... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Wandern an der Algarve - 8 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 
4.5 / 5.0

Note: 1,5 aus
179 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2018+PORALG
Termin:

  • Frühling an der Algarve
  • Ans "Ende der Welt“ zum Cabo São Vicente
  • Vogelparadies "Ria Formosa“

Portugals raue Sonnenküste

Im äußersten Südwesten Europas vermuteten die Menschen einst das Ende der Welt. Heute bezaubert die Algarve mit ihrer unglaublichen Küstenlandschaft: Dramatische Steilküsten mit wild zerklüfteten Felsformationen und stillen Buchten, dann wieder bestimmen sanft abfallende Sandstrände, Dünen und Lagunen das Bild; im klaren Wasser dümpeln bunte Fischerboote. Im Hinterland Obstplantagen, blühende Berghänge und würzige Luft zum Durchatmen. Will man da nicht sofort loswandern?

1. Tag: Auf den Spuren der Mauren
Mannheim - Karlsruhe - Transfer zum Flughafen Stuttgart - Flug mit TUIFLY nach Faro, Fahrt nach Silves und Bummel durch die Gassen. Über der einstigen Hauptstadt des Maurenreichs Al Gharb thront machtvoll die Burgruine aus rotem Sandstein. Besuch der Burg und Weiterfahrt nach Praia da Luz.

2. Tag: Portugiesen entdecken die Welt
Praia da Luz - von hier startete Heinrich der Seefahrer zu seinen Expeditionen. Die mittelalterlichen Befestigungsmauern sind bis heute erhalten. Wir erkunden die hübsche Altstadt und die Barockkirche Santo António, die mit Azulejos und prächtiger Altarwand ausgeschmückt ist. Unsere erste Wanderung führt nach Praia da Luz – mit fantastischer Aussicht auf die meerumspülte Fels- und Grottenlandschaft. Wir beobachten das mit dem Sonnenstand wechselnde Farbenspiel der Felsen – goldgelb, rotbraun, violett – und genießen an der Ponta de Piedade, einem weit ins Meer ragenden Felssporn, den Blick auf die Küste (ca. 3 ½ Std.). Nun haben wir uns eine Pause verdient! Ein Bad im Meer? Einkehren im gemütlichen Strandcafé? Der Strand von Porto de Mós lässt keine Wünsche offen. Nachmittags Rückfahrt zum Hotel und Freizeit.

3. Tag: Gipfelwanderung in Monchique
Praia da Luz - Ausflug ins Hinterland. Sacht erheben sich die waldreichen Hügel der Serra de Monchique. Vorbei an Orangen- und Zitronenplantagen, Mimosen- und Feigenbäumen geht es auf kurvenreicher Straße zu den Caldas de Monchique. Deren heilkräftiges Thermalwasser haben schon die Römer geschätzt. Beim Bergdorf Monchique beginnt unsere Wanderung auf einen der höchsten Gipfel, den Picota. Vorbei an blühenden Gärten und Bauernhäusern, durch Korkeichen- und Eukalyptuswäldchen erreichen wir die Granitfelsen des Gipfels. Wie ein bunter Flickenteppich ist die Algarve zu unseren Füßen ausgebreitet. Rast und Abstieg (ca. 3 ½ Std.). Zum Abschluss probieren wir Honig und Medronho-Schnaps (aus den Früchten des Erdbeerbaumes) direkt beim Erzeuger. Beschwingt spazieren wir dann durch den kleinen Kurpark mit liebeskräftiger Quelle.

4. Tag: Wanderung ans Ende der Welt
Praia da Luz - Fahrt Richtung Westen. Bei Raposeira lohnt die kleine gotische Kapelle Nossa Senhora da Guadalupe den Besuch. Unser Ziel ist die südwestliche Landspitze Europas. Wir wandern zuerst auf den höchsten Punkt der Westalgarve, den Torre d‘Aspa mit großartigem Ausblick. Auf bequemem Weg, dann auf schmalen Pfaden zwischen blühenden Stauden folgen wir der wildromantischen Steilküste, begleitet vom Duft der Kräuter und Zistrosen. Finis terrae – "Ende der Welt“ – nannten die tollkühnen Seefahrer früherer Zeiten den windumtosten Felsen, auf dem heute der Leuchtturm von Cabo de São Vicente steht (ca. 4 ½ Std.). Anschließend Fahrt nach Sagres. Hier soll Heinrich der Seefahrer seine Seefahrerschule gegründet haben. Besuch der Festung.

5. Tag: Goldgelbe Klippen und kleine Buchten
Praia da Luz - Fahrt zum Küstenort Armação de Pêra. Die sechseckige Kapelle Nossa Senhora da Rocha thront auf einem 32 m hohen Felsvorsprung. Hier starten wir zur Wanderung an einem der spektakulärsten Abschnitte der Algarveküste. Bizarre Felslabyrinthe und versteckte Buchten ziehen unsere Blicke an. Höhlen, Torbögen, Krater: Im Lauf der Jahrtausende hat das Meer fantastische Formen aus dem Kalkstein gewaschen. Beim Leuchtturm Alfanzina kurz vor Carvoeiro ist das Ziel erreicht. Malerisch steigen die weißen Häuserzeilen zwischen zwei mächtigen Felsen an (ca. 4 Std.).

6. Tag: Faro und die Lagune
Praia da Luz - Fahrt nach Faro, Hauptstadt der Algarve. Durch den barocken Arco da Villa, einst Teil der Festung, betreten wir die bezaubernde Altstadt. Gepflegte Bürgerhäuser mit bunten Eingangstoren, Blumenschmuck und elegante Stadtpaläste prägen das Bild. Schauriger Kontrast: die Knochenkapelle der Kathedrale. Nun werden wir an Bord erwartet: zur Bootspartie ins Naturschutzgebiet Ria Formosa mit seinen Inseln und Lagunen. Durchs Fernglas lassen sich Reiher, Störche, Austernfischer, Zwergseeschwalben und Schnepfen beobachten. Für unsere Mittagspause ist der fast unberührte Sandstrand der Ilha Deserta ideal! Wer will, geht am Sandstrand oder auf dem Dünenweg spazieren. Am späten Nachmittag bringt uns das Boot wieder zurück nach Faro.

7. Tag: Wildblumenparadies an der Steilküste
Praia da Luz - Fahrt nach Sagres. Am Strand Martinhal beginnt unsere Wanderung am schönsten Teil der Steilküste. An den skurrilen Felsformationen kann man sich kaum sattsehen! Es geht vorbei an Sandstränden und schroffen Klippen, die immer wieder einsamen Badebuchten Platz machen. Die Wildblumen stehen in voller Blüte und verleihen der klaren Luft ein würziges Aroma. An der Badebucht Praia de Zavial machen wir Rast. Letzte Badegelegenheit! Über Felder und Wiesen erreichen wir schließlich das Örtchen Figueira (ca. 4 ½ Std.).

8. Tag: Abschied von der Algarve
Praia da Luz - Transfer zum Flughafen Faro und Rückflug nach Stuttgart. Transfer nach Karlsruhe und Mannheim.

Ihr Hotel
Sie wohnen im ****Sterne HOTEL LUZMAR VILLAS in Praia da Luz. Die hellen Zimmer haben Dusche und WC, Fön, TV, Klimaanlage, Minibar und Balkon. Morgens und abends bedienen Sie sich an reichhaltigen Buffets. Die Hotelanlage hat einen gepflegten Garten mit Poolbereich und Sonnenterrasse.

  • Flughafentransfers
  • Flüge mit TUIFLY von Stuttgart nach Faro und zurück
  • Flugsteuern und Sicherheitsgebühren
  • Rundfahrten in einem landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 7 Übernachtungen im Zimmer mit Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Bootsfahrt inkl. Mittagessen (Wert: € 85,-)

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Bitte nehmen Sie feste Wanderstiefel, Regenschutz, einen kleinen Rucksack, Kopfbedeckung und Badesachen mit.

Bitte beachten Sie unsere Informationen "Wandern ist Aktivurlaub".

Hotel Luzmar Villas

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    1055 €
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC
    1175 €

Hotel Luzmar Villas

 
Hotel Luzmar VillasHotel Luzmar VillasHotel Luzmar VillasHotel Luzmar VillasHotel Luzmar VillasHotel Luzmar VillasHotel Luzmar VillasHotel Luzmar VillasHotel Luzmar Villas

Sie wohnen im ****Sterne HOTEL LUZMAR VILLAS in Praia da Luz. Die hellen Zimmer haben Bad oder Dusche und WC, Fön, TV, Klimaanlage, Minibar und Balkon. Morgens und abends bedienen Sie sich an reichhaltigen Buffets. Die Hotelanlage hat einen gepflegten Garten mit Poolbereich und Sonnenterrasse.

Annegret Pannewitz M.A.

wuchs in Bingen auf und studierte in Mainz Romanistik mit Schwerpunkt Lusitanistik. Dann zog es sie nach Portugal, wo sie heute mit ihrer Familie lebt. Nach einer Ausbildung zur Reiseleiterin arbeitet sie seit 1995 sowohl auf diesem Gebiet als auch für einen renommierten Reiseführer-Verlag. Seit 2000 leitet sie mit großem Erfolg Hirsch Reisen in der Algarve, wobei ihre vielseitigen Hobbys wie ,,meine Tochter, Botanik, Natur, Wandern, Reisen, Kunsthandwerk, schottische Künstler und Portugal“ die Gespräche mit unseren Gästen immer wieder anregen.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK