... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Ostfriesland und seine Inseln - 7 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 
4.5 / 5.0

Note: 1,5 aus
389 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2014+DEUOST
Termin:

  • Wattwanderung zur Insel Baltrum
  • Meyer Werft in Papenburg
  • Autofreie Insel Langeoog

Ostfriesland bietet mehr als nur Meer, Moor und Humor. Ein Streifzug durch diese herbschöne Landschaft birgt so manche Überraschung. Weite Wiesen und Moorlandschaften, die von Wasserkanälen durchzogen sind, kleine Fischerdörfer an der Küste, ehemalige Häuptlingsburgen, geschichtsträchtige Schlösser und sieben Inseln zum Verlieben. Wer Küste und Meer gleichermaßen bevorzugt und unprätentiöse Kunstschätze zu entdecken versteht, wird sich den Reizen Ostfrieslands nicht entziehen können.

1. Tag: Noch weit hinterm Deich

Karlsruhe Abfahrt 7.00 Uhr - Fahrt über Mannheim auf der Autobahn Frankfurt - Kassel - Hannover - Bremen - Oldenburg nach Wittmund. Sie wohnen im ****Sterne HOTEL RESIDENZ, zentral am Marktplatz gelegen. Alle Zimmer haben Dusche und WC, Telefon, Minibar und TV. Sauna und Fitnessraum stehen Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Morgens und abends erwartet Sie ein reichhaltiges Buffet.

2. Tag: Residenzstadt Jever

Wittmund - Sie fahren die kurze Strecke nach Jever. Friesische Häuptlinge kämpften im Mittelalter um die Herrschaft über diese Stadt. Die bedeutendste Persönlichkeit war Maria von Jever, Tochter des Häuptlings Edo Wiemken, der man ein Denkmal gestiftet hat. Nach dem Altstadtrundgang erwartet Sie der Museumsführer zur Schlossbesichtigung durch das Regionalmuseum. Da Jever auch Heimatstadt eines berühmten Bieres ist, unternehmen Sie eine Brauereibesichtigung mit Führung durch das Brauereimuseum. Eine Bierprobe bildet den Abschluss. Anschließend Fahrt über Sillenstede nach Wilhelmshaven. Bei einer Stadt- und Hafenrundfahrt lernen Sie die Stadt kennen. Es bleibt Zeit zur freien Verfügung. Besuchen Sie das Seewasser-Aquarium. Hier können Sie die Artenvielfalt der Meeresbewohner der Nordsee aus nächster Nähe beobachten. Eine besondere Attraktion ist das über zwei Etagen reichende Seehundbecken. Das sehenswerte Wattenmeerhaus zeigt Ihnen alles über Ebbe und Flut, Salzwiesen und Dünen Ostfrieslands. Anschließend Fahrt über Mariensiel nach Ruttel. Auf dem Mühlengelände besichtigen Sie die „Rutteler Mühle", einen Gallerieholländer, der noch in Betrieb ist, sowie weitere große, betriebsfähige Windmühlenmodelle. Zurück geht es auf der Grünen Küstenstraße nach Wittmund.

3. Tag: Ebbe und Flut

Wittmund - heute unternehmen Sie eine Wattwanderung zur Insel Baltrum. Eine der beiden Strecken wird mit dem Schiff, vorbei an den Seehundbänken, zurückgelegt. Die Wanderung selbst dauert 2 bis 3 Stunden. Ein sachkundiger Wattführer erläutert ausführlich das Leben in und auf dem Watt. Sie lernen die überraschend vielfältige Tierwelt kennen. Die Tiere des Wattenmeeres, darunter allein sechzig verschiedene Vogelarten und 2000 kg Mikroorganismen je Hektar Wattboden, viele Schalentiere und der Seehund, haben sich den speziellen Bedingungen dieses Lebensraums angepasst. Sie bilden so eine Nahrungskette in einem ausgeklügelten ökologischen Gleichgewicht. Viele Arten können ausschließlich in dieser Region überleben - seit 2009 Weltnaturerbe der UNESCO. Die Insel Baltrum ist die kleinste bewohnte ostfriesische Insel und wird deshalb auch „Dornröschen der Nordsee" genannt. Je nach Tide und dadurch resultierender Rückfahrtszeit des Schiffes haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Über Nessmersiel kommen Sie am Abend zurück nach Wittmund.

4. Tag: Moore und Traumschiffe

Wittmund - Sie fahren auf der Deutschen Fehnroute nach Wiesmoor und lassen sich in der Blumenhalle von der Blütenpracht tausender heimischer und exotischer Blumen und Pflanzen verzaubern. Im Torf- und Siedlungsmuseum können Sie hautnah die Geschichte der Moorpioniere erleben. In Westrauderfehn liegt die „Tjalk Engelina", ein Fehnschiff mit flachem Boden und Seitenschwertern. Die Fahrt geht weiter nach Papenburg. Als hätte man unbemerkt die Grenze zu Holland passiert, findet man sich hier in einer schönen Kleinstadt wieder, die von typisch holländischen Grachten durchzogen ist. Die Meyer Werft ist das größte überdachte Trockendock der Welt. Die Kreuzfahrtschiffe werden in einer 60 m hohen Halle gebaut. Von der Aussichtsplattform knapp unterhalb der Hallendecke hat man einen guten Ausblick auf den „Ozeanriesen", welcher derzeit dort entsteht. Am Nachmittag Fahrt auf der grünen Küstenstraße nach Leer. Der Rundgang durch die Altstadt zeigt Ihnen die schönen Bürgerhäuser. Auf der Störtebekerstraße geht es an der Ems entlang zurück nach Wittmund.

5. Tag: Die Insel der Silbermöwen

Wittmund - Sie fahren mit dem Bus nach Bensersiel und setzen mit dem Schiff nach Langeoog über. Eine autofreie Insel mit weißen Stränden und unberührter Natur erwartet Sie. Zuerst geht es mit der Inselbahn zum Bahnhof im einzigen Ort der Insel. Sie unternehmen einen Rundgang durch das Kurviertel. Auf der Höhenpromenade kommen Sie zum Dünenfriedhof. Hier befindet sich das Grab der bekannten Sängerin Lale Andersen. In östlicher Richtung kommen Sie zum großen und kleinen Schlopp. Die sumpfige Wiesenlandschaft entstand durch die große Sturmflut von 1825, die die Insel zweiteilte. Anschließend Zeit zur freien Verfügung. Besuchen Sie die Vogelkolonie oder im Ort die evangelische Kirche mit dem ungewöhnlichen Altarbild. Leihen Sie sich ein Fahrrad und erkunden Sie die Insel. Am Spätnachmittag fährt das Schiff zurück nach Bensersiel und Sie weiter mit dem Bus nach Wittmund. Im Hotel erwartet Sie am Abend ein großes Fischbuffet.

6. Tag: Auf den Spuren Störtebekers

Wittmund - die heutige Küstenfahrt führt zu den malerischen Sielhafenorten. Sie lernen das Kernstück der ostfriesischen Küste von Harlesiel bis Norddeich kennen. Wasser, Wellen, Wind und Watt sind die ständigen Begleiter auf dieser Küstenroute in Richtung Westen. Carolinensiel war einst ein bedeutender Seehafen und ist heute ein kleiner, ruhiger Ort, der noch ein wenig von der Atmosphäre aus der Zeit der Frachtensegler spüren lässt. Sie besuchen das Sielhafenmuseum (Schifffahrtsmuseum mit Museumshafen). In Neuharlingersiel gruppieren sich malerisch Fischer- und Lagerhäuser um den kleinen Hafen. Der Ort entstand bereits 1693 im Zuge einer Neueindeichung. Nach einem Rundgang fahren Sie über Bensersiel (Nordseeheilbad) und Dornumersiel nach Norden, der ältesten Stadt Ostfrieslands. Auf dem Stadtrundgang unter dem Motto „vom Fischerdorf zum Nordseebad" sehen Sie u.a. die Kuranlagen und das Hafengebiet. Danach besuchen Sie das OstfriesischeTeemuseum. Es ist das einzige Spezialmuseum dieser Art in Europa und gibt einen Einblick in die Teekultur Ostasiens, in den Anbau des Teestrauches, die Ernte, Fermentierung, Mischung und Teezubereitung. Ein Erlebnis besonderer Art ist die Seehundaufzuchtstation in Norddeich. Am Spätnachmittag fahren Sie über Esens zurück nach Wittmund.

7. Tag: Rückreise

Wittmund - Oldenburg - Bremen - Hannover - Frankfurt - Mannheim - Karlsruhe (Ankunft ca. 19.00 Uhr).

  • Fahrt im ****Sterne FirstClass-Fernreisebus mit allem Komfort
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 6 Übernachtungen im Zimmer mit Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Eintrittsgelder
  • Bierprobe
  • Schifffahrten
  • Wattwanderung

Wichtig: Für die Wattwanderung benötigen Sie eine kurze Hose und festsitzende alte Turnschuhe (anschließend unbrauchbar), keine Gummistiefel.

Hotel Ringhotel Residenz

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Dusche und WC
    795 €
  • Einzelzimmer mit Dusche und WC
    895 €

Hotel Ringhotel Residenz

 
Hotel Ringhotel ResidenzHotel Ringhotel Residenz

Sie wohnen im ****Sterne HOTEL RESIDENZ, zentral am Marktplatz gelegen. Alle Zimmer haben Dusche und WC, Telefon, Minibar und TV. Sauna und Fitnessraum stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Morgens und abends erwartet Sie ein reichhaltiges Buffet.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK