... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Van Eyck in Gent - 4 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 

Note: 1,5 aus
21 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2021+BELGEN
Termin:
Preis:
ab 595 € pro Person

  • Auf den Spuren Van Eycks in Gent
  • Kunst und Kanäle: ein Tag im flämischen Brügge
  • Auftakt in Brüssel, Ausklang in Lüttich

Mittelalterliche Bilderwelten: Gent, Brüssel und Brügge

Denkt man an Gent, denkt man an den Genter Altar. Jan van Eycks weltberühmtes Meisterwerk zieht seit sechs Jahrhunderten Besucher an. Dieser Altar ist mehr als ein Welterbe: Er ist eine lebendige Ikone, die fasziniert und inspiriert. 2021 widmet das Designmuseum Van Eyck die Ausstellung "Kleureyck - Van Eycks Farben in Design“. Auch in Brüssel und Brügge sind wir mittelalterlichen Malern auf der Spur und genießen die einladende Atmosphäre der belgischen Städte.

1. TAG: Flämische Bilderwelten
Karlsruhe 6.10 Uhr - Fahrt über Mannheim - Koblenz - Aachen nach Brüssel. Im Königlichen Museum für Schöne Künste erwartet uns die erste Begegnung mit der Malerei der großen Niederländer. Wir tauchen in die surrealen Visionen des Hieronymus Bosch und in die dörflichen Szenen Pieter Breughels ein und lernen das künstlerische Umfeld kennen, in dem auch Jan van Eyck wirkte. Weiterfahrt nach Gent und Hotelbezug. Abendessen im Hotel für die Gäste mit Halbpension.

2. TAG: Van Eyck und seine Farben
Gent - die Stadt feiert aktuell ihren größten altniederländischen Meister: Van Eyck ist unser heutiger Tag gewidmet. Wir beginnen mit dem Besuch der Ausstellung"Kleureyck - Van Eycks Farben in Design“ im Designmuseum. Sie zeigt, wie Farben, v.a. von Jan van Eyck, eingesetzt wurden und heute noch eingesetzt werden. Bezug nimmt die Ausstellung dabei auch auf die Restaurierung des berühmtesten Werkes von Van Eyck, den Genter Altar, sowie seine Einflüsse auf nationale und internationale Designer. Anhand der sieben Schlüsselfarben sowie des Pigmentuniversums von Jan van Eyck und seiner Zeitgenossen präsentiert die Ausstellung Projekte von Designern diverser Richtungen (u.a. Handwerk, Textil, Schmuck und Architektur). Natürlich darf auch der Besuch der gotischen St.-Bavo-Kirche nicht fehlen, für die der "Genter Altar“ geschaffen - und aus der er im Laufe der Geschichte mehrmals geraubt wurde. Unser Reiseleiter berichtet davon - und von den "Monuments Men“, die ihn 1945 zurückholten. Ein Spaziergang über die schönen Plätze zur wehrhaften Wasserburg Gravensteen beschließt den Tag.

3. TAG: Zwischen Brücken und Kanälen
Gent - Fahrt nach Brügge. Beim Spaziergang vom verträumten Beginenhof zum Großen Markt zieht uns das mittelalterliche Stadtbild mit den Kanälen, Brücken und Backsteinhäusern in seinen Bann - die ganze Innenstadt ist UNESCO-Weltkulturerbe. Das prächtige Rathaus mit seinen zierlichen Türmchen diente vielen anderen als Vorbild und steht für das goldene Zeitalter des Tuchhandels. Im Groeningemuseum begegnen wir erneut Jan van Eyck. Neben der berühmten Sammlung der "flämischen Primitiven“ sowie international gefeierten Neoklassizisten sind auch Werke flämischer Expressionisten zu sehen. Mittagspause zum Ausruhen bei einem kühlen belgischen Bier oder zum Bummeln. Übrigens: Keine andere Stadt hat eine so hohe Dichte an Chocolatiers! Später bewundern wir im ehemaligen Sint-Jans-Hospital Memlings Ursulaschrein, in der Liebfrauenkirche die Michelangelo-Madonna und das Grab Karls des Kühnen.

4. TAG: Zu Besuch an der Maas
Gent - Fahrt nach Lüttich. Die alte Industriestadt in der Wallonie, hat allen Kohlestaub abgewaschen und putzt sich derzeit mächtig heraus! Wir spazieren durch das malerische Viertel "Hors Château“ zur Place St-Lambert mit dem fürstbischöflichen Palast und zum Simenon-Denkmal am Rathaus. Über die Autobahn Aachen - Koblenz - Mannheim erreichen wir Karlsruhe gegen 19.30 Uhr.

REISELEITUNG: Peter Kalchthaler M.A.

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 3 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Recht bei einer Pauschalreise, Hinweise zur Barrierefreiheit und weitere wichtige Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Informationen“.

18.2.2021 - 21.2.2021 | 4 Tage

Hotel Novotel Centrum Gent

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    595 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    755 €

zubuchbare Optionen

  • Halbpension
    85 €

Hotel Novotel Centrum Gent

 
Hotel Novotel Centrum GentHotel Novotel Centrum GentZimmerbeispielHotel Novotel Centrum GentHotel Novotel Centrum Gent

Sie wohnen im ***Sterne HOTEL NOVOTEL CENTRUM, zentral in der historischen Stadt Gent gelegen. Die modernen, geräumigen Zimmer des Nichtraucherhotels sind schallisoliert und haben Bad oder Dusche und WC, Fön, Safe, Kühlschrank, TV, Radio, Wecker, Telefon, gratis Mineralwasser sowie gratis WLAN. Am Morgen bedienen Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet mit Brotauswahl und lokalen Produkten. Das Abendessen - sofern gebucht - nehmen Sie im Hotelrestaurant ein. Die Bar lädt ein den Abend entspannt ausklingen zu lassen. Fitnessbereich und Sauna dienen Ihrer Entspannung.

Peter Kalchthaler M.A.

besserte schon in seiner Schulzeit als offizieller Gästeführer der Stadt Freiburg sein Taschengeld auf. Er studierte Kunstgeschichte, Germanistik, Volkskunde und Anglistik in Freiburg und ist stellvertretender Leiter des Augustinermuseums und Leiter des Museums für Stadtgeschichte. Er publiziert regelmäßig zur Architektur- und Kunstgeschichte Freiburgs und kuratierte zahlreiche Ausstellungen zur Kunst und Kultur des Oberrheingebiets.