... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Rom als Busreise - 8 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 

Note: 1,6 aus
547 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2018+ITAROM
Termin:
Preis:
ab 925 € pro Person

  • Durch Toskana und Latium nach Rom
  • Die Höhepunkte Roms erleben
  • Zentral gelegenes ****Sterne-Hotel

Der Weg ist das Ziel

Alternativ zur Flugreise bieten wir auch eine Busreise mit Zwischenübernachtung nahe Florenz an. Die Anreise durch Toskana und Latium stimmt uns auf die italienische Hauptstadt ein.

1. Tag: "Alle Wege führen nach Rom“
Mannheim 5.30 Uhr - Karlsruhe 7.00 Uhr - über die Autobahn Basel - Luzern - Gotthard - Luganer See - Como - Bologna zur Zwischenübernachtung in Florenz-West.

2. Tag: Barocke Akzente im Herzen Roms
Florenz-West - auf der Autostrada del Sole erreichen wir Rom. Nach dem Hotelbezug gehen wir auf Kirchentour! Erstes Ziel ist der Lateran. Hier hatten bis zum Exil in Avignon die Päpste ihren Sitz. Die Basilika San Giovanni in Laterano ist noch heute die Bischofs-kirche Roms, "Haupt und Mutter aller Kirchen“, wie die Inschrift besagt. Im 17. Jh. wurde ihr Inneres neu gestaltet - ebenso im Baptisterium San Giovanni in Fonte, der ältesten Taufkirche der Christenheit. Im Esquilin-Viertel laufen alle Straßen auf Santa Maria Maggiore zu: Die größte aller Marienkirchen versetzt uns ins 5. Jh. zurück. Wir hören die Legende ihrer Entstehung, bewundern die herrlichen Mosaiken und die vergoldete Kassettendecke. Gleich in der Nachbarschaft liegt ein wahres Kleinod: Die Kirche Santa Prassede hat ihre farbenprächtigen Mosaiken aus dem 9. Jh. fast vollständig bewahrt, besonders schön ist das "Paradiesgärtchen“.

3. Tag: Papstaudienz und Centro Storico
Rom - jeden Mittwoch, den er in Rom weilt, empfängt Papst Franziskus zur Audienz. Anschließend erkunden wir das Centro Storico. Zum Auftakt Blick vom Quirinale, dem höchsten der sieben Hügel Roms. Barocke Lebensfreude verströmt der monumentale Trevi-Brunnen, bekannt aus Fellinis "La Dolce Vita“. Wer eine Münze wirft, wird nach Rom zurückkehren! Von der Triumphsäule Marc Aurels kommen wir zum aktuellen Regierungsviertel. In der Jesuitenkirche Sant‘Ignazio überrascht die perfekte Illusion der Deckenfresken, Santa Maria sopra Minerva zählt einen Michelangelo zu ihren Schätzen. Dann das Pantheon : Aus dem römischen Tempel wurde eine Kirche - unverändert ist die vollkommene Harmonie der einzigartigen Kuppel. Vom legendären Streit der Barockbaumeister Bernini und Borromini weiß unsere Reiseleitung einiges zu erzählen. An der prächtigen Piazza Navona treffen beide aufeinander: Die Figuren auf Berninis Vier-Ströme-Brunnen scheinen sich entsetzt von Borrominis Kirche Sant‘Agnese abzuwenden - Zufall? In der Antike fanden hier sportliche Wettkämpfe statt. Heute sitzt man bequem in den Straßenlokalen: Zeit für einen Sprizz oder Espresso!

4. Tag: Vom Kolosseum zum Kapitol
Rom - nur ein paar Schritte sind es vom Hotel zur Kirche San Pietro in Vincoli, in der uns ein Meisterwerk erwartet: Michelangelos Moses ziert das unvollendete Grabmal für Papst Julius II. Weiter geht es zum frisch sanierten Kolosseum. Im größten erhaltenen Baudenkmal der römischen Welt ergötzten sich einst bis zu 60.000 Zuschauer an Gladiatorenkämpfen, Tierhatzen und Seeschlachten. Auf dem Forum Romanum schlug das Herz des antiken Rom. Wo Triumphzüge durchzogen und Cicero Reden schwang, lässt unsere Reiseleitung die Geschichte lebendig werden. Nach einem Erholungspäuschen geht es über die Piazza Venezia hinauf zum Kapitol. Oben grüßt der bronzene Reiter Marc Aurel. In den Kapitolinischen Museen treffen wir auf Meisterwerke der antiken Kunst, wie die Kapitolinische Wölfin. Das Forum Romanum liegt uns zu Füßen.

5. Tag: Im Vatikan
Rom - ein Tag im Vatikan, dem kleinsten Staat der Welt. Als erstes nehmen wir uns die riesigen Vatikanischen Museen vor - Schlange stehen brauchen wir nicht, wir sind angemeldet! Höhepunkte des Rundgangs sind die Stanzen Raffaels und die Sixtinische Kapelle mit den Fresken Michelangelos. Im Petersdom, dem bedeutendsten Gotteshaus der katholischen Christenheit über dem Grab des Apostels, erspüren wir das Hochgefühl der Renaissance. Sportliche können auf die Kuppel aufsteigen: Der Blick in den Innenraum der Kirche und auf den Petersplatz mit Berninis Kolonnaden ist spektakulär! Für den freien Nachmittag bietet sich ein Bummel durch den nahen volkstümlichen Stadtteil Trastevere an (selbständige Rückkehr zum Hotel).

6. Tag: Kunst im Landhaus und freier Nachmittag
Rom - Fahrt zur Galleria Borghese. Der passionierte Kunstsammler Kardinal Scipione Borghese hat in seinem Landhaus ein wahres Kaleidoskop der Kunst zusammengetragen, von antiken Mosaiken über Skulpturen Berninis und Canovas bis zu Gemälden Tizians und Caravaggios. Vom Pinciohügel blicken wir auf die Piazza del Popolo. Hier kamen einst die Reisenden aus dem Norden in Rom an. Ziel ist die elegante Spanische Treppe - der beliebteste Treffpunkt in der Altstadt Roms. Wussten Sie, dass sie eigentlich den falschen Namen trägt? Ihren letzten römischen Nachmittag können Sie frei gestalten! Ein Schaufensterbummel in der Via Condotti? Ein Prosecco im legendären Caffè Greco?

7. Tag: Der Hafen Roms
Rom - zum Abschied fahren wir über die Basilika St. Paul vor den Mauern - zweitgrößte Kirche Roms nach dem Petersdom - nach Ostia Antica. Die römische Hafen- und Handelsstadt am Meer ist erstaunlich gut erhalten! Wir spazieren durch die Straßen, die von mehrstöckigen Gebäuden gesäumt werden. Zwischen Wohnhäusern, Läden, Tempeln, Theater, Taverne und Latrine sind die "alten Römer“ uns ganz nah. Anschließend beginnt die Rückfahrt zur Zwischenübernachtung in Florenz-West.

8. Tag: Arrivederci!
Florenz-West - Autobahn Modena - Mailand - Lugano - Gotthard - Vierwaldstätter See - Basel - Karlsruhe (ca. 19.30 Uhr) und Mannheim (ca. 20.30 Uhr). Programmänderungen vorbehalten.

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 7 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gruppentrinkgelder in den Hotels
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Rom

 
Hoteldetails
  • Dreibettzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    925 €
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    995 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    1275 €

zubuchbare Optionen

  • Halbpension
    150 €

Rom

 
Hotel Palatino RomHotel Palatino RomHotel Palatino RomHotel Palatino RomHotel Palatino RomHotel iH Firenze BusinessHotel iH Firenze Business

Florenz-West, 1 Nacht Hotel IH Business****
Rom, 5 Nächte, Hotel Palatino****
Florenz-West, 1 Nacht Hotel IH Business****

-Änderungen vorbehalten-

Ihr Hotel in Rom
Sie wohnen im komfortablen ****Sterne GRAND HOTEL PALATINO im Herzen der Stadt, in der Nähe von Kolosseum, Trajansmärkten und Santa Maria Maggiore. Alle Zimmer sind renoviert und haben Bad oder Dusche und WC, lärmgeschützte Fenster, Holzfußboden, LCD-TV, Sky, Klimaanlage und gratis WLAN. Das Hotel hat eine großzügige Empfangshalle mit American Bar und ein gediegenes Restaurant. Die Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung.

Rom – die ewige Stadt

18.12.2013 - verfasst von Bettina Rohleder

„Rom ist eine Welt, und man braucht Jahre, um sich nur erst drinnen gewahr zu werden. Wie glücklich find´ ich die Reisenden, die sehen und gehen.“
Johann W. von Goethe, Italienische Reise
Bettina in Rom 2013 600

Wir möchten diese Welt entdecken und machen uns auf den Weg nach Rom. Kompletten Bericht lesen

Margarete Jäger

zog es nach dem Abschluss des Studiums der Kunstgeschichte und der Neueren Geschichte 1996 von München nach Rom. Damit erfüllte sie sich einen Lebenstraum, denn sie liebt diese einmalige Stadt. Seit 1998 lässt sie die Hirsch-Kunden an ihrer Leidenschaft für Rom teilhaben. Bei den kunstgeschichtlichen Spaziergängen und Museumsbesuchen gelingt es ihr, sowohl die reiche Vergangenheit lebendig werden zu lassen, als auch Einblick in das tägliche Leben zu geben. Neben Rom leitet sie Studienreisen durch Latium, Apulien und die Toskana.

Roland Karl

studierte in Stuttgart Malerei und Grafik sowie in Tübingen und München Pädagogik und Kunstgeschichte. Nach seinem Staatsexamen 1980 arbeitete er als freischaffender Künstler. Er unternahm Studienreisen nach Italien, Südamerika, Mexiko und USA und leitete Malerferien in der Provence und Ligurien. Seit 1996 lebt und arbeitet er in Rom. Seit 1998 zeigt er seine geliebte Wahlheimat in zahlreichen Facetten Gästen aus Deutschland, seit 2006 auch Hirschreisenden. Diese loben sein freundliches Wesen und den engagierten Vortrag mit der ihm eigenen ansteckenden Begeisterung für das Schöne.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK