... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Wachau - Marillen und Wein - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2021+OESWACMAR
Termin:
Preis:
ab 725 € pro Person

  • Köstliche Wachau: Weine und Marillenprodukte
  • Die "Garten TULLN“: Europas einzige ökologische Gartenschau
  • Schifffahrt auf der Donau

Weinwelten im Donautal
Das Weinland Wachau gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Traditionsreiche Winzerorte, prächtige Klöster und romantische Burgen säumen die Ufer der Donau. Neben dem Wein sind die Marillen der Gegend bekannt für ihr einzigartiges Aroma. Unsere Reise zur Kunst und Köstlichkeiten der Wachau geht aus vom barocken St. Pölten, führt uns auf ein Donauschiff, in blühende Öko-Gärten und ins 1000-jährige Städtchen Krems mit seinen Heurigen und sinnlichen Weinwelten.

1. TAG: In die Alpenrepublik
Mannheim
6.00 Uhr - Karlsruhe 7.10 Uhr - über die Autobahn Stuttgart - Ulm - München erreichen wir St. Pölten. Nach dem Hotelbezug lernen wir die Stadt bei einem Spaziergang kennen. Kaum zu glauben: Diese lebendige, junge Landeshauptstadt ist zugleich Österreichs älteste Stadt - 1159 verlieh der Passauer Bischof das Stadtrecht; viel früher waren die Römer schon hier. Heute treffen wir hier auf Barock, Jugendstil und moderne Architektur im neuen Regierungsviertel an der Traisen. Vor allem das Barockzeitalter hat der charmanten Stadt einen unverwechselbaren Stempel aufgedrückt. Wir lernen den Barockbaumeister Jakob Prandtauer kennen und bewundern das Olbrich-Haus, das schönste Jugendstilgebäude der Stadt. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Auf der schönen blauen Donau
St. Pölten -
unser erstes Ziel ist das BenediktinerstiftGöttweig, im UNESCO-Welterbe Wachau, und seit Jahrhunderten spirituelles Zentrum im Herzen Niederösterreichs. Die riesige Anlage thront malerisch über der Donau am östlichen Rand der Wachau und führt uns abermals in die prunkvolle Epoche des Barock. Das "Österreichische Montecassino“, erbaut Mitte des 18. Jhs von Lucas von Hildebrandt, bringt uns mit der großartigen Kaiserstiege, Deckenfresken und Prunkräumen zum Staunen. Anschließend besteigen wir in Krems ein Schiff der berühmten Donaudampfschifffahrtsgesellschaft, das uns durch die Wachau bringt. Romantische Weinorte und zahlreiche Burgruinen säumen die Donau. In Spitz gehen wir von Bord und fahren mit dem Bus weiter zum malerischen Donaustädtchen Dürnstein, der "Krone der Wachau“. In der Burg war einst Richard Löwenherz eingekerkert. Das barocke Chorherrenstift verdankt seine Existenz dem einträglichen Handel mit Getreide und dem Wein der Wachau. Auch wir nehmen uns Zeit für die guten Tropfen der Gegend: Freuen Sie sich auf die Führung durch die Destillerie Bailoni in Krems-Stein, wo wir verschiedene Marillenprodukte verkosten. Abends erwartet uns eine Heurigenjause.
3. TAG: Barockkloster und Ökogarten
St. Pölten -
Fahrt zum StiftHerzogenburg im Traisental. Im prächtigen Kloster der Augustiner-Chorherren am österreichischen Jakobsweg tauchen wir in 900 Jahre Geschichte ein. Die barocke Anlage nebst ihren schönen Gärten wurde in den vergangenen Jahren wieder auf Hochglanz gebracht. Mittelpunkt ist die Stiftskirche, ein Thronsaal Gottes mit prunkvoller Orgel. Weiter geht’s zur "Garten TULLN“, einem europaweit einzigartiges Vorzeigeprojekt. Die 7 ha große ökologische Gartenschau umfasst 65 Mustergärten, die nach streng ökologischen Kriterien gepflegt werden - ohne synthetische Pestizide, chemische Dünger oder Torf. Genießen Sie das Flanieren im Grünen! Vielleicht holen Sie sich ja Ideen für den eigenen Garten? Wer will, kann auch auf dem Baumwipfelpfad in 30 m Höhe spazieren gehen.

4. TAG: Sinnliche Weinwelt in Krems
St. Pölten
- zum Auftakt Freizeit für einen Besuch auf dem Wochenmarkt. Dann fahren wir nach Krems und spazieren auf kopfsteingepflasterten Gassen durch die über 1000-jährige Stadt, zum Körnermarkt mit seinen malerischen Giebelhäusern und zur Dominikanerkirche. Die frühgotische Gozzoburg gehörte einst dem Stadtrichter. Krems ist eng mit dem Weinbau verbunden, das merkt man schon an den lauschigen Heurigen und traditionellen Lokalen. Am Nachmittag wandeln wir in der Weinerlebniswelt WeinSinn auf den Spuren des Rebensafts. Eine sinnliche Reise zur Faszination Wein mit acht multimedialen Stationen - und so mancher Kostprobe. Im Weingarten der Kremser Winzer startet der Rundgang mit einem erfrischenden Schluck vom Grünen Veltliner, wir werfen einen Blick in die Schatzkammer mit Jahrgangsweinen und in den Barrique-Keller, probieren Blauen Zweigelt und Riesling. Und im Laden gibt es Wein, feinste Wachauer Schokolade und andere Genuss-Souvenirs für daheim.

5. TAG: Rückreise
St. Pölten -
nach einem gemütlichen Frühstück treten wir die Heimreise an: Autobahn Linz - Wels - Passau - Nürnberg - nach Karlsruhe (ca. 20.00 Uhr) und Mannheim (ca. 21.00 Uhr).

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • 4 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, Abendessen)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Örtliche Führungen
  • Schifffahrt von Melk nach Dürnstein
  • Heurigenjause (im Rahmen der Halbpension)

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Recht bei einer Pauschalreise, Hinweise zur Barrierefreiheit und weitere wichtige Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Informationen“.

19.5.2021 - 23.5.2021 | 5 Tage

Cityhotel Design und Classic St. Pölten

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    725 €
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC
    825 €

Cityhotel Design und Classic St. Pölten

 
© Cityhotel D&C© Cityhotel D&C© Cityhotel D&C, Zimmerbeispiel

Sie wohnen im ****Sterne CITYHOTEL Design und Classic, zentral jedoch ruhig im Herzen von St. Pölten gelegen. Die geräumigen Zimmer verfügen über Dusche und WC, Fön, Telefon, TV und gratis WLAN. Die Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung. Am Morgen erwartet Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit biologischen Produkten aus der Region. Die Halbpension nehmen Sie abends im hoteleigenen Restaurant ein, das eine saisonale Küche bietet. Der kleine aber feine Wellnessbereich mit Sauna und Fitnessbereich, Infrarot-Kabine, Dampfbad, Ruheraum und weitläufiger Sonnenterrasse lädt zum Entspannen ein.