... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Toulouse - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2020+FRATOU
Termin:
Preis:
ab 1035 € pro Person

  • Die Facetten von Toulouse, von der Romanik bis zum Airbus
  • Typisches Cassoulet-Essen in einem Restaurant in der Altstadt
  • Ausflug zum Toulouse-Lautrec-Museum in Albi

Heitere "ville rose“

Kommen Sie mit in die schönste Metropole des Midi! Toulouse, Hauptstadt des historischen und des modernen Okzitanien, steht in Frankreich für die zweitgrößte Universität des Landes, für Rugby und Luftfahrt. Ihre vielen Ziegelbauten lassen die "ville rose“ mal golden, mal tiefrot schimmern. Auf heiteren Plätzen und in hübschen Gässchen beiderseits der Garonne spüren wir Licht und Lebensart des Südens. Auch die typische Küche kommt natürlich nicht zu kurz!

1. Tag: In die "ville rose“
Karlsruhe 7.55 Uhr - Transfer über Mannheim zum Flughafen Frankfurt - Flug mit LUFTHANSA nach Toulouse. Hier begrüßt uns unsere Reiseleiterin zu einer orientierenden Stadtrundfahrt. Der warme Ton der Ziegelbauten macht uns Toulouse gleich sympathisch. Transfer zum Hotel im Stadtteil Saint-Georges.

2. Tag: "Capitouls“ und Canal du Midi
Toulouse - zu Fuß entdecken wir das Stadtzentrum. In der Wallfahrtskirche St-Sernin, der größten romanischen Kirche Frankreichs, bewundern wir herrliche Kapitelle und Skulpturen und spazieren weiter zur arkadengesäumten Place du Capitole. Das "Capitole“, das Rathaus von Toulouse, ist ein klassizistischer Prachtbau aus Back- und Naturstein. Die acht Marmorsäulen der Fassade stehen für die Stadtbezirke und deren Ratsherren. Wenn möglich, schauen wir uns auch die Säle im Inneren an. Studenten der zentralen Universitätsinstitute beleben die Altstadt; geschäftiges Treiben erfüllt auch die Markthalle Victor Hugo. Unzählige Stände preisen die Delikatessen des Südens an: schwarze Trüffel, weiße Bohnen, "foie gras“ und aromatischen Käse. In einem der vielen Lokale werden wir zum Mittagessen erwartet. Am Nachmittag genießen wir bei einer Schifffahrt auf dem platanengesäumten Canal du Midi die Stadt vom Wasser aus. Anschließend Freizeit.

3. Tag: Kirchen, Kaufleute und Cassoulet
Toulouse - unser erstes Ziel ist die lichtdurchflutete Jakobinerkirche, Mutterkirche des Dominikanerordens und ein Meisterwerk der südfranzösischen Gotik. Das spektakuläre Palmengewölbe lässt sich mit dem im Kirchenschiff installierten Spiegel besonders gut betrachten. Unsere Reiseleiterin berichtet vom Hl. Dominikus, der seinen Orden als Reaktion auf Lehren der Katharer gründete. Ein anderer prominenter Dominikaner, Thomas von Aquin, ist hier begraben. Beim heutigen Spaziergang fallen uns viele Stadtpalais der Renaissance auf. Meist gehörten sie den "Pastellfürsten“, Kaufleuten, die durch das begehrte Färberwaid reich geworden waren - blaue Farbe für die Tuchmacher Europas. Blick in die Kathedrale St-Etienne, deren lange Baugeschichte sich wie ein Bilderbuch liest. Nach der Mittagspause geht es ans linke Garonneufer zur Kunst der Moderne: In die weitläufigen alten Schlachthöfe ist das Museum für moderne Kunst " Les Abattoirs“ eingezogen. Am Abend probieren wir in einem Restaurant in der Altstadt die bekannteste Spezialität der Region: Cassoulet, ein Eintopf aus weißen Bohnen mit Gänse- oder Entenfleisch und Wurst.

4. Tag: Bischofsstadt und Bastide
Toulouse - Ausflug nach Albi am Ufer des Tarn. Durch die Altstadt kommen wir zur wehrhaften gotischen Kathedrale Ste-Cécile aus rotem Backstein. Im ehemaligen Bischofspalast hat man dem genialen Sohn der Stadt, Henri de Toulouse-Lautrec, ein Museum gewidmet. Seine unzähligen Zeichnungen, Lithographien und Plakate dokumentieren schonungslos das Pariser Leben des Fin-de-Siècle im Zirkus, auf der Rennbahn und in den Varietés des Montmartre. Weiter in die Cordes-sur-Ciel, eine wunderbar gelegene Bastide aus der Zeit der Albigenserkriege. In dem Festungsstädtchen scheint die Zeit stillzustehen! Reich verzierte gotische Fassaden zeugen von der Bedeutung des Ortes im Mittelalter, als hier der Tuchhandel florierte. Auf dem Rückweg machen wir Halt in Gaillac, wo wir in einem Weingut zur Verkostung erwartet werden.

5. Tag: Spitzentechnologie aus Toulouse
Toulouse - genießen Sie einen freien Vormittag, oder folgen Sie der Reiseleiterin ins Hôtel Assézat mit wunderschönem Innenhof. Dieses prächtigste Stadtpalais von Toulouse ist heute Sitz der Kunststiftung Bemberg. Hier begegnen wir hochkarätigen Werken vor allem von Malern der klassischen Moderne wie Picasso, Matisse und Pierre Bonnard. Bekannt ist Toulouse seit 100 Jahren auch als Zentrum der Luftfahrt. Krönender Abschluss ist daher der Besuch bei Aerospatiale, wo wir in den Airbus-Montagehallen Einblick in die Fertigung erhalten. Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Frankfurt und Transfer über Mannheim nach Karlsruhe (ca. 23.30 Uhr).

Reiseleitung: Regine Löwe

  • Flughafentransfers
  • Flüge mit LUFTHANSA von Frankfurt nach Toulouse und zurück
  • Flugsteuern und Sicherheitsgebühren
  • Rundfahrten in einem landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 4 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Mittagessen in der Markthalle
  • Abendessen Cassoulet in einem Altstadtlokal
  • Schifffahrt
  • Weinprobe

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Frühbucherrabatt bis 15. Dezember € 50,-

Das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Recht bei einer Pauschalreise, Hinweise zur Barrierefreiheit und weitere wichtige Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Informationen“.

Hotel Mercure Saint Georges

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC, inkl. Frühbucherrabatt (FBR)
    1035 €
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC, inkl FBR
    1305 €

zubuchbare Optionen

  • Halbpension
    60 €

Hotel Mercure Saint Georges

 
Hotel Mercure Saint GeorgesHotel Mercure Saint GeorgesZimmerbeispielZimmerbeispielHotel Mercure Saint GeorgesHotel Mercure Saint Georges

Sie wohnen im ****Sterne HOTEL MERCURE TOULOUSE SAINT GEORGES im Zentrum der Stadt. Die hellen modernen Zimmer haben Bad oder Dusche und WC, Fön, TV, Klimaanlage, Minikühlschrank, Kaffee- und Teezubereiter sowie gratis WLAN. Die Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung. Morgens bedienen Sie sich an einem reichhaltigen Buffet. In der gemütlichen Bar können Sie den Abend ausklingen lassen. Die Halbpension wird in ausgewählten Restaurants eingenommen.

Regine Löwe

studierte nach ihrem Abitur in Heidelberg Pädagogik und lebt seit 1985 in Frankreich. Sie absolvierte 1998 das Studium der Kunstgeschichte an der Universität Blaise Pascal Clermont-Ferrand und leitet seit 1993 Studienreisen für Hirsch in Frankreich. Die Reisegäste loben ihre Fähigkeit, sowohl Kenntnisse über Land und Leute, aktuelle Ereignisse als auch über Probleme der besuchten Region lebendig zu vermitteln. Regine Löwe schreibt: "Mir macht meine Arbeit als Reiseleiterin großen Spaß, ich freue mich auf den Kontakt mit den immer sehr interessierten Hirsch Kunden.“