... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Der Norden Frankreichs - Studienreise - 6 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2014+FRANORFRA
Termin:
Preis:
ab 835 € pro Person

  • Der neue Louvre in Lens
  • Die Festungswerke Vaubans
  • Calais und Lille

Flämische Architektur, Vaubans Spuren, die Kanalküste und der Louvre in Lens stehen auf dem Programm dieser ungewöhnlichen Reise in eine eher selten besuchte, aber nicht weniger faszinierende Region Frankreichs, die weit mehr bietet als die überall präsente Erinnerung an die beiden Weltkriege. Das Artois und die französische Region Flandern liegen im Norden des Landes nahe der belgischen Grenze. Im 17. Jahrhundert wurde die Grenzregion auf Befehl Ludwigs XIV. durch Sébastien de Vauban mit einer Reihe von Festungswerken versehen, die noch heute beeindrucken. Die Städte zeigen ein schon flämisches Gesicht; die großen Plätze mit ihren Giebelhäusern lassen an die Architektur der niederländischen Provinzen denken. Nur 30 Kilometer von England entfernt erinnern die Landschaften an der Kanalküste an die gegenüberliegende britische Insel bis hin zu den Kalksteinklippen bei Boulogne-sur-Mer. Erst seit Kurzem besitzt der weltberühmte Louvre eine Dependance in der ehemaligen Bergbauregion des Kohlebeckens von Lens. Er verleiht der Region schon jetzt entscheidende kulturelle Impulse, wie das vergleichbare Centre Pompidou in Metz, und zieht wie dieses nicht nur Besucher aus dem Umland an.

1. Tag: Über die Champagne ins Artois
Karlsruhe Abfahrt 7.00 Uhr - über Mannheim, Saarbrücken und Metz fahren Sie vorbei an Reims bis zum ersten Ziel Saint-Quentin. Nach dem ersten Weltkrieg wieder aufgebaut zeigt sich die Stadt heute mit zahlreichen Bauten des Art-Déco. Die Stiftskirche ist ein mit den klassischen Kathedralen konkurrierendes Bauwerk der Gotik. Eine kurze Strecke trennt Sie noch von Arras, Ihrem Standquartier für die nächsten Tage.
Sie wohnen im zentral gelegenen ****Sterne HOTEL MERCURE ATRIA CENTRE. Die Zimmer verfügen über Bad oder Dusche und WC, Telefon, Radio, TV, Minibar, Fön, Kaffee- und Teeset sowie WLAN.

2. Tag: Höhepunkt der Gotik
Arras - Sie beginnen den Tag mit der Besichtigung der Stadt mit ihren reizvollen barocken Plätzen und der barocken Abtei Saint-Vaast, deren Kirche die nach der Revolution zerstörte gotische Kathedrale ersetzt. Die Zitadelle Vaubans gehört zum Weltkulturerbe. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Abstecher in die Bischofsstadt Amiens. Die Kathedrale Notre-Dame ist Frankreichs größte Kirche und zählt zu den Höhepunkten der Gotik. Am Abend Rückfahrt nach Arras.

3. Tag: Der Louvre in Lens
Arras - nach dem Frühstück fahren Sie nach Lens. Die Stadt ist Zentrum eines großen Bergbaugebietes und Teil des Weltkulturerbes des nordfranzösischen Kohlereviers. Sie besichtigen den 2012 eröffneten Louvre Lens, der von den Architekten Kazuyo Sejima und Ryue Nishizawa vom Architekturbüro SANAA entworfen wurde. Nach dem Aufenthalt in Lens geht es nach Douai. Im Zentrum der Stadt steht der Beffroi, der Stadtturm, der zusammen mit seinen flämischen Geschwistern zum Weltkulturerbe zählt. Nach dem Rundgang geht es zurück nach Arras.

4. Tag: An die Kanalküste
Arras - am Vormittag fahren Sie zunächst nach Calais. Die berühmte Hafenstadt ist das Einfallstor nach England. Nach einem kurzen Aufenthalt geht es entlang der Kanalküste, der Côte d'Opale, bis Boulogne-sur-Mer. Die untere Stadt - größter Fischereihafen Frankreichs - erstreckt sich um die mittelalterliche Oberstadt mit ihren Mauern aus dem 13. Jh. Am Spätnachmittag Rückfahrt nach Arras.

5. Tag: Zur „Königin der Zitadellen".
Arras - heute geht es nach Lille. Die Europäische Kulturhauptstadt 2004 besitzt eine sehenswerte Altstadt, die Sie auf einem Rundgang kennenlernen. Im Palais-des-Beaux-Arts befinden sich zahlreiche Modelle der Vaubanschen Festungen des Nordens aus dem Musée-des-Plans-Reliefs in Paris. Die eindrucksvolle Zitadelle wurde von Vauban geplant und von ihm als Kommandant befehligt. Nach den Besichtigungen haben Sie Zeit zur freien Verfügung, bevor es zurück nach Arras geht.

6. Tag: Über Luxemburg an den Oberrhein
Arras - nach dem Frühstück verlassen Sie Arras. Die Fahrt geht über Belgien vorbei an Mons und Namur bis Luxemburg. Die Mittagspause verbringen Sie in der Altstadt. Anschließend fahren Sie über Mannheim zurück bis nach Karlsruhe (Ankunft ca. 20.00 Uhr).

Reiseleitung: Peter Kalchthaler

  • Fahrt im ****Sterne FirstClass-Fernreisebus mit allem Komfort
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 5 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Frühstücksbuffet und Abendessen)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Eintrittsgelder

Maximale Teilnehmerzahl: 29 Personen

17.6.2014 - 22.6.2014 | 6 Tage

Hotel Mercure Atria Arras Centre

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    835 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    1025 €

Hotel Mercure Atria Arras Centre

 

Sie wohnen im zentral gelegenen ****Sterne HOTEL MERCURE ATRIA CENTRE. Die Zimmer verfügen über Bad oder Dusche und WC, Telefon, Radio, TV, Minibar, Fön, Kaffee-und Teeset sowie WLAN. Ihr Abendessen nehmen Sie im hoteleigenen Restaurant „Ô 58" ein, wo klassische französische Küche serviert wird.