... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Steiermark - 7 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 
4.7 / 5.0

Note: 1,3 aus
36 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2018+OESSTE
Termin:
Preis:
ab 835 € pro Person

  • UNESCO-Weltkulturerbe: Grazer Altstadt
  • Lipizzaner und Kernöl
  • Die Kunst Hundertwassers

Österreichs Genussregion

Ihr besonderer Reiz liegt in den vielfältigen Landschaften: Zwischen den Alpengraten wechseln Hügel und Täler ab mit Wäldern, Almen, Wiesen, Kulturland, Obst- und Rebgärten und anmutigen Flusslandschaften. Das reiche Kunst- und Kulturerbe stellt sich nicht nur im beeindruckenden Graz vor, sondern auch in den Provinzorten, Klöstern und Burgen. Auch den "kleinen Reichtümern" und der Sinnlichkeit räumen wir auf unserer Reise ihren berechtigten Platz ein!

1. Tag: Willkommen in der Steiermark!
Mannheim 4.30 Uhr - Karlsruhe 6.00 Uhr - Autobahn Stuttgart - München - Salzburg und auf der Tauernstrecke weiter nach Graz.

2. Tag: Ehrwürdige Landeshauptstadt
Graz - der Vormittag ist ganz der Kulturhauptstadt 2003 gewidmet: Das zu dieser Zeit fertiggestellte Kunsthaus beeindruckt mit seiner spektakulären Form und wird "friendly alien“ genannt. Weiter geht es über die Murinsel in die Altstadt, die von repräsentativen Palais mit farbenfrohen Fassaden und reizvollen Innenhöfen bestimmt wird. Unser Spaziergang führt vom Hauptplatz mit dem historischen Rathaus, vorbei am Grazer Landhaus mit seiner barocken Landstube, zum Steirischen Landesparlament. Über das alte jüdische Viertel und die Herrengasse begleitet uns der Reiseleiter zur Jesuitenuniversität. Zusammen mit der spätgotischen Domkirche, dem barocken Mausoleum Kaiser Ferdinands II. sowie der Grazer Burg bildete die "Stadtkrone“ das alte Machtzentrum der Habsburger und leitet uns in die Welt des mittelalterlichen Graz über. Anschließend werfen wir einen Blick in die Grazer Innenhöfe, wie den Hof des Deutschen Ordens und den Paradeishof. Zu Mittag bleibt Zeit für eine Stärkung, bevor wir das dem spanischen Escorial nachempfundene Schloss Eggenberg besuchen, majestätisch vor den Toren der Stadt gelegen.

3. Tag: Lipizzaner und Schilcherwein
Graz - wir besichtigen das Schloss von Piber, wo heute das Lipizzanergestüt der Spanischen Hofreitschule seinen Sitz hat. Bei einem Rundgang durch die Stallungen erhalten wir Einblick in den Gestütsalltag und erfahren Interessantes über Haltung und Aufzucht der Lipizzanerfohlen und -jungpferde. In Bärnbach gestaltete Friedensreich Hundertwasser die Pfarrkirche mit viel Fantasie um. Über die Schilcherweinstraße erreichen wir Stainz. Nach einer Mittagspause zeigt uns der Reiseleiter das Barockjuwel der Pfarrkirche des ehemaligen Augustinerstifts von Stainz. Weiterfahrt zur Kernölmühle Becsvar in Herbersdorf. Wir erleben hautnah die Erzeugung des Steirischen Kürbiskernöls in einer Originalmühle und kommen bei einer Verkostung in den Genuss des erzeugten Produkts!

4. Tag: Im oberen Mur-Tal
Graz - heute folgen wir dem Lauf der Mur. Nahe Peggau tauchen wir in der Lurgrotte in eine faszinierende Höhlenwelt ein! Weiterfahrt nach Bruck an der Mur, interessante und malerische Marktstadt, in der sich manche architektonische und dekorative Sehenswürdigkeit erhalten hat. Nach einem kurzen Rundgang geht es weiter in die Eisenregion der Steiermark. Wir erreichen Leoben mit seinem historischen Hauptplatz und Göss, in der das älteste steirische Kloster mit romanisch-gotischer Kirche interessiert. Überregional bekannt ist Göss besonders durch seine Brauerei, in der hiesigen Schenke erfrischt ein süffiges "Gösser“-Bier (Möglichkeit zu einem Imbiss). Auf der Rückfahrt nach Graz besichtigen wir das Zisterzienserstift Rein, einziges permanent besiedeltes Zisterzienserstift des deutschen Sprachraums.

5. Tag: Land der Thermalquellen
Graz - Ausflug ins oststeirische Hügelland. In Kaag erstaunt uns die " Weltmaschine“ des Bauern Gsellmann, ein faszinierendes Kuriosum aus Altmaterialien. Anschließend fahren wir mit dem Panoramaufzug hinauf zur Riegersburg, die mächtig auf dem 482 m hohen Vulkanfelsen thront, und genießen den großartigen Blick auf die oststeirische Hügellandschaft! Mittags Gelegenheit zu einer Stärkung in der Umgebung der Burg. Danach statten wir der Essigmanufaktur Gölles einen Besuch ab. Spannend, woraus heute hochwertiger Essig gemacht werden kann! Über Bad Blumau, wo Friedensreich Hundertwasser eine Therme gestaltet hat, geht es zurück nach Graz.

6. Tag: Der steirische Wein
Graz - die malerische Landschaft südlich der Landeshauptstadt mit ihren sanften, mit Reben und Mischwald bestandenen Hügeln lockt uns heute. Wir fahren ins Sausal, eine Hügellandschaft mit größtenteils Weingärten und Kitzeck als höchstem Weindorf Europas. Von hier aus sieht man bereits die gewaltige Sommerresidenz der Erzbischöfe von Salzburg: Seggau. Bei einem Rundgang am Schlossberg erwartet uns ein herrlicher Blick auf die Landschaft. Weiter geht es auf der Südsteirischen Weinstraße durch idyllische Winzerdörfer, vorbei an Burgen, Schlössern und Rebhügeln. Nutzen Sie die Gelegenheit, in einer typischen "Labestation“ eine Brotzeit einzunehmen und den süffigen steirischen Wein zu kosten! Anschließend Rückfahrt nach Graz, wo der restliche Nachmittag zur freien Verfügung steht.

7. Tag: Servus, Steiermark!
Graz - durch die österreichische Alpenlandschaft fahren wir über Salzburg - München - Stuttgart nach Karlsruhe (ca. 20.00 Uhr) und Mannheim (ca. 21.00 Uhr).

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 6 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Ölprobe

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Hotel Weitzer

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    835 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    995 €

zubuchbare Optionen

  • Halbpension
    135 €

Hotel Weitzer

 
Hotel WeitzerHotel WeitzerHotel WeitzerHotel WeitzerHotel WeitzerHotel WeitzerHotel WeitzerHotel Weitzer

Sie wohnen im ****Sterne HOTEL WEITZER, mitten in der Stadt und nur 5 Gehminuten vom Grazer Hauptplatz entfernt. Die komfortablen Zimmer verfügen über Bad oder Dusche und WC, Flachbild-TV, WLAN, Fön und Minibar. Morgens erwartet Sie ein reichhaltiges Frühstück im "Engelreich“. Darüber hinaus hat das größte Hotel der Stadt viel Außergewöhnliches zu bieten: vom gemütlichen Kamin der Weitzer Lounge, regionalen Gerichten samt Wein- und Geschenkeshop im à la Carte-Restaurant "Der Steirer“, dem alt-österreichischen "Kaffee Weitzer“ bis hin zu einem Wohlfühlbereich mit Sauna und Fitness-Geräten.

Hermann Kirchengast

stammt aus dem oststeirischen Feldbach und absolvierte dieHotelfachschule, bevor er den elterlichen Gastgewerbebetrieb übernahm, den er von 1984 bis 2002 leitete und dann verpachtete. 2003 legte er die staatliche Fremdenführerprüfung in deutscher und englischer Sprache ab. "Es war mir schon früher eine Herzensangelegenheit Gästen unsere Heimat näher zu bringen.“ So zeigt er seit 2014 Hirsch Gästen in und um Graz die Steiermark und macht für sie seine Führungen zu einem Erlebnis.