte er sein Studium durch mehrjährige archäologische Grabungstätigkeiten fort. Seit 1994 ist er "unser Mann in Wien“. Die kunstgeschichtliche Städtereise erfreut sich bei den Gästen durch sein Zutun großer Beliebtheit. Gelobt werden sein lebendiger Vortrag und die vielfältigen Bezüge zum aktuellen Zeitgeschehen mit den er versteht, das Interesse der Kunden zu fesseln.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK