... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Venedig - 5 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 
4.4 / 5.0

Note: 1,6 aus
1149 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2018+ITAVENSOM
Termin:
2 Termine

  • Dogenpalast und Markuskirche
  • Meisterwerke von Tizian und Tintoretto
  • Hotel im historischen Stadtzentrum

Die Herrin des Mittelmeeres

Die romantischste aller Städte mit ihren Brücken und Kanälen ist nicht umsonst die meistbesuchte Italiens! La Serenissima, "die Durchlauchtigste“, war Jahrhunderte lang der größte Handelsplatz zwischen Westeuropa und dem östlichen Mittelmeer und hat ihren Glanz bis in unsere Zeit bewahrt. Wir gehen auf Spurensuche und tauchen in Kirchen und Museen in die spannende Geschichte der Lagunenstadt ein. Und dank des zentralen Hotels genießen wir Venedig auch am Abend.

1. Tag: Benvenuti a Venezia!
Mannheim 4.30 Uhr - Karlsruhe 6.00 Uhr - Fahrt über Basel - Luzern - Gotthard - Mailand nach Venedig. Ab Fusina geht es mit dem Boot durch den Giudecca-Kanal in die Nähe des Hotels im südlichen Stadtteil Dorsoduro. Wer Abendessen gebucht hat, nimmt dies in einem nahen venezianischen Restaurant ein. Zum Auftakt unternehmen wir einen stimmungsvollen Abendspaziergang über den Canal Grande zum Markusplatz.

2. Tag: Zu Gast beim Dogen
Venedig - unser erster Weg führt ins Herz der einstigen Weltmacht und Seerepublik, zum Dogenpalast. Neben den prächtigen Amtsräumen, ausgeschmückt von Tintoretto, Tizian und Veronese, beherbergte er das Staatsgefängnis, zu dem die Seufzerbrücke führte. Wir hören von Casanovas Flucht aus den "Bleikammern“ und sehen auf der Piazzetta Kinder auf den Markuslöwen reiten. Nach der Mittagspause auf dem Markusplatz widmen wir uns der romanisch-byzantinischen Basilika di San Marco. Hier hat das glorreiche Venedig sich selbst verherrlicht: mit goldleuchtenden Mosaiken, kostbaren Marmorböden und dem Goldaltar "Pala d‘Oro“ über dem Grab des Apostels. Nicht zu vergessen die legendären antiken Bronzepferde. Danach wagen wir uns mit unserem Reiseleiter in das Labyrinth der Gassen und kommen zum Opernhaus La Fenice, das nach einem verheerenden Brand neu erstand wie Phönix aus der Asche. An der Rialtobrücke trennen sich die Wege: Nun kann jeder auf eigene Faust die Stadterkundung fortsetzen.

3. Tag: Große Maler und dörfliches Idyll
Venedig - Morgenspaziergang zum Fischmarkt Rialto - ein Erlebnis für alle Sinne! Weiter geht es zur gotischen Frarikirche, dem "Pantheon der Venezianer“, mit den Grabdenkmälern Canovas, Tizians, Monteverdis und zahlreicher Dogen. Ein Höhepunkt der Kunstgeschichte ist Tizians "Himmelfahrt Mariens“. Ganz in der Nähe hat Tintoretto die Räume der Scuola Grande di San Rocco, eine der mächtigen Bruderschaften, mit Bilderzyklen ausgestattet. Nun geht es in die Lagune! Mit dem Linienschiff fahren wir zunächst nach Torcello, wo wir einen Blick in die frühchristliche Kathedrale Santa Maria Assunta werfen. Der nächste Weg führt uns auf die Insel Burano. Im beschaulichen Fischerort mit seinen bunten Häusern finden wir Ruhe vom venezianischen Trubel, bis wir am späten Nachmittag erholt in die Stadt zurückkehren. Wer will, kann den Abend mit einer Gondelfahrt oder einem Kirchenkonzert ausklingen lassen.

4. Tag: Venedigs Kunsttempel
Venedig - der Vormittag gehört den Malern! Die Gemäldegalerie der Accademia lädt mit Werken von Bellini, Giorgione, Tizian, Veronese und Tintoretto zu einem Gang durch die venezianische Kunstgeschichte ein. Dann setzen wir mit dem Boot über zu San Giorgio Maggiore : Andrea Palladios großartige Kuppelkirche bietet den schönsten Blick zum Dogenpalast! Der Nachmittag ist frei. Lassen Sie sich im Palazzo Ca‘ Rezzonico mit seinen Fresken, Karnevalsbildern und Lüstern in die Barockzeit versetzen! Wer moderne Kunst mag, ist in der Sammlung der Peggy Guggenheim oder im alten Seezollamt Dogana da Mar richtig: Hier ist die Sammlung des Unternehmers und Milliardärs François Pinault ausgestellt.

5. Tag: Ciao, Venezia!
Venedig - mit dem Boot setzen wir nach Fusina über. Rückfahrt mit dem Bus über Mailand - Gotthard - Basel nach Karlsruhe (ca. 21.00 Uhr) und Mannheim (ca. 22.00 Uhr).

Oper in Venedig
Eintrittskarten für das legendäre Teatro La Fenice können Sie buchen unter www.teatrolafenice.it - auf Wunsch sind wir Ihnen gern behilflich!

Ihr Hotel
Im Mai wohnen Sie im stilvoll eingerichteten ***Sterne HOTEL BELLE ARTI im historischen Zentrum neben der Accademia. Die Zimmer verfügen über Dusche und WC, Fön und Klimaanlage. Eine Bar und ein schöner Sommergarten stehen zur Verfügung.

Im September haben wir für Sie das HOTEL DON ORIONE ARTIGIANELLI gebucht, ein ehemaliges Klostergebäude in ruhiger Lage im Herzen der Stadt. Die renovierten, geräumigen Zimmer sind mit Dusche und WC, Fön, Telefon, Safe, Klimaanlage und WLAN ausgestattet und per Aufzug erreichbar.

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 4 Übernachtungen im Zimmer mit Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Fährüberfahrten und Vaporetto-Fahrten

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Hotel Belle Arti

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    895 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    1025 €
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC
    1235 €

zubuchbare Optionen

  • Halbpension
    95 €

Hotel Belle Arti

 
Hotel Belle ArtiHotel Belle ArtiHotel Belle ArtiHotel Belle ArtiHotel Belle ArtiHotel Belle ArtiHotel Belle ArtiHotel Belle Arti

Sie wohnen im stilvoll eingerichteten ***Sterne HOTEL BELLE ARTI im historischen Zentrum neben der Accademia. Die Zimmer verfügen über Dusche und WC, Fön und Klimaanlage. Eine Bar und ein schöner Sommergarten stehen zur Verfügung.

Venedig ‒ la Serenissima

04.02.2016 - verfasst von Birgit Krämer

Gondeln statt Autos, Kanäle statt Straßen ‒ Venedig ist einzigartig. Der Inbegriff von Romantik. Und die meistbesuchte Stadt ganz Italiens. Langsam versinkt sie in der Lagune …

Kompletten Bericht lesen

Roland Karl

studierte in Stuttgart Malerei und Grafik sowie in Tübingen und München Pädagogik und Kunstgeschichte. Nach seinem Staatsexamen 1980 arbeitete er als freischaffender Künstler. Er unternahm Studienreisen nach Italien, Südamerika, Mexiko und USA und leitete Malerferien in der Provence und Ligurien. Seit 1996 lebt und arbeitet er in Rom. Seit 1998 zeigt er seine geliebte Wahlheimat in zahlreichen Facetten Gästen aus Deutschland, seit 2006 auch Hirschreisenden. Diese loben sein freundliches Wesen und den engagierten Vortrag mit der ihm eigenen ansteckenden Begeisterung für das Schöne.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK