... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Gärten in Sachsen - 5 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 

Note: 1,9 aus
49 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2021+DEUSAC
Termin:
Preis:
ab 825 € pro Person

  • Dresden von seiner "grünen Seite“
  • Sachsens Versailles: Barockgarten Großsedlitz
  • Zauberhafte Schlösser entlang der sächsischen Weinstraße

Schlösser und Parks in und um Dresden

Selbst die sächsische Hauptstadt ist eine große, grüne Gartenlandschaft. Weitläufige Parks und die Wiesen am Elbufer laden zum Flanieren ein. Nach Ihrer Entdeckungstour zwischen Brühlscher Terrasse und der wiedererstandenen Frauenkirche geht es hinaus vor die Tore Dresdens: Entlang der Elbe liegen zahlreiche Schlösser mit herrlichen Parks. Die Weinberge dieses nördlichsten Weinbaugebiets Europas tragen zum romantischen Landschaftsbild bei.

1. TAG: Prächtiges Elbflorenz
Mannheim
6.00 Uhr - Karlsruhe 7.10 Uhr - Autobahn Heilbronn - Nürnberg - Hof - Chemnitz - Dresden. Am Nachmittag unternehmen wir einen Spaziergang durch den Brühlschen Garten und über die Brühlsche Terrasse zum Theaterplatz mit Residenzschloss, KatholischerHofkirche und Semperoper. Der Fürstenzug aus Meißner Porzellan weist den Weg zum Schlossplatz. Über den Neumarkt kommen wir zur wieder erstandenen Frauenkirche. Weiterfahrt nach Pillnitz.

2. TAG: Dresdens Gärten und Lustschloss Pillnitz
Pillnitz - von unserem Schlosshotel aus startet die große Rundfahrt entlang der Elbweindörfer, durch das elegante Villengebiet Blasewitz und das grüne Gründerzeitviertel Striesen zum Großen Garten. Dort legen wir einen Halt ein und unternehmen einen Spaziergang im beliebtesten Park der Stadt. Die schnurgeraden Alleen führen auf das barocke Palais zu, das noch heute für Festlichkeiten genutzt wird. Weiter geht es auf die andere Seite der Elbe durch die Neustadt, die frühere Neue Königsstadt August des Starken. Vom Garten unterhalb des Japanischen Palais genießen wir bei einem Stopp den berühmten Canaletto-Blick. Entlang der Dresdner Heide zurück zum Lustschloss Pillnitz. Die zauberhafte Sommerresidenz der sächsischen Regenten liegt in einem weitläufigen Park, der die unterschiedlichsten Gestaltungsformen der Gartenkunst vom Englischen bis zum Chinesischen Garten zeigt. Eine botanische Sensation ist die 250 Jahre alte Kamelie, die älteste Europas. Ein entspannter Rundgang beschließt den Tag.

3. TAG: Das sächsische Versailles
Pillnitz
- erstes Ziel ist der Barockgarten Großsedlitz, einer der schönsten Beispiele französischer Gartenarchitektur in Deutschland. August der Starke plante hier eigenhändig sein sächsisches Versailles. Obwohl unvollendet ist die Anlage äußerst prachtvoll mit weitläufigen Terrassen, Freitreppen, Orangerien, Wasserspielen und rund 60 Skulpturen. Nach dem Parkspaziergang Weiterfahrt zum Schloss Weesenstein auf einem schroffen Felsen über dem Müglitztal. 700 Jahre Geschichte und sämtliche Baustile sind hier vereint. Die Pferdeställe liegen in der 5. Etage, der Wohnbereich im Erdgeschoß. Im "Mönchsgang“ soll der verirrte Geist eines einstigen Schlossherrn spuken. Eindrucksvoll: die illusionistischen Fassadenmalereien und der Barockgarten, mit seinem reizvollen Kontrast zu den bewaldeten Berghängen. Nach der Mittagspause geht es zurück nach Dresden, in eine der bedeutendsten Schatzkammern Europas: das Neue Grüne Gewölbe. Hier funkeln Schmuck, Pokale, Uhren und Kabinettstücke um die Wette und zeugen von der Sammelleidenschaft der Sachsenherzöge. Die Führung steht unter dem Motto "Die Blume in der Kunst“.

4. TAG: Vom Jagd- und Weingenuss
Dresden
- heute folgen wir der Elbe flussabwärts entlang der Sächsischen Weinstraße, zunächst nach Schloss Moritzburg. Wo einst August der Starke der Jagdlust frönte und rauschende Feste feierte, zeugen kostbare Möbel, Porzellane und das legendenumwobene "Federzimmer“ von höfischer Wohnkultur. Beim Gartenspaziergang sehen wir das zierliche Fasanenschlösschen mit seinen Chinoiserien, künstlichem Hafen samt Leuchtturm und Anleger, wo die Festgesellschaft einst zu romantischen Gondelfahrten oder Seeschlachten in See stach. Weiterfahrt entlang der Weinstraße in die Karl-May-Stadt Radebeul. Am Fuß der Weinberge liegt Schloss Wackerbarth mit seinen Lustgärten und dem Belvedere von Pöppelmann. Es beherbergt heute das Sächsische Staatsweingut mit der ältesten Sektkellerei des Landes. Eine kleine Weinprobe mit anschließendem Mittagessen darf hier nicht fehlen! Am Nachmittag geht es weiter ins Winzerdorf Diesbar-Seußlitz. Das prächtige Barockschloss wurde nach Plänen von George Bähr, dem Architekten der Frauenkirche, umgebaut. Der Garten in englischem und französischem Stil lädt zum Spaziergang ein und eröffnet ein fantastisches Panorama auf das Elbtal. Rückfahrt entlang der Elbe mit Blick auf die Silhouette der Porzellanstadt Meißen.

5. TAG: Zeitreise im Panorama
Dresden
- ein neuer Ruhepol in Dresden ist der Herzogin Garten gegenüber dem weltberühmten Zwinger, der den Höhepunkt unserer Reise darstellen soll. Das Meisterwerk des europäischen Spätbarocks mit seinen Wasserspielen und Gärten fasziniert vor allem bei einem Spaziergang durch das Kronentor zum versteckt gelegenen Nymphenbad. Um die Mittagszeit Rückreise auf der Autobahn über Hof - Nürnberg - Heilbronn - Karlsruhe (ca. 21.00 Uhr) und Mannheim (ca. 22.00 Uhr).

REISELEITUNG: Kristina Kaden

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 4 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Weinprobe mit Mittagessen

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Recht bei einer Pauschalreise, Hinweise zur Barrierefreiheit und weitere wichtige Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Informationen“.

31.7.2021 - 4.8.2021 | 5 Tage

Hotel Schlosshotel Pillnitz

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    825 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    995 €

zubuchbare Optionen

  • Halbpension
    120 €

Hotel Schlosshotel Pillnitz

 
Hotel Schlosshotel PillnitzHotel Schlosshotel PillnitzHotel Schlosshotel PillnitzHotel Schlosshotel Pillnitz

Sie wohnen im ****Sterne SCHLOSSHOTEL PILLNITZ auf dem Gelände des Lustschlosses Pillnitz mit seiner prächtigen Parkanlage. Die charmanten Zimmer verfügen über Bad oder Dusche und WC, Fön, TV, Schreibtisch, Minibar sowie WLAN. Morgens bedienen Sie sich am Frühstücksbüffet. Bei Buchung der Halbpension genießen Sie abends ein 3-Gänge-Menü aus frischer regionaler Küche im Wintergartencafe.

Kristina Kaden

ist geborene Dresdnerin und studierte an der TU Verfahrenstechnik. Als Diplom-Ingenieurin arbeitete sie bei der Inbetriebnahme der Feldschlösschen Brauerei mit. 1990 absolvierte die zweifache Mutter ihre Ausbildung zur Gästeführerin und zeigt seitdem ihre Heimat zwischen Elbsandstein- und Erzgebirge mit großem Engagement. In Deutsch und Englisch begeistert Kristina Kaden ihre Gäste durch einen lebendigen und gut strukturierten Vortrag. In der Freizeit wandert sie gern - am liebsten in den Alpen. England und seine Gartenkunst haben es ihr besonders angetan.