... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Moskau - St. Petersburg - 8 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 

Note: 1,9 aus
174 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2018+RUSMOS
Termin:

  • Russlands Metropolen und ihre Höhepunkte
  • Zentren der Macht und der Kunst
  • Fahrt mit dem Schnellzug von Moskau nach St. Petersburg

Russlands Metropolen

Moskau ist eine Stadt der Kontraste und der Superlative, maßlos, schrill und faszinierend. Die Stadt liest sich wie das Geschichtsbuch Russlands: Der Kreml ist historische Keimzelle, altes und neues Zentrum der Macht. Von ganz anderem Charakter zeigt sich St. Petersburg. Hier verwirklichte Peter der Große seine Vision einer glanzvollen Hauptstadt: Inseln, romantische Brücken sowie der nordische Himmel mit seinem unvergleichlichen Licht schaffen eine ganz besondere Atmosphäre.

1. Tag: Prachtvoller Untergrund
Karlsruhe - Transfer über Mannheim zum Flughafen Frankfurt, Flug mit LUFTHANSA nach Moskau und Transfer zum Hotel. Mit der Ringlinie unternehmen wir einen Metrobummel zu den schönsten Stationen: wahre unterirdische Paläste, die mit viel Marmor, herrlichen Wand- und Kuppelmosaiken, üppigen Stuckornamenten, Goldleuchtern und Statuen ausgestattet sind.

2. Tag: Moskaus Schutz und Kunst
Moskau - Fahrt in die alte Stadt Sergijew Posad (ehemals Sagorsk). Im Zentrum liegt das Dreifaltigkeitskloster. Es war eine mächtige Festung, die Moskau vor Eindringlingen schützte. Zum architektonischen Ensemble gehört die einzigartige Troizki-Kathedrale. Zurück in Moskau besichtigen wir das schönste der alten Moskauer Wehrklöster, das Neujungfrauenkloster, auf dessen Friedhof zahlreiche Prominente ihre letzte Ruhe fanden.

3. Tag: Das Zentrum Russlands
Moskau - heute besuchen wir den Kreml. Das geistliche und weltliche Zentrum des Landes liegt auf einem Hügel über der Moskwa und ist von einer mächtigen Ziegelsteinmauer umgeben. Am Roten Platz, Moskaus historischer Schaubühne, konzentrieren sich die Sehenswürdigkeiten: die orientalisch anmutende Basiliuskathedrale mit ihren bunten Zwiebeltürmen, das Lenin-Mausoleum zu Füßen der gewaltigen Kreml-Mauer und das wunderschöne Kaufhaus GUM mit seinem Glasgewölbe. Über den Manegen-Platz kommen wir auf die Twerskaja, Moskaus beliebteste Flaniermeile. Wir sehen die neu errichtete Christ-Erlöser-Kathedrale, den Neuen Arbat, das ehemalige Literaten- und Künstlerviertel, und die Lomonossow-Universität. Am Nachmittag besuchen wir die Tretjakow-Galerie mit herausragender Ikonensammlung. Mit rund 140.000 Werken der Malerei, der Grafik und der Bildhauerei ist sie eine der größten und berühmtesten Kunstsammlungen Russlands.

4. Tag: Schnellzug nach Westen
Moskau - Besichtigung der Christ-Erlöser-Kathedrale, das zentrale Gotteshaus der Russisch-Orthodoxen Kirche. Am linken Ufer der Moskwa gelegen gehört sie zu den höchsten orthodoxen Sakralbauten weltweit. Anschließend fahren wir zum Bahnhof und nehmen Abschied von unserer Moskauer Reiseleitung. Die Bahnfahrt mit dem Schnellzug nach St. Petersburg ist ein ganz besonderes Erlebnis!

5. Tag: Erkundungen in der Zarenstadt
St. Petersburg - bei einer Stadtrundfahrt sehen wir den Newskji Prospekt, die Prachtstraße und Lebensader der Stadt, und bewundern den Schlossplatz, den gigantischen spätbarocken Winterpalast sowie die Paläste der Fürsten des Hauses Romanow. Im Anschluss geht es auf die Haseninsel zur Peter-und-Paul-Festung, Ursprung und Wahrzeichen der Stadt. In diesem einstigen Bollwerk besichtigen wir die Peter-und-Paul-Kathedrale mit den Sarkophagen der Romanows in der Großfürstengruft. Am Nachmittag steht die Besichtigung der berühmten Eremitage auf dem Programm - die bedeutendste Kunstsammlung Russlands! Katharina die Große legte einst den Grundstock. Später hielten auch Meister wie Cézanne, Monet, Gauguin und Picasso Einzug in diesen Tempel der Kunst.

6. Tag: Peterhof und Isaak-Kathedrale
St. Petersburg - Ausflug nach Peterhof, am südlichen Ufer des finnischen Meerbusens gelegen. Hier ließ Zar Peter I. nach seinem Sieg über Schweden als vollkommenen Ausdruck seines Triumphs ein "russisches Versailles“ errichten. Fontänen und Kaskaden strahlen mit glitzernden Wasserspielen in den regelmäßig angelegten Gärten Anmut und Eleganz aus. Ein Kanal verbindet den großen Palast mit der Ostsee, so dass der Zar das Schloss direkt mit dem Schiff erreichen konnte. Nach der Rückfahrt nach St. Petersburg besichtigen wir die Isaak-Kathedrale am Petersplatz mit dem Reiterdenkmal Peter des Großen von Falconet.

7. Tag: Das Bernsteinzimmer
St. Petersburg - wir unternehmen einen Ausflug nach Puschkin und besichtigen den Katharinenpalast mit dem legendären Bernsteinzimmer. Ein Spaziergang auf den schattigen Alleen des Katharinenparks bietet sich an. Anschließend fahren wir nach Pawlowsk. Der heutige Vorort von St. Petersburg war die ehemalige Sommerresidenz der Zarenfamilie. Im Park liegt auf einer Anhöhe das klassizistische Schloss. 45 Museumssäle sind heute zugänglich, so der Thronsaal, die Gemäldegalerie, die Säle "Krieg und Frieden“ sowie das Teppichkabinett. Der Garten ist nach englischem Vorbild mit mehreren frei im Areal angeordneten Bauten sowie vielen Marmor- und Bronzeplastiken gestaltet. Den Abend lassen wir in einem typisch russischen Restaurant mit Folklore ausklingen.

8. Tag: Abschied
St. Petersburg - wir unternehmen eine malerische Bootsfahrt auf den Flüssen und Kanälen von St. Petersburg. Zum Abschluss unserer Reise erwartet uns das Russische Museum. Es beinhaltet die umfassendste Sammlung russischer Kunst, die hier in all ihren Bereichen (Malerei, Skulptur, Grafik, Kunsthandwerk und Volkskunst) vertreten ist. Nach der Mittagspause Transfer zum Flughafen - Flug nach Frankfurt - Transfer über Mannheim nach Karlsruhe.

  • Flughafentransfers
  • Flüge mit LUFTHANSA von Frankfurt nach Moskau und von St. Petersburg nach Frankfurt
  • Flugsteuern und Sicherheitsgebühren
  • Rundfahrten in einem landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 7 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gruppentrinkgelder in den Hotels
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder und Bootsfahrt
  • Fahrt mit dem Schnellzug von Moskau nach St. Petersburg
  • Bootsfahrt
  • Abendessen mit Folklore
  • Gruppenvisum

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Zur Beantragung des Visums ist ein 6 Monate über das Reiseende hinaus gültiger Reisepass erforderlich. Diesen benötigen wir im Original, zusammen mit einem aktuellen biometrischen Passbild, bis spätestens 10 Wochen vor Anreise. Weitere Informationen zur Visabeantragung erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen.

Moskau - St. Petersburg

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    1595 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    1875 €

zubuchbare Optionen

  • Halbpension (6 Abendessen)
    130 €

Moskau - St. Petersburg

 
Moskau - St. PetersburgHotelkomplex Ismailovo, MoskauHotelkomplex Ismailovo, MoskauHotel Moscow, St. PetersburgHotel Moscow, St. PetersburgHotel Moscow, St. PetersburgHotel DostojewskiHotel DostojewskiHotel Dostojewski

Moskau, 3 Nächte, Ismailowo***
St. Petersburg, 4 Nächte, Dostojewski****

-Änderungen vorbehalten-

Info-Reise nach Moskau vom 24. bis 27. Februar 2012

20.03.2012 - verfasst von Oliver Possehl

Gemeinsam mit meiner Kollegin freute ich mich schon sehr auf die Inforeise nach Moskau – zwar schreckten mich die kalten Temperaturen doch sehr ab, doch je näher wir dem Reisedatum kamen, desto „wärmer“ wurde es lt. Wettervorhersage in Moskau – nur noch zwischen -1°C und -5°C, das ist ja auszuhalten. Trotzdem habe ich meine wärmste Kleidung in den Koffer gepackt. Da unser Flug nach Moskau bereits sehr früh am Morgen ging, beschlossen wir, bereits einen Tag früher nach Frankfurt anzureisen und im NH Airport Hotel zu übernachten. Mit unserem Rail & Fly Ticket fuhren wir mit der Bahn nach Frankfurt zum Fernbahnhof und direkt vom Flughafen mit dem NH-Shuttle zum Hotel – ca. 5 – 10 min Fahrt vom Flughafen (je nach Verkehrsaufkommen und Ampelschaltung). Kompletten Bericht lesen

Elena Molchanova

stammt aus St. Petersburg und studierte hier Elektrotechnik sowie Fremdsprachen. Neben ihrer Muttersprache spricht sie deutsch, englisch, spanisch und polnisch. Nach Ihrer staatlichen Reiseleiterprüfung führt sie seit 2004 internationale Gäste in und um Sankt Petersburg, seit 2015 auch Hirschreisende. Diese loben ihr persönliches Engagement sowie ihre hilfsbereite und ausgleichende Art.

Valeri Ageev

studierte Germanistik und Anglistik an der Moskauer Universität für Linguistik und an der Schiller Universität in Jena. Nach seinem Diplom 1976 arbeitete er im Reisebüro Intourist und studierte weiter Kunstgeschichte und Tourismus. Häufige Aufenthalte in Deutschland und anderen Ländern Europas ließen ihn die Mentalität seiner Reisegäste kennenlernen. Ihnen zeigt er mit großem Engagement seine Heimat in vielen Facetten.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK