... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Montenegro - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2020+MONMONERL
Termin:
Preis:
ab 1625 € pro Person

  • Naturparks erkunden per Schiff und Bahn
  • Einzigartige Bucht von Kotor
  • Gutes aus Küche und Keller: zu Gast bei Familien

Kleines Land - große Vielfalt

Das kleine Land mit kaum 700.000 Einwohnern bietet von der Küste bis in die Berge eine Fülle landschaftlicher Sensationen. Das "Monte“ kommt nicht von ungefähr - die Wege von einem grandiosen Panorama zum nächsten sind kurz. Mit Boot und Bahn fahren wir durch Naturparks und wandern in einem der letzten Urwälder Europas. Rings um die Bucht von Kotor treffen wir auf spannende Kulturschätze und sind zu Gast bei Biobauern, die uns köstlich bewirten.

1. Tag: An die Adria
Karlsruhe 11.00 Uhr - Transfer über Mannheim nach Frankfurt und Flug mit LUFTHANSA nach Tivat. Transfer nach Budva an der Adriaküste.

2. Tag: Die Bucht von Kotor
Budva - die Bucht von Kotor ist der einzige Fjord des Mittelmeers und eine wahre Schönheit! Zwei kleine Klosterinseln liegen vor dem Seefahrerstädtchen Perast. Mit dem Schiff erreichen wir Gospa odŠkrpjela, "Jungfrau vom Felsen“. Im 17. Jh. wurde die Kirche auf und um eine schmale Felsnadel herum errichtet. Die Geschichte der wundertätigen Ikone fasziniert ebenso wie der Blick auf die umliegenden Berge. Perast, in den 1960ern eine Ruinenstadt, erstrahlt heute in neuem Glanz. Spaziergang zwischen den prächtig restaurierten Kapitänsvillen und Zeit für einen Kaffee am Hafen. Mit dem Schiff fahren wir zurück nach Kotor, Naturhafen mit großer Tradition. Schon vom Wasser aus bewundern wir die UNESCO-Welterbe-Stadt mit ihrer gewaltigen Festung - dann tauchen wir ins Gassengewirr ein.

3. Tag: Die Halbinsel Luštica
Budva - wir erkunden die Halbinsel Luštica. Im Naturreservat Solila bei Tivat unternehmen wir einen kleinen Spaziergang, um Vögel zu beobachten - 114 verschiedenen Arten soll es hier geben. Kurze Weiterfahrt und angenehme Wanderung zu einem monumentalen Fort aus der Zeit der k.u.k.-Monarchie. Wir genießen den Panoramablick über die Bucht von Kotor und zur kroatischen Halbinsel Prevlaka. So ein Spaziergang macht hungrig! Bei einer Seefahrerfamilie kehren wir ein: Nach einem Blick in die historische Ölmühle werden wir mit landestypischen, selbst hergestellten Produkten aus Küche und Keller bewirtet. Dazu gibt‘s ein Glas Wein und Gespräche über das Leben auf der Halbinsel und die Kunst der Olivenverarbeitung.

4. Tag: Die Stadt in den Bergen
Budva - durch die Berge des Nationalparks Lovćen kommen wir nach Cetinje, kulturelles Zentrum Montenegros. Beim Rundgang sehen wir repräsentative Botschaften und klassizistische Paläste und betrachten im nostalgischen Gradska Kafana das Treiben auf dem großen Platz. Kurze Weiterfahrt zum Jezerski Vrh (1655 m), auf dem sich das Mausoleum des Dichterfürsten Petar II befindet, eine Anlage im Stil des sozialistischen Realismus. Wer die mehr als 400 Stufen bewältigt, wird mit einem spektakulären 360-Grad-Blick belohnt! Ganz Montenegro liegt uns hier zu Füßen. Zurück geht es auf kleinen Serpentinenstraßen - mit immer neuen, atemberaubenden Ausblicken.

5. Tag: Am Skutarisee
Budva - unser Ziel ist der Nationalpark Skutarisee. Im malerischen Fischerdorf Virpazar erwartet uns Kristina mit ihrem Boot. Zwischen Seerosen und Wassernüssen schippern wir vorbei an winzigen Dörfern und genießen die gemütliche Bootsfahrt und die Schönheit der Landschaft. Kristina erläutert uns Flora und Fauna und versorgt uns mit typischen Spezialitäten. Mit etwas Glück sehen wir sogar Flamingos oder einen Pelikan, das Wappentier des Sees. Zurück nehmen wir die alte Straße über Petrovac mit Aussichten, die nicht nur Fotografenherzen höherschlagen lassen.

6. Tag: Panoramafahrt mit dem Zug
Budva - in der Hauptstadt Podgorica besteigen wir den Zug und fahren auf einer spektakulären Bahnstrecke - über die höchste Eisenbahnbrücke Europas - nach Kolasin im Norden. Per Bus geht’s weiter zum Biogradsko See im Nationalpark Biogradska Gora. Auf einer leichten Wanderung durch einen der letzten Urwälder Europas bewundern wir 500 Jahre alte Baumriesen. Mittagspause am See und Rückfahrt mit dem Bus durch den Moraca-Canyon. Hier wurde 1964 Karl Mays "Der Schut“ verfilmt - eine Geschichte um den Helden Kara Ben Nemsi. Kunsthistorisches Highlight: das Moraca-Kloster mit mittelalterlichen Wandmalereien.

7. Tag: Gastlichkeit genießen
Budva - Fahrt nach Tivat. Mit der Fähre überqueren wir die Bucht von Kotor und fahren weiter ins abgelegene Dorf Grahovo im Karstgebirge. Diese Gegend war von der Zeit der Osmanen bis zum Zweiten Weltkrieg schwer umkämpft. Ein Gedächtnispark erinnert daran. Wir spazieren zum Bergsee Grahovskoj Jezero und durch einen privaten botanischen Garten. Kulinarischer Höhepunkt ist die Einkehr bei Familie Bulajic: Alle Gerichte werden mit Zutaten aus eigenem Bioanbau zubereitet, ebenso die Säfte und der Wein, der weiße Zilavka. Beim Gespräch mit unseren Gastgebern wird auch von der turbulenten Geschichte des Ortes die Rede sein. Rückfahrt mit fantastischem Abschiedsblick auf die Bucht.

8. Tag: Entspannung
Budva - genießen Sie die letzten Stunden bei einem Bummel durch die Altstadt. Am frühen Nachmittag Fahrt zum Flughafen Tivat und Rückflug nach Frankfurt - Transfer über Mannheim nach Karlsruhe (ca. 22.00 Uhr).

Reiseleitung: Michael Hlavka

  • Flughafentransfers
  • Flüge mit LUFTHANSA von Frankfurt nach Tivat und zurück
  • Flugsteuern und Sicherheitsgebühren
  • Rundfahrten in einem landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 7 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Mittagessen in Familienbetrieben und Picknick
  • Gruppentrinkgelder in den Hotels
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Zugfahrt von Podgorica nach Kolasin (1. Klasse)
  • Bootsfahrten
  • Örtliche Führungen

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Frühbucherrabatt bis 31. Januar € 50,-

Das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Recht bei einer Pauschalreise, Hinweise zur Barrierefreiheit und weitere wichtige Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Informationen“.

Hotel Avala

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC, inkl. Frühbucherrabatt (FBR)
    1625 €
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC,Meerblick, inkl. Frühbucherrabatt (FBR)
    1775 €
  • Doppelzimmer zur Allleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC, inkl. FBR
    1985 €
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC, Meerblick, inkl. FBR
    2185 €

Hotel Avala

 
Hotel AvalaHotel AvalaZiemmerbeispielZimmerbeispielHotel AvalaHotel AvalaHotel AvalaHotel Avala

Sie wohnen im ****Sterne HOTEL AVALA direkt neben der Altstadt von Budva gelegen. Die geräumigen Zimmer verfügen über Bad oder Dusche und WC, Fön, TV, WLAN, Klimaanlage, Safe und Minibar. Entspannen können Sie im Indoorpool, an einem der Außenpools mit herrlichem Blick auf das Meer oder im Wellnessbereich. Das Hotel verfügt zudem über einen eigenen Strand sowie mehrere Restaurants internationaler Küche.

Michael Hlavka

stammt aus Karlsruhe und studierte Germanistik und Publizistik in Freiburg.
Seit mittlerweile 12 Jahren lebt er nun in Montenegro. Fasziniert von der grandiosen Natur und der abwechslungsreichen Geschichte des Landes, betreibt er seit 2016 seine eigene kleine Agentur. Mit großer Freude und Leidenschaft bringt er seinen Gästen Kultur, Geschichte und die Schönheiten seiner neuen Heimat nahe, ab 2020 auch Hirsch Reisenden.