... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Lanzarote - 8 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 

Note: 1,7 aus
105 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2018+SPALAN
Termin:

  • Künstlerisches Erbe des César Manrique
  • Spektakuläre Vulkanlandschaften
  • Ausflug auf die Nachbarinsel La Graciosa

"Insel des Feuers“

Entdecken Sie die ungewöhnlichste der Kanarischen Inseln! Feuerberge, Aschefelder und Lavahöhlen formen bizarre Mondlandschaften. An der Küste wechseln sich Klippen, Salzgärten und Strände ab; weiße Würfelhäuser, schwarze Vulkanerde und Kakteen bilden einen harmonischen Dreiklang. Lanzarote ist UNESCO-Biosphärenreservat; 70 Prozent stehen unter Naturschutz. Dass die natürliche Schönheit der Insel bewahrt wurde, ist auch Verdienst des genialen Künstlers César Manrique.

1. Tag: Willkommen auf den Kanaren!
Karlsruhe - Transfer über Mannheim zum Flughafen Frankfurt - Flug mit CONDOR nach Lanzarote - Transfer zum Hotel in Costa Teguise.

2. Tag: Manriques Landschaftskunst
Costa Teguise - César Manriques letztes Landschaftskunstwerk auf der Insel ist der Jardín de Cactus. Dazu hat er einen ehemaligen Steinbruch in einen terrassenförmigen Kakteengarten mit über 1000 Arten verwandelt. Nächstes Ziel ist das Höhlensystem Jameos del Agua. Hier hat Manrique einen 8 km langen, teils eingestürzten Lavatunnel umgestaltet. Die Atmosphäre der Grotten mit smaragdgrünem unterirdischem Salzsee, subtropischer Pflanzenwelt, Pool und Konzerthöhle ist einzigartig! Im Höhlenlabyrinth der Cueva de los Verdes setzen wir die "Reise ins Erdinnere“ fort. Fahrt in den äußersten Norden. Ebenfalls von Manrique stammt der kühn in die Steilküste gebaute Aussichtspunkt Mirador del Río mit herrlichem Blick auf Strand, Salinen und die Nachbarinsel La Graciosa. Haría, der freundliche "Ort der 1000 Palmen“, gilt als schönster im Inselnorden. Beim Spaziergang durch Teguise, der ehemaligen Inselhauptstadt mit ihren schön restaurierten Herrenhäusern, Kirchen und Klöstern, spüren wir koloniales Flair.

3. Tag: In der Inselhauptstadt
Costa Teguise - wir fahren mit unserem Reiseleiter im Linienbus nach Arrecife. Hier findet jeder etwas nach seinem Geschmack: Einkaufsmeilen, Cafés an der Uferpromenade, ein beschauliches Hafenviertel oder den von Palmen gesäumten weißen Sandstrand. Vom Kastell San Gabriel hat man einen schönen Blick auf die Stadt und das Meer. In das alte Gemäuer ist ein Museum für moderne Kunst eingezogen. Nach dem Museumsbesuch ist Freizeit! Gönnen Sie sich Tapas in einem Café an der Plaza de la Constitución oder unternehmen Sie einen Spaziergang an der 12 km langen Strandpromenade. Rückkehr individuell mit dem Linienbus.

4. Tag: Die Feuerberge
Costa Teguise - im Timanfaya Nationalpark beginnt unsere Rundfahrt durch den spektakulärsten Teil der Vulkanlandschaft. Im 18. und 19. Jh. brodelte hier die Erde, Ortschaften wurden unter Lavaströmen begraben. Zurück blieb eine apokalyptische Landschaft aus schwarzen Geröllfeldern, zerklüfteter Lava, Aschetälern und Kratern. Am Echadero de los Camellos können Sie sich auf dem Rücken eines Kamels über die Vulkanberge schaukeln lassen! Ein weiterer landschaftlicher Höhepunkt ist der Kraterkessel von El Golfo direkt am Meer mit schwarzem Lavastrand und leuchtend grünem Lagunensee. Entlang der wilden Lavaküste kommen wir zu den "kochenden Kesseln“, Los Hervideros. Meterhoch spritzt die Gischt durch die Felsspalten der vom Atlantik zerfressenen Lavaklippen. Ebenfalls sehenswert: Las Salinas, Lanzarotes Salzgärten, die seit dem 18. Jh. in Betrieb sind. Freuen Sie sich am Nachmittag auf eine Weinprobe im besten Weinanbaugebiet der Insel!

5. Tag: La Graciosa
Costa Teguise - Busfahrt nach Orzola im Norden. Von hier setzen wir auf die Nachbarinsel La Graciosa über. Das idyllische Fischerdorf Cale de Sebo war einst berüchtigtes Piratenversteck. Hier starten wir zu einer leichten Wanderung (Gehzeit ca. 3 Std.). Der Weg führt vorbei an Dünen, einsamen Stränden und der typischen Lavalandschaft. Wer nicht wandern möchte, kann die Zeit am Strand verbringen oder in einem der netten Lokale die örtlichen Fischspezialitäten probieren. Am Nachmittag Rückfahrt nach Lanzarote.

6. Tag: Beim Künstler zuhause
Costa Teguise - in der Fundación César Manrique bei Taho de Tahiche erfahren wir mehr zum Lebenswerk des Künstlers und Architekten, der "sein“ Lanzarote gegen Baulöwen und Spekulanten verteidigte und zum schönsten Ort der Erde machen wollte. In fünf Vulkanblasen hat er sein Wohnhaus errichtet - die perfekte Synthese aus Natur und Kunst! Anschließend informieren wir uns im Besucherzentrum des Timanfaya Nationalparks über die Geschichte und Geologie Lanzarotes. Weiterfahrt in den Süden der Insel. Die Sportlichen unternehmen mit dem Reiseleiter eine Wanderung an den Bilderbuchbuchten und -stränden (ca. 2 ½ Std.). Wer lieber entspannen oder bummeln möchte, kann dies an der Promenade mit schönem Blick auf die Nachbarinsel Fuerteventura tun.

7. Tag: Freier Tag
Costa Teguise - entspannen Sie am Strand oder besuchen Sie auf eigene Faust Lagomar, das von Manrique gestaltete, herrlich gelegene Anwesen in Nazaret, das zeitweise dem Schauspieler Omar Sharif gehörte. Unser Reiseleiter bietet auch heute eine leichte Wanderung an: Vom Hotel führt ein gemütlicher Wanderweg um die alten Vulkane Tinaguache und Tejida (ca. 3 ½ Std.).

8. Tag: Abschied von Lanzarote
Costa Teguise - je nach Flugzeit steht der Vormittag zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Flug nach Frankfurt - Transfer über Mannheim nach Karlsruhe.

  • Flughafentransfers
  • Flug mit CONDOR von Frankfurt nach Lanzarote und zurück
  • Flugsteuern und Sicherheitsgebühren
  • Rundfahrten in einem landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 7 Übernachtungen im Zimmer mit Bad und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Weinprobe
  • Schiff- und Linienbusfahrten

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Hotel Beatriz Costa und Spa

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad und WC
    1255 €
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Bad und WC
    1455 €

Hotel Beatriz Costa und Spa

 
Hotel Beatriz Costa und SpaHotel Beatriz Costa und SpaHotel Beatriz Costa und SpaHotel Beatriz Costa und SpaHotel Beatriz Costa und SpaHotel Beatriz Costa und SpaHotel Beatriz Costa und SpaHotel Beatriz Costa und Spa

Sie wohnen im ****Sterne HOTEL BEATRIZ COSTA & SPA in Costa Teguise. Alle Zimmer verfügen über Klimaanlage, Bad und WC, Fön, Telefon, Minibar, TV und Terrasse oder Balkon mit Blick auf den großen Garten und verschiedene Salzwasserschwimmbecken (eines davon beheizt). Die Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung. Morgens und abends erwartet Sie ein großzügiges Buffet.

Tomas Acosta Lima

ist auf Teneriffa geboren. Nach der Schulzeit in La Laguna studierte er für 3 Jahre Philologie. Mittlerweile arbeitet er seit über 20 Jahren als Reiseleiter und Wanderführer. Über seine hervorragenden Sprachkenntnisse freuen sich neben deutschen auch französische und englische Besucher. Als intimer Kenner der Kanarischen Inseln und der Mentalität der Bewohner begeistert er seine Gäste insbesondere mit seinem reichen botanischen Wissen.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK