... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Wandern in Apulien - 8 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 

Note: 1,7 aus
99 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2016+ITAAPUWAN
Termin:

  • Die "steinerne Krone“ Castel del Monte
  • Ostuni - die weiße Stadt
  • Naturreservate und Delikatessen

Wo Sonne und Mond aufeinandertreffen

Wenn Sie Apulien abseits der touristischen Routen entdecken möchten, erwandern Sie Apulien! Nur wer langsam reist, hat die Möglichkeit stehenzubleiben und zu genießen, Menschen kennenzulernen und ihren Geschichten zu lauschen sowie die hervorragende Küche zu kosten. Was unterschiedliche Kulturen im Laufe von Jahrtausenden erbaut und geformt haben, verschmilzt in Apulien mit mildem Klima, glasklarem Meer, immerwährender Sonne, Sand- und Felsenküsten, unendlichen Olivenhainen, geheimnisvollen Grotten und anderen Schönheiten, mit denen die Natur diese Gegend verschwenderisch ausgestattet hat.

1. Tag: Benvenuti!
Mannheim - Karlsruhe - Transfer zum Flughafen Stuttgart und Flug mit EUROWINGS nach Bari. Transfer nach Cisternino.
Sie wohnen im klimatisierten ****Sterne HOTEL LO SMERALDO, inmitten der Hügellandschaft zwischen Adriatischem Meer und dem Valle d‘Itria. Die Zimmer verfügen über Dusche und WC, Fön, Telefon, TV und WLAN. Nach den Wanderungen und Ausflügen können Sie am Swimmingpool (Öffnung wetterbedingt) entspannen. Ein Shuttlebus (kostenpflichtig) bringt Sie nach Cisternino. Am Morgen erwartet Sie ein Frühstücksbuffet; das Abendessen nehmen Sie im hoteleigenen Restaurant mit typisch italienischer Küche ein.

2. Tag: Im Tal der Trulli
Cisternino - Ihre erste Wanderung führt in das schöne Valle d‘Itria, das mit unzähligen Trulli, den kegelförmigen Rundbauten aus Stein, übersät ist. Auf dem "Acquedotto“, der Apulischen Wasserleitung, und weiter entlang der traditionellen "tratturi“ (Maultierpfade) entdecken Sie die Geschichte, die Traditionen, die Natur und die Architektur der Landschaft zwischen den Dörfern Cisternino, Martina Franca und Locorotondo. Immer wieder sehen Sie wilde Orchideen und unzählige Wildkräuter, deren Düfte und Farben die Sinne anregen. Nach dem Besuch einer Cantina (Weinkellerei) inklusive Verkostung bei Cisternino Rückkehr zum Hotel (11 km, kein Höhenunterschied (HU), Gehzeit ca. 3 ½ Std.).

3. Tag: Auf der Alta Murgia zum Castel del Monte
Cisternino - heute fahren Sie auf die Murge, eine steinerne Wüste von unendlicher Weite, ursprünglich mit dichten Eichenwäldern bedeckt. Während Ihrer Wanderung durch den Nationalpark der Alta Murgia eröffnen sich Ihnen Blicke auf das Castel del Monte. Exponiert auf dem Hügel ähnelt es tatsächlich einer "steinernen Krone“. Nach einem Picknick im Schatten der Pinien am Fuß des Kastells besichtigen Sie dieses sagenumwobene Bauwerk. Rückfahrt zum Hotel (12 km, HU 200 m, Gehzeit ca. 4 Std.).

4. Tag: Zwischen den Giganten des Mittelmeers
Cisternino - Ihre Wanderung beginnt an einer Naturhöhle: Hier wurde das versteinerte Skelett einer schwangeren Frau aus der Altsteinzeit gefunden! In der außergewöhnlich schönen Landschaft erzählen die Olivenhaine von der 3000 Jahre alten Tradition der Ölgewinnung. Unterhalb von Ostuni haben Sie einen atemberaubenden Blick bis an die adriatische Küste. Inmitten der "Giganten des Mittelmeers“, wie die Ölbäume genannt werden, erreichen Sie eine Masseria (Bauernhof) aus dem 16. Jh. Hier besichtigen Sie eine unterirdische Ölmühle und werden bei einer Ölprobe über die Qualitätsunterschiede von Olivenöl aufgeklärt (9 km, HU 100 m, Gehzeit ca. 3 ½ Std.). Die "weiße Stadt“ Ostuni lernen Sie anschließend während eines Rundgangs kennen. Am Abend Rückfahrt nach Cisternino.

5. Tag: Küstenwanderung im Naturpark bei Gallipoli
Cisternino - diese Wanderung führt in ein Naturreservat, das zu den flächenmäßig größten Parks an der Ionischen Küste zählt. Sie beginnen am Fuß eines aragonischen Küstenwachturms mit atemberaubender Aussicht auf Gallipoli und das gesamte Küstengebiet. Durch Pinienwald wandern Sie zu einer romantischen Bucht mit kristallklarem Wasser (Gelegenheit zum Baden). An der wilden Felsküste entlang kommen Sie vorbei an Höhlen, die auf steinzeitliche Besiedlung zurückgehen. Auf dem Rückweg passieren Sie eine alte befestigte Masseria (8 km, HU 150 m, Gehzeit ca. 3 ½ Std.). Fahrt entlang der Küste nach Gallipoli, wo Sie in einem der vielen Fischlokale Spezialitäten, wie Gambero Rosso oder Fischsuppe, probieren können. Nach einem Stadtrundgang steht Ihnen der Rest des Nachmittags zur freien Verfügung. Nutzen Sie diesen z.B. zur Besichtigung der unterirdischen Lampenölmühle. Rückfahrt nach Cisternino.

6. Tag: Vom antiken Egnazia zur Höhlenzivilisation
Cisternino - Ihre Wanderung beginnt am archäologischen Park der antiken Stadt Egnazia. Von hier erreichen Sie ein Felsendorf, eines der interessantesten und weitläufigsten Beispiele der Höhlenzivilisation in Apulien. Das Gebiet ist gekennzeichnet von der Präsenz der Lame, Erosionsfurchen karstischen Ursprungs, welche von der Murge in Richtung Meer verlaufen. Nach einem Picknick im Schatten uralter Johannisbrotbäume besichtigen Sie das Höhlendorf mit Wohnungen, Stallungen, Produktionsstätten und Gemeinschaftsräumen. Den Dorfmittelpunkt bildet die Felsenkirche, eine der größten in Apulien (8,5 km, kein HU, Gehzeit ca. 3 Std.). Rückkehr zum Hotel.

7. Tag: Vom Bosco delle Pianelle nach Taranto
Cisternino - Sie beginnen Ihre Wanderung am Besucherzentrum des Naturreservats Bosco delle Pianelle zwischen Martina Franca und Taranto - ein letztes wunderbares Zeugnis der dichten Waldvegetation, die einst ganz Apulien bedeckte. Auf dem sog. "Wildschweinpfad“ wandern Sie durch typische Waldvegetation. An einer Lichtung überrascht der schöne Blick auf die Bucht von Taranto. Sie passieren Kohle- und Kalkkrater und gelangen zu einer Grotte, einem typischen Beispiel von Karststeinhöhlen. An Wassertränken vorbei geht es zurück zum Besucherzentrum (8 km, HU 100 m, Gehzeit ca. 3 Std.). Nach einem Picknick fahren Sie nach Taranto. Kurzer Stadtrundgang und Besichtigung des neu eröffneten Nationalmuseums mit Schätzen der griechischen und römischen Vergangenheit. Rückfahrt zum Hotel.

8. Tag: Arrivederci!
Cisternino - je nach Flugzeit steht der Vormittag zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen Bari und Rückflug nach Stuttgart. Rückfahrt nach Karlsruhe und Mannheim.

Reisleitung: Ute Palmisano

  • Flughafentransfers
  • Flüge mit EUROWINGS von Stuttgart nach Bari und zurück
  • Flugsteuern und Sicherheitsgebühren
  • Rundfahrten in einem landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 7 Übernachtungen im Zimmer mit Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Wein- und Ölprobe

Maximale Teilnehmerzahl: 28 Personen

Bitte beachten Sie unsere Informationen "Wandern ist Aktivurlaub“

Hotel Lo Smeraldo

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    1275 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    1455 €

Hotel Lo Smeraldo

 
Hotel Lo SmeraldoHotel Lo SmeraldoHotel Lo Smeraldo

Sie wohnen im klimatisierten ****Sterne HOTEL LO SMERALDO in Cisternino, inmitten der Hügellandschaft zwischen Adriatischem Meer und dem Valle d‘Itria. Die Zimmer verfügen über Dusche und WC, Fön, Telefon, TV und WLAN. Nach den Wanderungen und Ausflügen können Sie am Swimmingpool (Öffnung wetterbedingt) entspannen. Ein Shuttlebus (kostenpflichtig) bringt Sie nach Cisternino. Am Morgen erwartet Sie ein Frühstücksbuffet; das Abendessen nehmen Sie im hoteleigenen Restaurant mit typisch italienischer Küche ein.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK