... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Nibelungenstadt am Rhein - 1 Tag

Nibelungenstadt am Rhein
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2021+DEUWORTAG
Termin:
Preis:
ab 79 € pro Person

  • Worms und sein Kaiserdom
  • Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal
  • Romantische Burg Rheinfels in St. Goar

Worms und das Welterbe Oberes Mittelrheintal

Entdecken Sie den schönsten Abschnitt des Rheins: Schmale Uferstreifen und Steilhänge mit Weinterrassen säumen ab Bingen den Fluss. Bedeutender Verkehrsweg, umkämpfte Grenze und Zeuge spannungsreicher Geschichte - die zahllosen Burgen, traditionsreiche Städte mit Kaiserdomen und ein ganzer Sagenschatz erzählen davon, von den Nibelungen bis zur verhängnisvollen Lorelei.

Karlsruhe 8.30 - Fahrt auf der Autobahn nach Worms. Beim Altstadtrundgang hören wir von Siegfried und Gunter aus dem Nibelungenlied und besuchen den romanischen Kaiserdom. Auch Zeugnisse jüdischer Kultur sind erhalten. Ein Denkmal erinnert an den Auftritt Martin Luthers vor dem Reichstag. Freizeit oder Einkehr im reservierten Restaurant. Weiterfahrt über Oppenheim und Bingen zum UNESCOWeltkulturerbe Oberes Mittelrheintal. Begleitet von steilen Rebhängen, romantischen Burgruinen und schmucken Weinorten wie Bacharach und Boppard erreichen wir, kurz nach dem Loreley-Felsen, St. Goar. Auf der Rheinterrasse des Hotels Landsknecht ist Gelegenheit zur Stärkung mit Kaffee, Kuchen oder einem Gläschen Riesling. Hoch über dem Ort thront Burg Rheinfels, eine der mächtigsten Befestigungsanlagen am Mittelrhein, errichtet von den Grafen von Katzenelnbogen. Hier tauchen wir abermals ins Mittelalter ein und genießen den Blick auf die einst so gefährlichen Stromschnellen. Gegen 18.00 Rückfahrt nach Karlsruhe (ca. 20.30)

REISELEITUNG Dr. Walter Appel

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • Eintrittsgelder

13.4.2021 - 13.4.2021 | 1 Tag

Worms

  • Tagesfahrt nach Worms
    79 €

Dr. Walter Appel

studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Archäologie in München, Bamberg und Berlin. Als Kunsthistoriker arbeitete er u.a. beim Landesamt für Denkmalpflege Rheinland-Pfalz, im Stadtarchiv und Museum Landau und für das Dommuseum Mainz. Journalistische Tätigkeit, Mitwirkung an Ausstellungen, wissenschaftliche Publikationen und Führungen u.a. am Weltkulturerbe Dom zu Speyer, gehören zu seinen vielfältigen Fähigkeiten. Seit 1984 konzipiert und leitet er Reisen für renommierte Veranstalter und ist in vielen Kunstlandschaften Europas unterwegs. Seine Leidenschaft ist die Klassische Musik, sein Herz schlägt für die Baukunst der Romanik und Gotik, wofür er sich als freiberuflicher Kunsthistoriker auch ehrenamtlich engagiert. Seit 2016 lässt er Hirschreisende an seinem Wissen teilhaben.