... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Weihnachtsfest im Erzgebirge - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2020+DEUERZWEI
Termin:
Preis:
ab 745 € pro Person

  • Erzgebirgische Volkskunst im "Spielzeugdorf“ Seiffen
  • Freiberg und seine Silbermann-Orgel
  • Winterzauber in Schloss Moritzburg

In der Heimat von Nussknacker und Schwibbogen

Als der Bergbau im Erzgebirge im 18. Jahrhundert zum Erliegen kam, verlegten sich viele Bergleute auf die Holzbearbeitung. Bald waren im kleinen Ort Seiffen ganze Familien damit beschäftigt, Spielzeug und weihnachtliche Figuren herzustellen, die in bürgerlichen Kreisen immer beliebter wurden. Pyramiden und Schwibbögen, Räuchermänner und Engel fanden von hier ihren Weg in die Welt und prägten unser aller Bild von Weihnachten. Es gibt wohl kaum einen besseren Ort, das Fest zu feiern!

1. TAG: Willkommen im Weihnachtsland!
Karlsruhe 7.10 Uhr - Fahrt über die Autobahn Mannheim - Frankfurt - Eisenach nach Seiffen. Malerisch liegt das "Spielzeugdorf“ in einem Tal des Erzgebirges an der Grenze zur Tschechischen Republik. Bei einem kleinen Rundgang gewinnen wir erste Eindrücke.

2. TAG: Von Drehern und Schnitzern
Seiffen - in einer Schauwerkstatt erfahren wir am Beispiel des "Original Holzmichl“, wie das Seiffener Holzspielzeug hergestellt wird - vom Reifendrehen, übers Schnitzen und die Bemalung bis zum Versand. Anschließend Führung in der barocken Bergkirche. Bekannt wurde die achteckige Seiffener Kirche durch ihre zahllosen hölzernen Nachbildungen, die Weihnachtsstuben in aller Welt zieren. Im hellen, schlichten Innenraum genießen wir ein Orgelvorspiel. Wer will, kann am Nachmittag das Krippenspiel dort anschauen. Danach ist etwas Zeit im Hotel, bevor das Weihnachtsprogramm beginnt. Ein typisches Weihnachtsessen im Erzgebirge ist das "Neunerlei“, bei dem die einzelnen Gänge jeweils eine ganz bestimmte Bedeutung haben. Auch der Weihnachtsmann soll zu Besuch kommen.

3. TAG: Silberstadt Freiberg
Seiffen - am ersten Weihnachtstag entführt uns "Straccos Erlebniswelt“ in Colmnitz in ein ganz besonderes Weihnachtsland: Auch hier kann man Kunsthandwerkern über die Schulter gucken. Holzkunst, Keramik, Glas und Dekoideen machen Lust aufs Schauen, Einkaufen, oder selbst kreativ werden. Am Nachmittag Fahrt nach Freiberg. Dem Silbererz verdankt die Stadt ihre Gründung und ihren Wohlstand. Im 18. Jh. entstand hier die erste Bergakademie der Welt, an der Generationen von Bergbaufachleuten ausgebildet wurden. Wir spazieren durch hübsche Altstadtgassen zum Dom St. Marien, der einige Schätze birgt: die "goldene Pforte“ mit ihren herausragenden Skulpturen, die filigrane Tulpenkanzel und die große Orgel aus der Werkstatt des berühmten Freiberger Orgelbauers Gottfried Silbermann, die auch für uns erklingen wird. Zurück im Hotel erwartet uns ein festliches Abendessen mit Gänsekeule.

4. TAG: Märchenschloss Moritzburg
Seiffen - erstes Ziel heute ist Meißen. Ein Fahrstuhl bringt uns hinauf zur gotischen Albrechtsburg, der "Wiege Sachsens“, wo einst das berühmte Porzellan hergestellt wurde - die Wandgemälde erzählen davon. Gelegenheit zum Mittagessen und Weiterfahrt zum Schloss Moritzburg. Wo einst August der Starke der Jagdlust frönte und rauschende Feste feierte, zeugen kostbare Möbel, Porzellan und das legendenumwobene "Federzimmer“ von höfischer Wohnkultur des 18. Jhs. Gern erinnert man in der Winterzeit daran, dass 1973 hier der tschechische Märchenfilm "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ gedreht wurde.

5. TAG: 6000 Nussknacker
Seiffen - auf der Rückfahrt Besuch im Nussknackermuseum in Neuhausen, wo ein privater Sammler fast 6000 Exemplare aus aller Welt zusammengetragen hat. Wir hören die Sage seiner Entstehung, sehen, wie Nussknacker hergestellt werden und bewundern die weltgrößte Spieldose, die - wie sollte es anders sein - die "Nussknacker-Suite“ spielt. Über die Autobahn Eisenach - Frankfurt - Mannheim erreichen wir Karlsruhe (ca. 20.00 Uhr).

REISELEITUNG: Gert Brückner

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 4 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Weihnachtsbuffet (im Rahmen der Halbpension)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, Hinweise zur Barrierefreiheit und weitere wichtige Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Informationen“.

23.12.2020 - 27.12.2020 | 5 Tage

Landhotel zu Heidelberg

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    745 €
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC
    855 €

Landhotel zu Heidelberg

 
Landhotel zu HeidelbergLandhotel zu HeidelbergLandhotel zu HeidelbergLandhotel zu Heidelberg

Sie wohnen landschaftlich reizvoll im ***Sterne Superior LANDHOTEL ZU HEIDELBERG in Seiffen, ca. 1,5 km vom Zentrum entfernt. Die stilvollen und gemütlichen Zimmer sind mit Dusche und WC, TV, Telefon und WLAN ausgestattet. Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung. Im mit Holzkunst dekorierten Restaurant genießen Sie hausgemachte Speisen. Sauna (gratis), Solarium, Massagen und Beauty-Anwendungen (gegen Gebühr) stehen Ihnen zur Verfügung.

Gert Brückner

ist im Erzgebirge zu Hause. Er war Lehrer für Sport und Naturwissenschaften, bevor ihm die Pension die Möglichkeit gab, als ausgebildeter Gästeführer Besuchern die Schönheiten Seiffens, des Erzgebirges, Sachsens und Böhmens näher zu bringen. Gert Brückner ist verheiratet, dreifacher Vater, dreifacher Großvater und seit Sommer 2015 sogar Urgroßvater.