... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Malerisches Salzkammergut - 6 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 

Note: 1,5 aus
51 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2018+OESSALZKA
Termin:

  • Wo der Kaiser Urlaub machte: Bad Ischl
  • Salzkammergut: Seenland mit Bergpanorama
  • Mozartstadt Salzburg (UNESCO-Welterbe)

Von Bad Ischl ins Seenland

Das Salzkammergut ist ein Seenland. Glasklar breiten sie sich zwischen schroffen Felswänden, romantischen Alpentälern und grünen Voralpenhügeln aus. Idyllische Seeorte mit jahrtausendealter Salztradition und das Barockjuwel Salzburg wollen erkundet werden, noble Villenarchitektur und so manches bezaubernde Kleinod in Dorfkirchen. Schon Kaiser Franz Joseph wusste die Gegend zu schätzen und kam Jahr für Jahr. Wen wundert’s, dass hier der berühmte Kaiserschmarrn erfunden wurde?

1. Tag: Des Kaisers Kurort
Mannheim 5.30 Uhr - Karlsruhe 7.00 Uhr - Fahrt über Stuttgart - Ulm - München - Salzburg nach Bad Ischl. Nachdem man Anfang des 19. Jhs die Heilkraft der Salzsole entdeckt hatte, zog es gekrönte Häupter und Adlige aus ganz Europa nach Ischl. Jahr für Jahr kam auch Kaiser Franz Joseph zur Sommerfrische und frönte in den dichten Wäldern seiner Jagdleidenschaft. 1853 lernte er hier die Bayernprinzessin Sisi kennen. In der Kaiservilla (Außenbes.) wohnte das Paar. Auch Künstler trugen zum Ruhm des Kurorts bei. Franz Lehar, reich geworden durch die Operette "Die lustige Witwe“, erwarb eine prächtige Biedermeier-Villa. Wir flanieren über die Esplanade am Traunufer, vorbei an den repräsentativen Bauten der Salzfertiger und Gründerzeitvillen.

2. Tag: Ein Tag am Traunsee
Bad Ischl
- Fahrt ins nördliche Salzkammergut an den Traunsee. Idyllisch liegt Traunkirchen auf einer kleinen Halbinsel zu Füßen des Traunsteins. Wir spazieren über die Seepromenade und werfen einen Blick in die Pfarrkirche mit der barocken Fischerkanzel. Nächstes Ziel ist die Salzhandelsstadt Gmunden, die auch für ihre Keramik mit weiß-grünem Dekor bekannt ist. Wir besichtigen das berühmte Schloss, bummeln durch die Altstadt und kehren zum Mittagessen auf dem Gmundnerberg ein - mit etwas Glück bei herrlicher Panoramasicht (fakultativ). Am Nachmittag heißt es "Leinen los!“ zur Schifffahrt auf dem See.

3. Tag: Kulturort Hallstatt
Bad Ischl - Jahrtausende lang gründete der Wohlstand der Gegend auf den Salzvorkommen: Schon in der Eisenzeit baute man in Hallstatt Salz im großen Stil ab. Eine ganze Kulturepoche, die "Hallstattzeit“, ist nach der berühmten Ausgrabungsstätte benannt, wo Hunderte von Gräbern mit kostbaren Beigaben den erwirtschafteten Reichtum bezeugen. Der Besuch von Hallstatt ist also ein "Muss“ - und nicht allein wegen der Geschichte. Den reizvollen Ort zu Füßen des Salzbergs nannte Alexander von Humboldt den "schönsten Seeort der Welt“. Wir spazieren durch die Gassen und bewundern den meisterhaften spätgotischen Schnitzaltar in der Pfarrkirche. Schaurig: das Beinhaus der Michaelskapelle, in dem 1200 Schädel und Knochen fein säuberlich aufgeschichtet sind. Ein wenig Nervenkitzel verspricht die Auffahrt auf die Aussichtsplattform"Welterbeblick“ am Salzberg. Der Blick auf den fjordartigen Hallstättersee und das Dachsteinpanorama sind spektakulär! Dann haben Sie sich eine Mittagspause verdient! Wer möchte, verbringt sie in einem traditionellen Gasthof direkt am See. Am Nachmittag lädt uns der malerische
Gosausee zu einem Spaziergang vor einzigartiger Bergkulisse ein.

4. Tag: Ausflug ins Ausseerland
Bad Ischl - Fahrt ins Steirische Salzkammergut, ins Ausseerland. Über den Pötschenpass erreichen wir Bad Aussee und erkunden bei einem Spaziergang die "Trachtenhauptstadt Österreichs“. Am Ufer der Traun entlang kommen wir in den Kurpark, wo einst die Salzpfannen dampften. In den Einkaufsstraßen sieht man viel traditionelles Handwerk; die Schaufenster mit den fantasievollen Trachten sind eine wahre Augenweide! Auch eine weitere Spezialität der Stadt lassen wir uns nicht entgehen: die köstlichen Ausseer Lebkuchen, die man kostenlos probieren darf. Zurück in Bad Ischl gehört der freie Nachmittag ganz Ihnen!

5. Tag: Drei-Seen-Rundfahrt
Bad Ischl
- heute erfreuen wir uns einmal mehr an der schönen Seenlandschaft! Unsere erste Station ist St. Wolfgang am Wolfgangsee. Berühmt war der Ort schon vor der Erfolgs-Operette "Weißes Rössl“: Die Kirche des Hl. Wolfgang war jahrhundertelang Ziel von Wallfahrern und lohnt den Blick hinein. Denn der 12 m hohe Pacher-Altar mit seiner Fülle von Figuren ist ein Meisterwerk spätgotischer Schnitzkunst. Weiter westlich am Wolfgangsee liegt das Mozartdorf St. Gilgen. Hier verbrachte Altbundeskanzler Helmut Kohl regelmäßig seinen Sommerurlaub. Weiter geht’s ins hübsche Mondsee am gleichnamigen See. Die Basilika St. Michael ist ein Barockjuwel und seit einigen Jahren wunderbar restauriert. Aber nun lockt die traumhafte Seepromenade mit einem herrlich gelegenen Restaurant! Die Rückfahrt nach Bad Ischl führt uns am Attersee entlang. Der größte Binnensee Österreichs ist ein Paradies für Segler, Surfer und Taucher. Auch viele Künstler zog er in seinen Bann: Gustav Klimt malte hier Landschaftsbilder, Gustav Mahler komponierte Symphonien.

6. Tag: Auf Mozarts Spuren in Salzburg
Bad Ischl - Fahrt ins barocke Salzburg. Namen und Reichtum verdankt die Stadt dem Salz, ihre Schönheit den Kirchenfürsten. Beim Stadtspaziergang kommen wir zum Festspielbezirk, wo sich alljährlich die besten Künstler der Welt ein Stelldichein geben, und ins erzbischöfliche Residenzviertel mit seinen prunkvollen Kirchen. Durch die liebevoll gepflegte Altstadt bummeln wir zum Geburtshaus Mozarts in der Getreidegasse. Nach der Mittagsfreizeit Heimreise über München - Ulm - Stuttgart nach Karlsruhe (ca. 20.00 Uhr) und Mannheim (ca. 21.00 Uhr).

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 5 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Schifffahrt

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Hotel Goldenes Schiff

Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    785 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    955 €

zubuchbare Optionen

  • Halbpension
    90 €

Hotel Goldenes Schiff

Hotel Goldenes SchiffHotel Goldenes SchiffHotel Goldenes SchiffHotel Goldenes SchiffHotel Goldenes Schiff

Sie wohnen im ****Sterne HOTEL GOLDENES SCHIFF am Ufer der Traun, im Herzen von Bad Ischl gelegen. Die komfortablen Zimmer sind mit Bad oder Dusche und WC, Fön, Telefon, Safe, Minibar, TV und gratis WLAN ausgestattet. Am Morgen erwartet Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Bei Buchung der Halbpension werden Sie abends mit saisonalen Köstlichkeiten aus heimischen Produkten verwöhnt. Entspannung und Ruhe bieten die hoteleigene Sauna und das Marmordampfbad.

Luzia Gamsjäger

stammt aus Bad Ischl und ist gelernte Einzelhandelskauffrau. Nach ihrer Zeit als Büroangestellte im Baugewerbe, Hausfrau und Mutter absolvierte sie im Jahr 2000 die Ausbildung zur staatlich geprüften Fremdenführerin. Seitdem führt sie ihre internationalen Gäste am liebsten im Salzkammergut, wobei ihr ihre Kenntnisse in Italienisch, Englisch und Französisch zu Gute kommen. Spezialisiert hat sich Luzia Gamsjäger auf kulinarische Führungen.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK