... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Ostern in Armenien - Studienreise - 11 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 

Note: 1,4 aus
144 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2014+ARMARM
Termin:

  • Atemberaubende Landschaften
  • Beeindruckende Klöster und Kirchen
  • Alte Rituale hautnah erleben

Feiern Sie die Karwoche im ältesten christlichen Land der Welt: Armenien hat bereits im Jahr 301 das Christentum zur Staatsreligion erhoben. In der „Großen Woche" können Sie liturgische Rituale erleben, die überraschend anders sind als die der katholischen, protestantischen oder orthodoxen Kirche. Für die Armenier ist Ostern das „Fest aller Feste".
1. Tag: Auf nach Armenien
Mannheim 5.00 Uhr - Karlsruhe 6.30 Uhr - Transfer zum Flughafen Stuttgart - Flug mit AIR FRANCE über Paris nach Yerevan. Ankunft am Abend - Transfer zum Hotel.

2. Tag: Radio Eriwan gibt es tatsächlich
Yerevan - Orientierungsfahrt und Rundgang in Yerevan, der Hauptstadt Armeniens. Danach Führung im HistorischenMuseum mit ausgesuchten Exponaten. Vor dem Abendessen besteht die Möglichkeit zum Bummeln über einen einheimischen Kunst- und Handwerkermarkt.

3. Tag: Wallfahrtsort von St. Sergius
Yerevan - Fahrt in die Region Aragatsotn. Bes. der Ruinen der Kirche der Heiligen Sargis (St. Sergius) in Ushi aus dem 4. - 13. Jh., ein auf einer Anhöhe gelegenes, fast unbekanntes Kleinod (Fußweg ca. 2 km). In der Nähe befinden sich alte „Zyklopenmauern". Rückfahrt nach Yerevan. Besuch und Führung in der wissenschaftlichen Bibliothek Matenadaran mit wertvoller Sammlung armenischer Manuskripte, deren älteste aus dem 5. Jh. stammen (Weltdokumentenerbe der UNESCO).

4. Tag: Sevan-See
Yerevan - Fahrt nach Süden zum auf 1950 m Höhe gelegenen Sevan-See, dem größten Hochgebirgssee Europas. Dort erreichen Sie über einen Aufstieg von 230 Basaltstufen die auf einer Halbinsel gelegenen zwei Sevan-Kirchen (9. Jh.). Fischessen am Sevan-See in einem landestypischen Lokal. Weiterfahrt durch üppige Laubwälder zum einstmals berühmten Kurort Dilidjan. Weiterfahrt zum Kloster Haghartsin. Nach kurzem Fußweg erreichen Sie die Klosteranlage mit sehenswertem Refektorium aus dem 11. - 13. Jh. Rückfahrt nach Yerevan.

5. Tag: Die Seele Armeniens
Yerevan - Fahrt nach Tsitsernakabert, einer Parkanlage mit eindrucksvollem Denkmal und Museum für die Opfer des Genozids von 1915. Besichtigung der Cascade mit einer herrlichen Aussicht auf die Stadt und den Ararat (je nach Wetterlage). Anschließend besuchen Sie das weltweit einzige Museum der Kinderkunst, wo sehenswerte Malereien und kunsthandwerkliche Produkte von armenischen Kindern und Kindern aus aller Welt ausgestellt sind.

6. Tag: Gründonnerstag im Kloster auf dem Felsen
Yerevan - Fahrt in die Ararat-Ebene zum Kloster Chor Virap (4. - 17. Jh.). Bes. des wichtigsten Wallfahrts-ortes des Landes, wo der Überlieferung nach Gregor der Erleuchter wegen der Verbreitung des Christentums in einer „tiefen Grube" eingesperrt war. Einzigartiger Blick auf den auf türkischem Gebiet liegenden Ararat (5165 m), den heiligen Berg der Armenier. Weiterfahrt durch eine faszinierende Berglandschaft zum Kloster Gndevank (10. Jh.). Auf dem Weg nach Goris Bes. des Zorats Kar, ca. 5000 - 3000 Jahre alte megalitische Steinsetzungen aus etwa 200 - 300 m hohen Basaltsteinen.

7. Tag: Karfreitags-Erlebnisse
Goris - Bes. der Hripsimekirche in Verishen bei Goris, einer besonderen Kirche aus dem 5. Jh. in Form der Arche Noah. Fahrt durch eine atemberaubende Landschaft zum KlosterTatev (9. Jh., UNESCO-Weltkulturerbe), ein religiöses und spirituelles Zentrum Alt-Armeniens, eindrucksvoll auf einem steilen Felsvorsprung über der gewaltigen Vorotan-Schlucht gelegen. Möglichkeit zur Teilnahme am Gottesdienst.

8. Tag: Ostergottesdienst
Goris - Fahrt zum Kloster Noravank (13. Jh.), auf einer Anhöhe am Ende einer engen Schlucht gelegen, in einer imposanten Berglandschaft mit bizarren roten Felswänden. Bes. der restaurierten Klosteranlage mit mehreren Kirchen, darunter der mehrgeschossigen, reich verzierten Mausoleumskirche. Anschließend Fahrt nach Yerevan und Besuch der St. GregorKathedrale, die 2001 anlässlich des 1700-jährigen Jubiläums der Armenisch-Apostolischen Kirche auf einem Hügel im Stadtzentrum erbaut wurde und Gregor dem Erleuchter geweiht ist. Teilnahme am feierlichen Ostergottesdienst (17.00 bis 20.00 Uhr).

9. Tag: Ostersonntag im armenischen „Vatikan"
Yerevan - Fahrt nach Etschmiatsin, Zentrum der Armenisch-Apostolischen Kirche und Residenz des Katholikos. Zunächst besichtigen Sie die Kirche der Hl. Hripsime aus dem Jahre 618, die als die charakteristischste aller armenischen Kirchen gilt, anschließend die Kathedrale und die Kirche der Hl. Gajane (7. Jh.). Teilnahme am Ostergottesdienst mit Chorgesängen. Nachmittags Besuch der Schatzkammer. Rückfahrt nach Yerevan. Zeit zur freien Verfügung, z.B. für einen Bummel über den „Malermarkt" in der Nähe des Opernhauses.

10. Tag: Kloster der Heiligen Lanze
Yerevan - Fahrt zum eindrucksvoll am Ende einer Schlucht gelegenen Höhlenkloster Geghard (12./ 13. Jh.), das aus mehreren ineinander verschachtelten Kirchenräumen besteht. Weiterfahrt nach Garni und Besichtigung des ionischen Tempels aus hellenistischer Zeit, im 1. Jh. unter König Tiridates am Rande einer tiefen Basaltschlucht erbaut. Rückfahrt nach Yerevan.

11. Tag: Auf Wiedersehen Armenien
Yerevan - am Morgen Transfer zum Flughafen - Flug über Paris nach Stuttgart - Transfer nach Karlsruhe (ca. 16.00 Uhr) und Mannheim (ca. 17.00 Uhr). Ihre Reiseleitung ist Ihnen gern bei der Planung eines kulturellen Abendprogramms (Folkore-Vorführung, Oper, Ballet, Konzert) behilflich.

Reiseleitung: Naira Sukkiassyan

  • Flughafentransfers
  • Flüge mit AIR FRANCE von Stuttgart nach Yerevan und zurück (über Paris)
  • Flugsteuern und Sicherheitsgebühren
  • Rundfahrten in einem landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 10 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Mittag- oder Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder in den Hotels
  • Eintrittsgelder

Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen

Der Reisepass muss für deutsche Staatsangehörige bei Reiseantritt noch mindestens 6 Monate gültig sein. Deutsche Staatsangehörige benötigen kein Visum (Stand Oktober 2013).
Auf dem Land und bei längeren Überlandfahrten gibt es nur wenige Möglichkeiten sich tagsüber zu verpflegen. Dies haben wir bei der Programmplanung berücksichtigt und Mittagessen unterwegs in landestypischen Restaurants eingeplant, teilweise statt des Abendessens in Yerevan. An den Abenden in Yerevan, an denen kein Abendessen eingeplant ist, können Sie gut und preiswert in zahlreichen Restaurants essen, die bis spät abends warme Küche anbieten.

Armenien

Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    1755 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    2035 €

Armenien

Yerevan, 4 Nächte, Aviatrans****

Goris, 2 Nächte, Mirhav****

Yerevan, 4 Nächte, Aviatrans****

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK