... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Hamburg und die Elbphilharmonie - 4 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 
4.6 / 5.0

Note: 1,4 aus
70 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2018+DEUHAMSEN
Termin:
3 Termine
Preis:
ab 1275 € pro Person

  • Erlebnis Elbphilharmonie
  • Hochkarätige Staatsoper
  • Neu präsentiert: Meisterwerke in der Kunsthalle

Kunst und Kultur in der weltoffenen Metropole

Im Januar 2017 öffnete die Elbphilharmonie. Ein Konzertsaal wie es ihn weltweit noch nie gab! Ein Gesamtkunstwerk aus Architektur, ausgefeilter Akustik und der einzigartigen Lage. Auf einem historischen Kaispeicher im Hamburger Hafen thront das neue Wahrzeichen der Stadt und bläht seine gläsernen Segel im Wind. Ein Konzert in der Elbphilharmonie ist das aufregendste Musikereignis des Jahres - und der Höhepunkt unserer Hamburg-Reise!

1. Tag: Auf nach Hamburg!
Karlsruhe 7.00 Uhr - Fahrt über Mannheim auf der Autobahn Frankfurt - Kassel - Hannover nach Hamburg. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

2. Tag: Sensation Elbphilharmonie
Hamburg - auf zur großen Rundfahrt mit unserer Reiseleiterin! Von der vornehmen Alster zum Rathaus, vom barocken " Michel “ über die "sündige Meile“ St. Pauli in die denkmalgeschützte Speicherstadt mit neuer HafenCity. Ab dem Mittag haben Sie Freizeit ! Ein Matjesbrötchen an den Landungsbrücken oder lieber Shoppen am Jungfernstieg? Oder lassen Sie sich bei einer Hafenrundfahrt die Luft der weiten Welt um die Nase wehen! Abends geht es zur Hamburgischen Staatsoper.

3. Tag: Romantische Malerei und großes Konzert
Hamburg - Spaziergang entlang der Innenalster zur Hamburger Kunsthalle. Nach umfangreicher Sanierung ist eine der schönsten Kunstsammlungen Deutschlands wieder zu sehen. Ein Kunstexperte führt durch die Highlights der Ausstellung und zeigt uns, wie Caspar David Friedrich die Landschaftsmalerei revolutionierte. Wer will, bleibt noch ein bisschen länger; zum Hotel kehrt jeder selbst zurück. Der Nachmittag ist frei. Um 18.00 Uhr bringt uns der Bus zur Elbphilharmonie - so bleibt genug Zeit zum Schauen und Staunen. Über roten Backsteinmauern erhebt sich der gläserne Neubau mit seiner kühn geschwungenen Dachlandschaft. Herzstück ist der Große Saal, ein Konzertsaal der Weltklasse mit ausgefeilter Akustik. Um 20.00 Uhr beginnt das Konzert (siehe unten). Anschließend Rücktransfer zum Hotel.

4. Tag: Rückfahrt
Hamburg - noch ganz beschwingt treten wir die Rückfahrt an: Über Hannover - Kassel - Frankfurt - Mannheim erreichen wir Karlsruhe gegen 19.00 Uhr.

Programm Hamburgische Staatsoper

15. März, 19.30 Uhr: Guiseppe Verdis "La Traviata“, 2. Kategorie, Wert € 87,- (Inszenierung: Johannes Erath; Bühnenbild: Annette Kurz; Kostüme: Herbert Murauer; Licht: Olaf Freese; Dramaturgie: Francis Hüsers).

18. April, 19.00 Uhr: John Neumaiers Ballett "Illusionen - wie Schwanensee“, 2. Kategorie, Wert € 97,- (Musik: Peter I. Tschaikowsky; Choreografie und Inszenierung: John Neumeier; Choreografie der "Zweite Erinnerung" nach Lew Ivanow, rekonstruiert unter Beratung von Alexandra Danilova; Choreografie des Grand Pas de deux in der "Dritte Erinnerung" nach Marius Petipa und Lew Ivanow; Bühnenbild und Kostüme: Jürgen Rose).

13. Mai, 18.00 Uhr: John Neumeiers Ballet "Die Möwe“, 1. Kategorie, Wert € 109,- (frei nach Anton Tschechow, Musik: Dmitri Schostakowitsch, Evelyn Glennie, Peter I. Tschaikowsky, Alexander Skrjabin. Choreografie, Bühnenbild und Kostüme: John Neumeier).

Programm Elbphilharmonie

16. März , 20.00 Uhr: Lilya Zilberstein (2. Kategorie, Wert 160,-). Als Duo-Partnerin von Martha Argerich und an der Seite von großen Orchestern wie den Berliner Philharmonikern oder dem Chicago Symphony Orchestra konzertierte sie auf der ganzen Welt. Mit einem Klavierabend gibt Zilberstein nun ihr Debüt in der Elbphilharmonie.

Nikolajewitsch Skrjabin: Sonate Nr. 3 fis-Moll op. 23
Sergej Rachmaninow: Moments musicaux op. 16
Ludwig van Beethoven: 24 Variationen D-Dur über »Vieni amore« WoO 65 / Sonate f-Moll op. 57 "Appassionata"

19. April, 20.00 Uhr: Joep Beving (1. Kategorie, Wert 160,-). Joep Bevings 2015 erschienenes Debütalbum »Solipsism«, das er im Alleingang komponierte, aufnahm und veröffentlichte, wurde fast 60 Millionen Mal gestreamt. Damit zählt der niederländische Komponist und Musiker zu den weltweit meistgehörten Pianisten. Heute wird Beving in einem Atemzug mit Musikern wie Lubomyr Melnyk, Max Richter und Nils Frahm genannt. Mit seinem aktuellen Album »Prehension« ist er nun im Großen Saal der Elbphilharmonie zu erleben. Auch hier arbeitet Beving ausschließlich instrumental und navigiert gekonnt zwischen klassischer und zeitgenössischer Musik, mit Melodien zwischen Freude und Melancholie, die zur Introspektion einladen.

14. Mai, 20.00 Uhr: Philharmonisches Staatsorchester Hamburg / Kent Nagano (1. Kategorie, Wert 180,-)

Robert Schumann: Konzertstück für vier Hörner und großes Orchester F-Dur op. 86 / Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 54 / Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 "Rheinische“

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • 3 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Abendessen am ersten Tag
  • Halbtägige Stadtrundfahrt
  • Privatführung in der Kunsthalle
  • Eintrittskarte Staatsoper
  • Eintrittskarte Elbphilharmonie

Der Wert der Einrittskarten enthält die Kosten für Vorfinanzierung, Beschaffung und Risikoübernahme.

Hotel Radisson Blu Hamburg

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad und WC
    1275 €
  • Einzelzimmer mit Bad und WC
    1495 €

Hotel Radisson Blu Hamburg

 
Hotel Radisson Blu HamburgHotel Radisson Blu HamburgHotel Radisson Blu HamburgHotel Radisson Blu Hamburg

Sie wohnen im zentral gelegenen ****Sterne superior HOTEL RADISSON BLU HAMBURG. Jungfernstieg und Alster sind bequem zu Fuß zu erreichen. Die geräumigen, stilvollen Zimmer in modernem Design sind ausgestattet mit Bad und WC, Fön, TV, Telefon, gratis WLAN, Minibar und Safe. Morgens erwartet Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Der Wellnessbereich mit Panoramaterrasse lädt zum Entspannen ein.