... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

hirschexklusiv: Avignon - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
EX2018+FRAAVIEXK
Termin:

  • Lebendige Kulturstadt mit reizvoller Umgebung
  • Ausklang in Lyon mit Welterbe Altstadt
  • Hervorragende Küche in ausgesuchten Lokalen

Auf der Spur der Päpste

Avignon gehört zu den bezauberndsten Städten der Provence. Innerhalb der alten Wehrmauern pulsiert das moderne Leben. Im Mittelalter herrschten die Päpste hier: Neun Päpste und Gegenpäpste sah der monumentale Palast. Wir tauchen in eine Stadt voller Geschichte ein, erkunden das römische Theater von Orange, die idyllische Landschaft des Vaucluse und charmante Weinorte. Abends genießen wir die vielseitige provenzalische und französische Küche in ausgesuchten Restaurants.

1. Tag: Auf der "Autoroute du Soleil“
Mannheim 4.30 Uhr - Karlsruhe 6.00 Uhr - Anreise auf der Autobahn Freiburg - Besançon - durch die Franche-Comté und das Rhônetal vorbei an Lyon. In Vienne besuchen wir die Kathedrale und begegnen mit dem erstaunlich gut erhaltenen Tempel dem ersten römischen Monument unserer Reise. Am späten Nachmittag treffen wir in Avignon ein und beziehen unser Hotel im Herzen der Altstadt. Kleiner Orientierungsrundgang und Abendessen im ,,Hiély Lucullus“, einer Institution in Avignon. Im historischen Haus mit Jugendstil Dekor werden kreative Kreationen und Klassiker der provenzalischen Küche serviert.

2. Tag: Bezauberndes Avignon
Avignon - heute erkunden wir ausführlich die Stadt, die sich die Päpste im 14. Jh. zur Residenz wählten. Blick in die Kathedrale und Spaziergang durch den Garten des Rocher des Doms, Keimzelle der Stadt mit schöner Aussicht auf die Rhône. Geschäftiges Leben herrscht auf den Plätzen der Stadt, die bis heute von der mittelalterlichen Stadtmauer umschlossen ist. Natürlich gehen wir auch auf die berühmte Brücke " Pont d‘Avignon“ aus dem Volkslied, hören ihre Legende und erfahren von unserem Reiseleiter, warum das Lied nicht recht hat. Nachmittags unternehmen wir einen Ausflug ans andere Ufer der Rhône nach Villeneuve-les-Avignon. Die Festung erinnert daran, dass hier einst die Grenze zwischen Frankreich und dem Heiligen Römischen Reich verlief. Wir besuchen die Kartause mit dem Grabmal von Innozenz VI. und genießen den fantastischen Blick hinüber auf die imposante Silhouette der Stadt der Päpste. Auch heute erwartet uns ein besonders Abendessen.

3. Tag: Zur größten Quelle Europas
Avignon - bis heute flößt seine gewaltige Fassade Ehrfurcht ein: Im Papstpalast erfahren wir, wie es zu der "babylonischen Gefangenschaft der Päpste“ kam und wie der Papsthof die mittelalterliche Stadt prägte. Anschließend fahren wir an den Rand des Hochlands von Vaucluse, zu dem Ort, der dem Gebirge seinen Namen gab: Fontaine de Vaucluse. Wir spazieren bis zum Ende des von steilen Felswänden umschlossenen Tals zur spektakulären blauen Karstquelle der Sorgue, die schon Petrarca bezauberte. Zu Mittag wird uns in dem typischen Restaurant ,,Hôtellerie le Château“ frische Forelle aus dem glasklaren Flusswasser, die lokale Spezialität, serviert. Zurück in Avignon stehen der Rest des Nachmittags und des Abends zur freien Verfügung.

4. Tag: Renaissanceflair im Herzen Lyons
Avignon - wir nehmen Abschied von Avignon und fahren ins berühmte Weindorf Châteauneuf-du-Pape. Bei "Père Caboche“ werden wir zur Weinprobe erwartet und in die Geheimnisse des edlen Tropfens und seiner Cuvée eingeführt. In den umliegenden Hügeln gedeihen die Reben auf dicken Kieselschichten. Weiter geht es nach Orange. Das römische Theater ist das einzige in Europa, dessen Bühnenwand erhalten ist, laut Ludwig XIV. die "schönste Wand seines Königreichs“. Wir testen die phänomenale Akustik und sehen dann das zweite antike Monument der Stadt: den römischen Triumphbogen, der von Siegen über die Gallier erzählt. Nach der Mittagspause Fahrt über Valence und Vienne nach Lyon, der drittgrößten Stadt Frankreichs, Tor zum Midi und seit jeher bedeutendes Wirtschaftszentrum. Nach dem Hotelbezug unternehmen wir einen Rundgang vom Stadtteil Presqu’île, der Halbinsel zwischen Rhône und Saône, zum prachtvollen barocken Rathaus an der Place des Terreaux in die Altstadt Vieux-Lyon, UNESCO-Weltkulturerbe und eines der größten Ensembles der Spätgotik und Renaissance nördlich der Alpen. Wir hören von Seidenwebern, Bankern und Textilfabrikanten und sehen die typischen Hausdurchgänge, "traboules“. Lyon ist auch eine Hochburg der Gourmets! Am Abend erwartet uns im Restaurant "Maison Villemanzy“ ein ausgesuchtes Menu mit Blick über die Stadt.

5. Tag: Nach Hause
Lyon - durch die Monts d’Or kommen wir nach Chalon-sur-Saône, bekannt als Geburtsort der Fotografie. Spaziergang zur Kathedrale und Bummel über den üppigen Sonntagsmarkt. Nach einem Abstecher über die burgundische Weinstraße legen wir in der Weinstadt Beaune die Kaffeepause ein: Das berühmte Hospiz mit seinem buntglasierten Ziegeldach und unzählige Weinhandlungen prägen das Bild. Über die Autobahn Besançon - Belfort erreichen wir Karlsruhe (ca. 20.00 Uhr) und Mannheim (ca. 21.00 Uhr).

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 4 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Mittag- oder Abendessen in ausgewählten Restaurants, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Weinprobe

Min. 9, max. 19 Teilnehmer

Avignon

Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    1255 €
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC
    1535 €

Avignon

Mercure Centre Palais des Papes, AvignonMercure Centre Palais des Papes, AvignonMercure Centre Palais des Papes, AvignonMercure Perrache, LyonMercure Perrache, LyonMercure Perrache, Lyon

Avignon, 3 Nächte, Mercure Avignon Centre Palais des Papes****
Lyon, 1 Nacht, Mercure Lyon Centre Château Perrache****


Das ****Sterne HOTEL MERCURE CENTRE PALAIS DES PAPES liegt im Herzen von Avignon am Hauptplatz Place de l`Horloge, nur wenige Schritte vom Papstpalast und der "Pont d`Avignon“ entfernt. Die komfortablen klimatisierten Zimmer sind ausgestattet mit Bad oder Dusche und WC, Kühlschrank, Fön, TV sowie gratis WLAN. Die Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung. Morgens bedienen Sie sich am Frühstücksbuffet. In der gemütlichen Bar können Sie den Abend mit einem Drink ausklingen lassen.

Peter Kalchthaler M.A.

besserte schon in seiner Schulzeit als offizieller Gästeführer der Stadt Freiburg sein Taschengeld auf. Nach dem Studium der Kunstgeschichte, Germanistik, Volkskunde und Anglistik in Freiburg ist er stellvertretender Leiter des Augustinermuseums und Leiter des Museums für Stadtgeschichte im Wentzingerhaus. Die Kunden schätzen sein freundliches und souveräne Ruhe ausstrahlendes Wesen.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK