... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Paris - 4 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 
4.5 / 5.0

Note: 1,5 aus
1589 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2018+FRAPAR4TG
Termin:
3 Termine

  • Höhepunkte der französischen Hauptstadt
  • Das größte Museum der Welt
  • Prachtvolles Versailles

Ein Mythos!

Paris ist ein Mythos! Eine der großen Kunstmetropolen der Welt. Die Stadt der Flaneure, Künstler und Literaten. "Ein Fest fürs Leben“, fand Hemingway. Zu beiden Ufern der Seine entfaltete sich im Lauf von Jahrhunderten eine unvergleichliche Stadt mit vielen Gesichtern - und doch von erstaunlicher Harmonie. Gleichzeitig ist Paris ewig jung, weil es sich immer wieder auf spektakuläre Weise erneuert. Entdecken Sie mit uns die Stadt der Liebe und der Kunst!

1. Tag: Große Bühne
Anreise nach Paris in eigener Regie, z.B. mit dem ICE/TGV ohne Umsteigen zum Gare de l‘Est und weiter mit der Métro zwei Stationen bis zur Haltestelle Cadet. Von hier aus sind es nur noch ca. 300 m bis zu Ihrem Hotel! Treffpunkt mit der Reiseleiterin um 14.00 Uhr im Foyer des Hotels MERCURE FAUBOURG. Mit dem Stadtbus fahren wir bis zur Opéra Garnier. Im 6 Stockwerke hohen Foyer, auf der eleganten doppelten Marmortreppe, unter üppigen Vergoldungen und schweren Kristallleuchtern, wusste sich die Pariser Upper Class des 19. Jhs strahlend in Szene zu setzen. Anschließend geht es zu Fuß zur Madeleine und von dort mit der Métro auf den Montmartre. Wir besteigen den legendären Hügel der Künstler und Bohémiens und genießen zu Füßen der Basilika Sacré Cœur einen einmaligen Blick auf Paris!

2. Tag: Das Herz der Stadt
Paris - mit der Métro auf die Ile de la Cité, Keimzelle der französischen Hauptstadt. Wo einst die Römer Lutetia gründeten, erhebt sich die gotische Kathedrale Notre Dame mit ihren großartigen Skulpturenportalen und herrlichen Glasfenstern. Ruhig geht es auf der benachbarten Ile St. Louis zu. Hier errichteten sich die Adligen im 17 Jh. ihre luxuriösen Stadtpaläste. Über das Hôtel de Sully erreichen wir die Place des Vosges, einen Platz voller Harmonie mit arkadengeschmückten Häusern. Kardinal Richelieu und Victor Hugo haben hier gelebt. Dann geht es zum traditionellen jüdischen Viertel von Paris. Nun haben Sie Freizeit. Ganz in der Nähe liegt das Picasso Museum, das einen Besuch wert ist!

3. Tag: Das berühmteste Museum der Welt
Paris - wir profitieren wieder von der hervorragenden Lage unserer Hotels. Mit dem Stadtbus fahren wir in kurzer Zeit direkt bis vor die Glaspyramide des chinesischen Architekten Pei vor dem Louvre. Bei der Führung durch die Sammlungen wählt unsere Reiseleiterin aus der Fülle der Meisterwerke jene aus, die uns einen umfassenden Einblick in die europäische Kunstgeschichte vermitteln. Anschließend spazieren wir durch die Tuilerien - mit Blick auf die Place Vendôme - bis zur Place de la Concorde. Auf der prachtvollen Rue Royale gibt es die berühmten Makrönchen von Ladurée. Nun haben Sie Freizeit. Besuchen Sie die Orangerie mit den Seerosen von Monet, das nahe gelegene Kaufhaus Galeries Lafayette oder bummeln Sie über die Champs Elysées an. Beliebt ist auch die einstündige Fahrt auf der Seine (fakultativ) - Sie erleben Paris aus der Flussperspektive, was im Abendlicht von romantischem Zauber ist.

4. Tag: Beim Sonnenkönig
Paris - nach dem Auschecken wird unser Gepäck im Hotel sicher verwahrt. Mit Métro und RER (S-Bahn) fahren wir nach Versailles. Wir besichtigen die traumhaften Gärten des Sonnenkönigs mit seinen musikalischen Wasserspielen wie auch der Grands Appartements inklusive Spiegelsaal! Im November wird statt der Wasserspiele das neu eröffnete Museum der königlichen Kutschen besichtigt. Nach der Rückkehr in Paris Freizeit. Die RER hält direkt beim Eiffelturm oder in der Nähe des Invalidendoms. Auch Rodinmuseum, Musée d‘Orsay oder Völkerkundemuseum am Quai Branly sind nicht weit. Oder Sie nutzen die Gelegenheit das futuristische Glasschiff der Fondation Louis Vuitton im Bois de Boulogne zu bestaunen. Anschließend Abholen des Gepäcks im Hotel und Rückfahrt in eigener Regie mit ICE/TGV in Ihre Ausgangsorte.

Der Lido ist seit 1946 das wohl berühmteste Revuetheater von Paris. Zahlreiche Tänzerinnen und Tänzer in wertvollen Kostümen mit Federn und Strass, Leder und Hightech-Strukturen entführen Sie in einer überwältigenden Kulisse und mit spannenden Bühnenkreationen in eine andere, magische (Traum-)Welt. Produzent der Show ist der berühmte Theaterdirektor Franco Dragone, der für seine zahlreichen Kreationen für den Cirque du Soleil weltweit bekannt ist (€ 115,- pro Person inkl. ½ Flasche Champagner. Offizieller Preis € 125,-).

  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 3 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder und Reservierungsgebühren (Opéra Garnier, Louvre, Versailles)
  • Tickets für Bus, Métro und RER (S-Bahn)

Min. 12, max. 25 Teilnehmer

Hotel Ibis Styles Opera

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Zusatzbett Bad oder Dusche und WC
    348 €
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    398 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    508 €

Hotel Mercure Lafayette

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    455 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    575 €

Mercure Opéra Faubourg Montmartre

 
Hoteldetails
  • Dreibettzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    428 €
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    485 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    625 €

zubuchbare Optionen

  • Seinerundfahrt
    15 €
  • Lido - Eintrittskarten für das Revuetheater
    115 €
  • Halbpension
    70 €

Hotel Ibis Styles Opera

 
Hotel Ibis Styles OperaHotel Ibis Styles OperaHotel Ibis Styles Opera

Im ***Sterne HOTEL IBIS STYLES OPERA verfügen die Zimmer über Fernseher, Direktwahltelefon, Bad oder Dusche und WC sowie Haartrockner. Morgens erwartet Sie ein kontinentales Frühstücksbuffet, am Abend ist für Sie (bei Buchung der Halbpension) in einem nahegelegenen Restaurant reserviert.
Alle Hotels liegen nebeneinander, zentral im 9. Bezirk (Nähe Opéra). Die Métrostation Cadet ist nur 300 m, die Station Grands Boulevards nur 250 m entfernt. Viele Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß erreichbar. In den zahlreichen Bistros und Restaurants direkt um die Ecke können Sie einen Snack zu sich nehmen oder Essen gehen.

Hotel Mercure Lafayette

 
Hotel Mercure LafayetteHotel Mercure LafayetteHotel Mercure LafayetteHotel Mercure Lafayette

Im ****Sterne HOTEL MERCURE LAFAYETTE sind die Zimmer neu eingerichtet und verfügen über TV, Direktwahltelefon, Bad oder Dusche und WC sowie Haartrockner, zusätzlich Klimaanlage. Am Morgen erhalten Sie ein kalt-warmes Frühstücksbuffet, am Abend ist für Sie (bei Buchung der Halbpension) in einem nahe gelegenen Restaurant reserviert.

Alle Hotels liegen nebeneinander, zentral im 9. Bezirk (Nähe Opéra). Die Métrostation Cadet ist nur 300 m, die Station Grands Boulevards nur 250 m entfernt. Viele Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß erreichbar. In den zahlreichen Bistros und Restaurants direkt um die Ecke können Sie einen Snack zu sich nehmen oder Essen gehen.

Mercure Opéra Faubourg Montmartre

 
Mercure Opéra Faubourg MontmartreMercure Opéra Faubourg MontmartreMercure Opéra Faubourg MontmartreMercure Opéra Faubourg MontmartreMercure Opéra Faubourg MontmartreMercure Opéra Faubourg MontmartreMercure Opéra Faubourg Montmartre

Im ****Sterne HOTEL MERCURE OPÉRA FAUBOURG MONTMARTRE (ehemals Hotel Monty) verfügen die Zimmer über Bad oder Dusche und WC, Fön, TV, Telefon und Klimaanlage. Außerdem verfügt das Hotel über eine elegante Jugendstil-Bar. Morgens bedienen Sie sich am kalt-warmen Frühstücksbuffet, am Abend ist für Sie (bei Buchung der Halbpension) in einem nahegelegenen Restaurant reserviert.

Die drei Hotels liegen nebeneinander, zentral in der Nähe der Opéra Garnier. Viele Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß erreichbar, Bistros und Restaurants finden Sie um die Ecke.


Paris

19.05.2017 - verfasst von Stefan Simonis

Im Zentrum Frankreichs

Es mag nicht immer der allgemeinen Wahrnehmung entsprechen, aber  Europa wächst zusammen. Zumindest, was die Verkehrsanbindungen betrifft. In 2 ½ Stunden von Karlsruhe nach Paris: für die Kinder normal, für uns immer noch höchst erstaunlich. Fast vermisst man die langen Stunden im Nachtzug von früher …

Kompletten Bericht lesen

Francoise Mikcha-Ferraro

Françoise Mikcha-Ferraro wuchs in Marokko in den hohen Atlas-Bergen auf. Nach einer Internatsausbildung in Frankreich studierte sie Germanistik an der Sorbonne und lehrte Deutsch am Gymnasium. Dann zog es sie in die Touristik, nach ihrem zweiten Studium wurde sie staatlich geprüfte Reiseleiterin. Seit 1997 ist sie mit großer Freude selbständig und zeigt seitdem Hirsch Gästen Paris und die Ile de France mit großem Erfolg auf ihre ganz eigene Art und Weise. "Ich liebe die Museen, die Literatur, flaniere gerne in den Großstädten, und beobachte die Menschen. Meine Devise: nimm deinen Beruf ernst, Dich selbst aber nicht, man darf nicht langweilig sein!“

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK