... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Die Hauptstadt der Dichter - 5 Tage

Kundenzufriedenheit

Reise entsprach den Erwartungen

 

Note: 1,5 aus
21 Stimmen

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2019+FRAPARLIT
Termin:
Preis:
ab 855 € pro Person

  • Berühmter Friedhof von Montmartre
  • Literatenviertel St-Germain-des-Prés
  • Zu Besuch bei Victor Hugo und Honoré de Balzac

Literarische Spaziergänge in Paris

Kaum eine Stadt hat so viele Schriftsteller inspiriert wie Paris! Balzac und Victor Hugo, die Deutschen Heinrich Heine und Rainer Maria Rilke, die Iren Samuel Beckett und James Joyce, die Amerikaner Ernest Hemingway und Ezra Pound lebten und dichteten an den Ufern der Seine. In den Salons der Aufklärung diskutierten Philosophen, in den Cafés von St-Germain-des-Prés die Existentialisten. Zwischen Sorbonne und Montmartre eröffnet sich uns ein unterhaltsames Literatur-Panorama.

1. Tag: Montmartre und Belle Epoque
Mannheim 4.30 Uhr - Karlsruhe 6.00 Uhr - Autobahn Baden-Baden - Metz - Reims - Paris. Schon auf der Anreise führt unser Reiseleiter uns in die reiche Literaturgeschichte der Seine-Metropole ein. In Paris angekommen, fahren wir auf den Montmartre, der Ende des 19. Jhs die Künstler der Avantgarde anzog: Toulouse-Lautrec malte in den Tanzsälen, im Bateau-Lavoir erfanden Picasso und Braque den Kubismus, Dichter wie Apollinaire und Max Jacob zog es hierher. "Wenn der liebe Gott sich im Himmel langweilt, dann öffnet er das Fenster und betrachtet die Boulevards von Paris“, schrieb Heinrich Heine, der ebenfalls im Viertel lebte. Sein Grab sehen wir beim Spaziergang über den Cimetière Montmartre, außerdem das von Emile Zola, der das Arbeitermilieu so drastisch schilderte. Auch Stendhal, Alexandre Dumas-Fils, Schöpfer der "Kameliendame“, der Maler Edgar Degas und der Filmemacher François Truffaut sind hier begraben. Zum Schluss genießen wir von Sacré-Coeur aus den berühmten Blick über die Dächer von Paris. Danach Hotelbezug.

2. Tag: Rive Droite: Bühne für große Geschichten
Paris - auf zur literarischen Stadtrundfahrt! Auf den Spuren von Gustave Flaubert und Marcel Proust, von Franz Kafka und Erich Maria Remarque geht es über die Champs Elysées zur Place de la Concorde, auf der einst die Guillotine stand. Vorbei an der Opéra Garnier, wo Zola seine Anklageschrift "J’accuse“ verfasste und die Brüder Lumière den allerersten Film vorführten, erreichen wir die Comédie Française : Molière und Racine feierten hier Triumphe. Nach der Mittagspause erkunden wir das pittoreske Marais mit dem jüdisch geprägten Viertel um die Rue des Rosiers. Höhepunkt ist die Place des Vosges mit ihren Renaissance-Fassaden, einer der schönsten Plätze Frankreichs. Hier erblickte Madame de Sévigné, Chronistin des Hoflebens im 17. Jh., das Licht der Welt. Théophile Gautier, Schöpfer des "l‘art pour l‘art“, wuchs hier auf. Und natürlich Victor Hugo : Die Wohnung, in der er von 1832 bis ins Revolutionsjahr 1848 lebte, ist zum Museum geworden. Wir sehen originale Möbel und überzeugen uns davon, dass der berühmte Autor auch ein begabter Zeichner war.

3. Tag: Rive Gauche der Intellektuellen
Paris - heute zieht es uns in die Viertel links der Seine. Nach einem Stopp am Trocadéro mit Blick auf den Eiffelturm fahren wir die Seine entlang durch das einstige Künstlerviertel am Montparnasse bis zum Ruhmestempel Panthéon, in dem Voltaire und Rousseau ihre letzte Ruhe fanden. Von dort spazieren wir ins Quartier Latin rund um die Sorbonne, wo wir Arthur Rimbaud, Catherine Mansfield und Wolfgang Koeppen begegnen. Nächste Stationen sind der von Rilke besungene Jardin du Luxembourg und das Odéon-Theater. Wir sehen, wo Joseph Roth die Jahre des Exils verbrachte, wo in den 1920er Jahren James Joyce gedruckt wurde und Hemingway "ein Fest fürs Leben“ erlebte. Am Nachmittag erkunden wir das Literatenviertel St-Germain-des-Prés. Rund um das ehemalige Kloster wandeln wir auf den Spuren des englischsprachigen Paris sowie der deutschen und österreichischen Exilliteratur von Heinrich Mann bis Lion Feuchtwanger. Dan Brown machte in "Sakrileg“ die Kirche St-Sulpice zum Schauplatz von Geheimnis und Verbrechen. Auch Stärkung muss sein: Wer will, kehrt in eines der berühmten Literatencafés ein, ins Deux Magots oder das Café de Flore, wo Sartre und Simone de Beauvoir Hof hielten, Boris Vian und Jazzlegende Sidney Béchet, Cocteau und Genet zusammenkamen.

4. Tag: Romantik und Exil
Paris - Spaziergang vom Hôtel de Ville auf die Ile de la Cité zur Kathedrale Notre Dame. Sie ist der Inbegriff gotischer Baukunst – und legendärer Romanschauplatz: Mit "Notre Dame de Paris“ entwarf Victor Hugo ein lebendiges Bild der spätmittelalterlichen Stadt und trug damit erheblich zur Wiederentdeckung des Mittelalters durch die Romantiker bei. Ein Abstecher zum Mémorial de la Déportation führt uns in die Zeit der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg. Hier hören wir vom literarischen Leben zwischen Kollaboration und Résistance. Vorbei an den Buden der Bouquinisten am Seine-Ufer kommen wir auf die nicht nur bei Studenten beliebte Place Saint-Michel. Der Nachmittag ist frei.

5. Tag: Besuch bei Balzac
Paris - Fahrt ins ehemalige Dorf Passy im 16. Arrondissement. Auf dem Friedhof ruhen der Maler Manet, der Komponist Débussy und der Schriftsteller Giraudoux. Wir sehen, wo Benjamin Franklin und Georges Clemenceau wohnten und wo sich Rousseau aufhielt. Höhepunkt ist der Besuch im Wohnhaus des Romanciers Honoré de Balzac. Dieser lebte seiner Gläubiger wegen unter falschem Namen und vollendete hier seine "Comédie humaine“. Unser Reiseleiter gibt spannende Einblicke in sein Leben und Werk, dann treten wir die Heimreise über die Autobahn Reims - Metz an. Ankunft in Karlsruhe ca. 21.00 Uhr und Mannheim ca. 22.00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass die Besichtigungen vor Ort teilweise mit Metro und öffentlichem Bus erfolgen.

Ihr Hotel
Sie wohnen im ***Sterne HOTEL LE CARDINAL zentral im 9. Arrondissement von Paris. Das Gebäude im Haussmann-Stil liegt in einer kleinen Privatstraße, in der Gegend zwischen der Oper, den Grands Boulevards und dem Boulevard Clichy und Montmartre. Die frisch renovierten Zimmer sind modern mit Bad oder Dusche und WC, Fön, TV, Telefon, Safe, Klimaanlage und Minibar ausgestattet. Morgens wird ein kontinentales Frühstück mit frischen, regionalen Produkten serviert. In der hoteleigenen Bar können Sie am Abend den ereignisreichen Tag ausklingen lassen.

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 4 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, Hinweise zur Barrierefreiheit und weitere wichtige Informationen finden Sie unter Wichtige Informationen.

Hotel Le Cardinal

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    855 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    1055 €
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC
    1125 €

zubuchbare Optionen

  • Halbpension
    110 €

Hotel Le Cardinal

 
Hotel Le CardinalHotel Le CardinalHotel Le CardinalHotel Le CardinalHotel Le CardinalHotel Le CardinalHotel Le CardinalHotel Le Cardinal

Sie wohnen im *** Sterne HOTEL LE CARDINAL zentral im 9. Arrondissement von Paris. Das Gebäude im Haussmann-Stil liegt in einer kleinen Privatstraße, in der Gegend zwischen der Oper, den Grands Boulevards und dem Boulevard Clichy und Montmartre. Die frisch renovierten Zimmer sind modern mit Bad oder Dusche und WC, Föhn, TV, Telefon, Safe, Klimaanlage und Minibar ausgestattet. Morgens wird ein kontinentales Frühstück mit frischen, regionalen Produkten serviert. In der hoteleigenen Bar können Sie am Abend den ereignisreichen Tag ausklingen lassen.

Dr. Stefan Woltersdorff

Sein Herz schlägt seit jeher für Reisen und Literatur gleichermaßen. Nach seiner Promotion leitete er von 2001 bis 2013 die deutschfranzösische UP Pamina VHS in Weißenburg/Elsass, seitdem arbeitet er als selbständiger Gästeführer, Seminar- und Reiseleiter. Seine Studienreisen laden dazu ein, das Reiseziel auf den Spuren berühmter Dichter und Denker (neu) zu entdecken. "Ich möchte einem breiten Publikum Literatur auf lebendige und sinnliche Weise nahe bringen: bei Spaziergängen, Reisen und Vorträgen, bei Begegnungen mit Autoren…“

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK