... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Wandern am Gardasee - 7 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 

Note: 1,5 aus
258 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2018+ITALIMWAN
Termin:
Preis:
ab 755 € pro Person

  • Aussichtsreiche Wanderungen zwischen Bergen und See
  • Mildes Klima und südliches Flair
  • Freier Tag zum Entspannen

Mit neuem Programm

"Ein köstliches Schauspiel, der Gardasee”, schrieb Goethe in sein Reisetagebuch. Wie recht er hat! Auch uns zieht der bezaubernde Alpensee mit seinem leuchtenden Blau immer wieder in den Bann. Milde Luft, mediterranes Klima und die fröhlichen Küstenstädtchen tun ein Übriges. Wer die Hänge des Gardasees im Frühjahr oder Herbst durchwandert, den zieht es immer wieder in diese Landschaft, in der Zypressen, Oleander und Lorbeer, Zitronen- und Olivenbäume Auge und Herz erfreuen.

1. Tag: Ins "Land, wo die Zitronen blühn”
Mannheim 5.30 Uhr - Karlsruhe 7.00 Uhr - Fahrt auf der Autobahn Ulm - Kempten - Fernpass - Innsbruck - Brenner - Bozen - Trient - Riva nach Limone sul Garda.

2. Tag: Auf dem Sentiero Panoramico
Limone - Fahrt nach Tempesta. Der Sentiero Panoramico ist ein aussichtsreicher Höhenweg und verläuft auf befestigten Pfaden und über gut gesicherte Eisentreppen hoch über der Uferstraße des Gardasees. Nach leichter Steigung erreichen wir den Höhenweg und gehen durch Misch- und Steineichenwald bis zu den ersten Eisentreppen. Sie winden sich abenteuerlich an den steilen Berghängen in die Höhe - doch sie sind mit hohen Geländern sehr gut gesichert. Der Ausblick ist einfach fantastisch! Tief unten die spiegelglatte Wasserfläche, die im Süden im Dunst verschwindet. Nachdem wir alle drei Treppen überwunden haben, wandern wir gemütlich auf dem Kiesweg zum Erholungspark " Parco Le Busette“. Nach einer Pause geht es weiter zum Dorf Nago und zur Ruine Castel Pènede mit wunderbarer Aussicht. Der Rückweg führt durch das historisch interessante Tal Valletta Santa Lucia nach Torbole. Bei schönem Wetter fahren wir mit dem Schiff nach Limone zurück (Gehzeit ca. 4 Std., Höhenunterschied (HU) 350 m im Auf- und Abstieg).

3. Tag: Die Ponalestraße nach Pregasina
Limone - der Wanderweg " Sentiero del Ponale Giacomo Cis“ beginnt in der Nähe des Hafens von Riva und bietet spektakuläre Blicke auf den Gardasee und den Monte Baldo. Die angenehme Wanderung führt durch steile Felswände in luftiger Höhe, dann überqueren wir die Ponaleschlucht und kommen auf der alten Straße, später auf steilem Weg, zum Dorf Pregasina. Malerisch liegt es auf einer Bergterrasse direkt über dem Gardasee. Vom Ortsende führt ein breiter Wirtschaftsweg zu einem großartigen Aussichtspunkt. Am Parkplatz beim neuen Tunnel, der das Dorf mit dem Ledrotal verbindet, holt uns der Bus ab. Auf der Rückfahrt besuchen wir die Varone-Wasserfälle, ein überwältigendes Naturschauspiel. Die Klamm ist so schmal, dass im Innern ohne künstliche Beleuchtung fast vollständige Dunkelheit herrscht (Gehzeit ca. 4 Std., HU 550 m im Auf-, 200 m im Abstieg).

4. Tag: Wanderfrei
Limone - ein Tag allein für Sie! Ein Bummel durch den Ort? Eine Schiffstour? Oder einfach ausspannen? Gute Tipps hat auch Ihr Reiseleiter parat.

5. Tag: Auf dem Balkon über dem See
Limone - wir fahren mit dem Bus nach Malcesine und mit der Seilbahn auf den Monte Baldo. Der Gebirgszug zwischen Gardasee und dem Etschtal ist berühmt für seine einzigartige Flora mit vielen seltenen Blumen - und ein Paradies für Wanderer! Von der mediterranen Küste schweben wir hinauf in die alpine Zone mit einmaliger Sicht auf den See, den Baldokamm und den majestätischen Monte Altissimo im Norden. Ihn im Blick wandern wir über den breiten Bergrücken "La Colma“ bis zum Aussichtspunkt Ventrar, steigen hinunter zur Bocca Navene und über weite Almen hinauf zum Schutzhaus Graziani am Fuße des Monte Altissimo. Nach der Mittagspause erreichen wir über einen alten Karrenweg die Almwiesen der Malga Campo. Nun geht es hinunter zum Sommerfrische-Dörfchen San Giacomo (ca. 5 Std., HU 200 m im Auf-, 600 m im Abstieg).

6. Tag: Dörfer und ein kühler Badesee
Limone - Fahrt über Riva nach Varone. Auf einem steilen Pfad wandern wir durch Weinterrassen und Olivenhaine Richtung Tenno. Auf steilem Fels thront die Burg aus dem 12. Jh., die einem privaten Besitzer gehört. Wir durchqueren den altertümlichen Ort und wandern auf einem gepflasterten Hohlweg zum Weiler Calvola, von dem wir einen letzten überwältigenden Blick auf den Gardasee werfen. Nicht weit entfernt erreichen wir das mittelalterliche Dörfchen Canale, das in den Nachkriegsjahren verlassen und in den 1960er-Jahren dank künstlerischer und kultureller Initiativen wiederbelebt wurde. Mit seiner geschlossenen Häuserfront wirkt es nach außen recht abweisend, doch sobald man durch das Tor eintritt, ist man hingerissen von der Atmosphäre: verwinkelte Gassen, eng aneinander gedrängte Häuser, bunte Fresken über den Hauseingängen, Heilige in Nischen, jede Menge kleine Kunstgalerien. Kein Wunder, dass Canale auf der Liste der schönsten Dörfer Italiens steht! Von hier wandern wir zum grünen Tennosee, einem Karstsee mit sehr kühlem Wasser. Durch schüttere Wälder geht es in leichtem Auf und Ab über weite Wiesen zum Endpunkt Ballino. Falls erwünscht machen wir einen Abstecher zur Höhle "La Comerone“ (½ Std.). Auf der Rückfahrt besuchen wir in Pergolese die Weinkellerei Pisoni und kosten den berühmten Vino Santo und ausgezeichneten Grappa (Gehzeit ca. 4 Std., HU 650 m im Auf-, 50 m im Abstieg).

7. Tag: Heimreise
Limone - Bozen - Brenner - Innsbruck - Lermoos - Ulm - Autobahn Karlsruhe (ca. 19.00 Uhr) und Mannheim (ca. 20.00 Uhr).

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 6 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Weinprobe
  • Schiff- und Seilbahnfahrt

Termin: 01.10.2018
Min. 12, max. 19 Teilnehmer

Bitte beachten Sie unsere Informationen "Wandern ist Aktivurlaub“.

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Hotel Splendid Palace

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    755 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    875 €
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC
    985 €

Hotel Splendid Palace

 
Hotel Splendid PalaceHotel Splendid PalaceHotel Splendid PalaceHotel Splendid PalaceHotel Splendid PalaceHotel Splendid PalaceHotel Splendid PalaceHotel Splendid Palace

Sie wohnen im ****Sterne HOTEL SPLENDID PALACE, 5 Gehminuten vom Zentrum von Limone sul Garda, von dessen Terrasse Sie einen herrlichen Panoramablick auf den Gardasee genießen. Die freundlichen, komfortablen Zimmer haben Bad oder Dusche und WC, Fön, TV, Kühlschrank, Safe (gegen Gebühr) und Balkon mit Seeblick. Morgens bedienen Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet, am Abend verwöhnt Sie die Küche mit italienischen und internationalen Gerichten vom Buffet. An Innen- und Außenpool kann man nach einem erfüllten Wandertag entspannen.

Wandern am Gardasee

23.04.2014 - verfasst von Oliver Possehl

Vielen Dank an Herrn Holzinger, Teilnehmer der letzten Wanderreise an den Gardasee, dass wir diesen Reisebericht hier veröffentlichen dürfen. Wir wünschen viel Freude beim Lesen.

Hier geht es zum Bericht: Wandern am Gardasee

Kompletten Bericht lesen

Dott. Helmuth Schenk

stammt aus Brixen und wuchs in einem Bergdorf im Eisacktal auf. Nach dem Abitur an einem humanistischen Gymnasium schlug er die Beamtenlaufbahn ein und studierte nebenher Wirtschaftswissenschaften in Bozen. Seit 2010 ist er geprüfter Natur- und Landschaftsführer mit Spezialisierung als Weinberg- und Kellerbegleiter, seit 2013 staatlich geprüfter Reiseleiter. Seine langjährige Erfahrung als ehrenamtlicher Wanderbegleiter für den Alpenverein Südtirol prädestiniert ihn hervorragend Hirschreisenden seine Heimat mit Herz und Verstand nahezubringen.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK