... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Franken - Studienreise - 6 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 
4.7 / 5.0

Note: 1,3 aus
57 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2016+DEUFRA
Termin:

  • Weltkulturerbe Bamberg
  • Nürnberg als Freie Reichsstadt
  • Würzburg und Balthasar Neumann

Mittelalterliche Reichsstädte und prächtiger Barock

Die stolzen Reichsstädte Nürnberg und Rothenburg ob der Tauber sind noch heute von einem Mauergürtel umschlossen. Die einstigen Residenzen Bayreuth und Coburg glänzen mit ihren Prachtbauten. In den Bischofsstädten Bamberg und Würzburg taten die geistlichen Herren mit prunkvoller Architektur ihren Führungsanspruch kund. Eine Reise durch Franken verspricht Kunstgenuss auf höchstem Niveau: vom romanischen Bamberger Dom über die ausdrucksstarken Werke Tilman Riemenschneiders und des Venezianers Tiepolo bis zu den herrlichen Schlössern und Kirchen der Barockbaumeister Dientzenhofer und Balthasar Neumann. In der Fränkischen Schweiz beeindrucken die bizarren Dolomitfelsen entlang der tief eingeschnittenen Flusstäler der Wiesent und Püttlach.

1. Tag: Nach Franken
Mannheim 5.00 Uhr - Karlsruhe 6.30 Uhr - über die Autobahn Heilbronn nach Rothenburg o. d. Tauber, Inbegriff einer romantisch-mittelalterlichen deutschen Stadt in malerischer Lage am Steilufer der Tauber. Bei einem kurzen Rundgang durchstreifen Sie die engen Gassen, sehen Giebelhäuser, Kirchen und Stadttürme sowie das schöne Rathaus und besichtigen die Kirche St. Jakob mit dem Heilig-Blut-Altar von Tilman Riemenschneider. Nach der Mittagspause fahren Sie nach Pommersfelden. Hier besichtigen Sie das prunkvolle Barockschloss Weißenstein von Johann Leonhard Dientzenhofer mit seinem berühmten Treppenhaus. Weiterfahrt nach Bamberg.
Sie wohnen im ***Sterne Superior BEST WESTERN HOTEL BAMBERG, in der Nähe der historischen Altstadt. Die großzügigen Zimmer sind mit Dusche und WC, Fön, Telefon, Safe, TV und WLAN ausgestattet. Den Tag starten Sie mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet. Bei Buchung der Halbpension nehmen Sie das Abendessen in einem nahegelegenen, traditionellen Restaurant ein.

2. Tag: Idyllisches Bamberg
Bamberg - die vom 2. Weltkrieg verschonte Altstadt ist ein Gesamtkunstwerk, in dem man durch 1000 Jahre Baukunst spazieren kann. Am Vormittag erleben Sie den barock geprägten Grünen Markt, die St. Martinskirche und die Obere Brücke aus dem 15. Jh., auf der das farbenfrohe Alte Rathaus liegt. Von der Unteren Brücke genießen Sie einen schönen Blick auf "Klein-Venedig“, die malerischen ehemaligen Fischerhäuschen direkt am Wasser. Danach widmen Sie sich der Bischofsstadt : Die Türme des großartigen Kaiserdoms überragen die Stadt. Im Inneren bewahrt der Dom außergewöhnliche Schätze der deutschen Bildhauerkunst: Sie besichtigen das Grab Kaiser Heinrichs II. von Tilman Riemenschneider vor dem Ostchor, die figurengeschmückten steinernen Chorschranken, den Bamberger Altar von Veit Stoß und natürlich den berühmten " Bamberger Reiter“ aus dem 13. Jh. Die Mittagspause können Sie frei gestalten. Am Nachmittag besichtigen Sie das Diözesanmuseum, direkt am Dom gelegen. Im Museum werden unter anderem die sogenannten Kaisermäntel Kaiser Heinrichs und seiner Frau Kunigunde aufbewahrt. Anschließend wandeln Sie durch die historischen Prunkräume der Neuen Residenz der Bamberger Fürstbischöfe, die der Barockbaumeister J.L. Dientzenhofer Anfang des 18. Jhs errichtet hat.

3. Tag: Frankens Metropole
Bamberg - heute fahren Sie nach Nürnberg. Freie Reichsstadt, Dürerstadt, Spielzeugstadt, Stadt des Christkindls und der Bratwürste, auch: Stadt der Naziparteitage und der Nürnberger Prozesse. Eine Stadtbesichtigung kommt einem Gang durch deutsche Geschichte gleich. Sie besichtigen die mächtige Nürnberger Burg, die Burggrafenburg, reichsstädtische Bauten und die Kaiserburg, die Turm, Palas und Kemenate umfasst. Könige und Kaiser hielten hier ihre Reichstage ab; hier wurden die Reichskleinodien aufbewahrt und machten die Stadt zu "des Deutschen Reiches Schatzkästlein“. Bei einem Stadtrundgang besichtigen Sie die gotische St. Sebaldus-Kirche mit ihren großartigen Grabdenkmälern, sehen das Dürer-Haus, das Heilig-Geist-Spital und betrachten auf dem Hauptmarkt die Frauenkirche und den Schönen Brunnen. Über die Pegnitz gelangen Sie zur St. Lorenz-Kirche, der größten gotischen Kirche der Stadt, und bewundern den Figurenschmuck am Westportal, die große Fensterrose und den Engelsgruß von Veit Stoß im Chor. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit, eines der zahlreichen Museen zu besuchen: das Germanische Nationalmuseum mit Werken von Veit Stoß und Albrecht Dürer, das Verkehrsmuseum, das Spielzeugmuseum oder die unheimlichen Lochgefängnisse unter dem Rathaus. Über das ehemalige Reichsparteitagsgelände fahren Sie nach Bamberg zurück.

4. Tag: Barockkirchen und Veste Coburg
Bamberg - Sie fahren zum ehemaligen Kloster Banz, das sich hoch über dem rechten Mainufer erhebt. Zwei berühmte Baumeister - Dientzenhofer und Balthasar Neumann - errichteten im 18. Jh. den schlossartigen Klosterbau mit der prachtvollen zweitürmigen Klosterkirche, in der Sie die herrlichen Stuckarbeiten und Deckenfresken bewundern. Im Anschluss besichtigen Sie die Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen über dem linken Mainufer: Nach Plänen von Balthasar Neumann ist sie der Glanzpunkt des barocken Kirchenbaus in Franken. In Coburg legen Sie Ihre Mittagspause ein. Anschließend spazieren Sie durch die liebevoll restaurierte Altstadt mit ihren mittelalterlichen Gassen, Fachwerkhäusern, dem Schlossplatz und dem hübschen Markt, geschäftigem Mittelpunkt der Stadt. Dann nehmen Sie an einer Führung durch die stattliche Veste Coburg über der Stadt teil. Die Anlage ist eine der größten mittelalterlichen Burgen Deutschlands. Sie sehen die ehemaligen Wohnräume im Fürstenbau und hören von Luther, der hier Unterschlupf fand. Rückfahrt nach Bamberg.

5. Tag: In der Fränkischen Schweiz
Bamberg - Fahrt in das westlich von Bamberg gelegene Bayreuth. Die hübsche Stadt im Maintal erhielt unter Königstocher Wilhelmine im 18. Jh. ihr Gesicht: Schöne Barockbauten und Rokokopaläste, das prächtige Markgräfliche Opernhaus (Innenbes.), Altes und Neues Schloss prägen das Stadtbild. Als Richard Wagners Festspielstadt genießt Bayreuth Weltruf - die Stadtrundfahrt führt Sie auch zum berühmten "Grünen Hügel“ mit dem Festspielhaus. Nach der Mittagspause Weiterfahrt in die Fränkische Schweiz, die zu den beliebtesten Urlaubszielen in Bayern gehört. Im hochgelegenen Gößweinstein besichtigen Sie die prächtig von Balthasar Neumann ausgestattete Wallfahrtskirche zur Heiligen Dreifaltigkeit. Rückfahrt nach Bamberg.

6. Tag: Bischofsstadt und Rokokogarten
Bamberg - Sie fahren nach Würzburg und besuchen die Würzburger Residenz. Der großartige barocke Schlossbau von Balthasar Neumann gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die herrlichen Stuckarbeiten im Weißen Saal, die schöne Hofkirche und vor allem das monumentale Treppenhaus mit dem riesigen Deckenfresko des genialen Tiepolo werden Sie gewiss beeindrucken! Für die Mittagspause eignen sich die vielen verlockenden Weinstuben der Altstadt hervorragend. Danach besichtigen Sie den romanischen Dom St. Kilian, der wunderbare Grabmäler von Tilman Riemenschneider zu seinen Schätzen zählt, die Marienkapelle am Marktplatz, in der Balthasar Neumann begraben ist, und die alte Mainbrücke mit ihrem Reigen barocker Heiligenfiguren. Zum Ausklang der Reise unternehmen Sie eine Schifffahrt auf dem Main nach Veitshöchheim. Das Schloss Veitshöchheim, früher die Sommerresidenz der Würzburger Fürstbischöfe, ist umgeben vom besterhaltenen Rokokogarten Deutschlands. Flanieren Sie um den großen See und genießen Sie das Zusammenspiel von Fontänen, heckengesäumten Alleen, Lauben und rund 300 Skulpturen! (Schlechtwetter-Alternative: Besuch der Veste Marienberg in Würzburg). Anschließend Rückfahrt nach Karlsruhe (ca. 21.00 Uhr) und Mannheim (ca. 22.00 Uhr).

Reiseleitung: Stephanie Zumbrink M.A.

  • Fahrt im ****Sterne FirstClass-Fernreisebus mit allem Komfort
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 5 Übernachtungen im Zimmer mit Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Örtliche Führungen
  • Schifffahrt

Maximale Teilnehmerzahl: 29 Personen

Hotel BW Bamberg

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    795 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    925 €

zubuchbare Optionen

  • Halbpension
    120 €

Hotel BW Bamberg

 
Hotel BW BambergHotel BW BambergHotel BW Bamberg

Sie wohnen im ***Sterne Superior BEST WESTERN HOTEL BAMBERG, in der Nähe der historischen Altstadt. Die großzügigen Zimmer sind mit Dusche und WC, Fön, Telefon, Safe, TV und gratis WLAN ausgestattet. Den Tag starten Sie mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK