... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Der Harz - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2019+DEUHAR
Termin:
Preis:
ab 795 € pro Person

  • Fachwerkstädtchen Wernigerode und Quedlinburg
  • Domschatz von Halberstadt
  • Hexentanzplatz von Thale

Fachwerkkunst und Kaiserschätze

Wunderbare romanische Dome, funkelnde Goldschätze und idyllische Fachwerkstädtchen erwarten uns im Harz. In Quedlinburg, Wernigerode und Goslar begeben wir uns auf die Spuren der mittelalterlichen Kaiser und Baumeister und genießen das Flair der liebevoll restaurierten Altstädte. Auf den Hängen des Harzes tanzten vielleicht einmal die Hexen - ganz sicher sind uns bezaubernde Ausblicke. Freuen Sie sich auf eine Reise, die Romanik und Romantik aufs Schönste vereint!

1. Tag: Kaiserstadt Goslar
Karlsruhe 6.00 Uhr - Fahrt auf der Autobahn über Mannheim - Frankfurt - Kassel nach Goslar. Spaziergang durch die Altstadt mit ihren mehr als 1500 Fachwerkhäusern (UNESCO-Welterbe). Das Erz des nahen Rammelsberges brachte Wohlstand und zog die Herrscher des Mittelalters an: In der Kaiserpfalz wurde bei Reichstagen deutsche Geschichte geschrieben. Vom "Heiligen Römischen Reich“ erzählen noch heute imposante Wandgemälde. Ein reizvolles Stadtbild, enge Gassen mit zahlreichen Fachwerkhäusern, mächtige romanische Kirchenbauten, Gildehäuser, Spitäler und eine alte Lohmühle sehen wir bei unserem ausgiebigen Stadtrundgang. Anschließend Freizeit und gegen Abend Weiterfahrt nach Quedlinburg. Das idyllische Städtchen im nördlichen Harzvorland ist das Standquartier dieser Reise.

2.Tag: Alles Gold, was glänzt
Quedlinburg - vorbei am legendären "Finkenherd“ besteigen wir den Schlossberg mit dem ehemaligen Damenstift und bewundern die romanische Stiftskirche St. Servatius. Dort hören wir die abenteuerliche Geschichte des Kirchenschatzes : Die Ottonen hatten dem Damenstift wertvolle Goldschmiedearbeiten zum Geschenk gemacht. Bedeutende, nach dem Zweiten Weltkrieg verschollene Teile kehrten erst 1993 aus Texas zurück. Wie die ganze Altstadt, so gehört auch der Domschatz zum UNESCO-Weltkulturerbe. Zu Füßen des Burgbergs breiten sich über 1000 Fachwerkhäuser aus 700 Jahren zu einem einzigartig harmonischen Stadtbild aus. Beim Altstadtspaziergang entdecken wir die schönsten Winkel und kommen zum Renaissance-Rathaus, vor dem ein Roland Wache hält. Am Nachmittag besuchen wir das Palais Salfeldt, hinter dessen überschwänglich dekorierter Barockfassade sich ein Tagungszentrum verbirgt. Schließlich ersteigen wir den Münzenberg. Der Stadtteil mit seinen malerischen Gassen und schmalen Häuschen entstand über den Resten einer aufgegebenen Klosteranlage.

3.Tag: Wo die Hexen tanzten
Quedlinburg - unser erstes Ziel ist die Wipertikirche mit ihrer 1000 Jahre alten Krypta. Anschließend folgen wir dem Flüsschen Bode nach Thale. Oberhalb der eindrucksvollen Bodeschlucht liegt auf einem Felsplateau der legendäre Hexentanzplatz. Vielerlei Attraktionen ziehen hier kleine und große Besucher an. Unheimlich sind allenfalls die düsteren Wandgemälde in der Walpurgishalle von 1901, die Szenen aus Goethes "Faust“ darstellen. Am Nachmittag empfängt uns die Stiftskirche Gernrode, eines der bedeutendsten Zeugnisse ottonischer Architektur in Deutschland, in stimmungsvoller Romanik und mit der ältesten Nachbildung des Heiligen Grabes in Jerusalem. Weiterfahrt nach Ballenstedt, dem Stammsitz des gleichnamigen Grafengeschlechts mit der berühmten Grablege der Askanier. Im Schloss wird über die Geschichte dieses Fürstengeschlechts informiert; im weitläufigen Schlosspark lässt es sich herrlich flanieren! Teils englischer Landschaftspark, teils italienischer Villengarten mit Terrassen und Wasserbassins, trägt er die Handschrift des preußischen Gartendirektors Lenné. Besonders schön: das Lindwurmbassin, in dem ein Drache hohe Fontänen speit.

4. Tag: Halberstadt und Wernigerode
Quedlinburg - Fahrt nach Halberstadt. Der hochgotische Dom St. Stephanus und St. Sixtus und die romanische Liebfrauenkirche stehen einander wirkungsvoll gegenüber. Eine Sensation ist der Domschatz, der umfangreichste mittelalterliche Kirchenschatz ganz Europas. Weltberühmt sind die Meisterwerke der Textilkunst, wie der Abraham-Engel-Teppich aus dem 12. Jh. Wir spazieren durch das nach schwerer Kriegszerstörung wieder aufgebaute Stadtzentrum, das auch George Clooney beeindruckte: Er drehte 2012 hier "The Monuments Men“. Am Nachmittag geht es in den zauberhaften Fachwerkort Osterwieck, der auf ein von Karl dem Großen gegründetes Missionsbistum zurückgeht. Krönung des Tages ist das "Bilderbuchstädtchen“ Wernigerode : Jahrhundertealte Fachwerkensembles prägen hier ganze Straßenzüge; über allem thront das romantische Schloss. Rundgang vom Rathaus bis zum "Kleinsten Haus“ der Altstadt. Zur Erfrischung lockt das von hier stammende Hasse-röder Pils!

5. Tag: Großartiges Panorama
Quedlinburg - Fahrt nach Bad Frankenhausen am Südhang des Kyffhäusergebirges - vor knapp 500 Jahren Schauplatz dramatischer Kämpfe gegen soziale Missstände. Eine der letzten Schlachten des Deutschen Bauernkriegs fand hier ihr blutiges Ende, angeführt vom wortgewaltigen Prediger Thomas Müntzer. Daran erinnert das Bauernkriegspanorama, mit dem zu DDR-Zeiten der Leipziger Maler Werner Tübke beauftragt wurde. Sein monumentales Gemälde, 14 m hoch, 123 m im Umfang, gibt mit über 3.000 Einzelfiguren die Ereignisse wieder: das größte Sinnbild-Gemälde der Welt. Rückfahrt auf der Autobahn über Frankfurt und Mannheim nach Karlsruhe (ca. 19.00 Uhr).

Reiseleitung: Ingrid Bathe

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 4 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, Hinweise zur Barrierefreiheit und weitere wichtige Informationen finden Sie unter Wichtige Informationen.

Hotel Wyndham Garden Stadtschloss

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    795 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    925 €

Hotel Wyndham Garden Stadtschloss

 
Hotel Wyndham Garden StadtschlossHotel Wyndham Garden StadtschlossHotel Wyndham Garden StadtschlossHotel Wyndham Garden Stadtschloss

Sie wohnen im ****sSterne HOTEL WYNDHAM GARDEN STADTSCHLOSS in Quedlinburg. Das Hotel ist in einem Schloss aus dem 16. Jh. untergebracht und liegt im Herzen der Stadt. Das frisch renovierte Boutique-Hotel verfügt über traditionell eingerichtete Zimmer mit Bad oder Dusche und WC, Fön, Telefon, TV, Kaffee- und Teeset, gratis WLAN und Minibar. Das hoteleigene historische Restaurant Hagensches Freihaus serviert Ihnen abends abwechslungsreiche und saisonale Spezialitäten.

Ingrid Bathe

Seit 1992 ist die Architektin als Studienreiseleiterin für Hirsch Reisen unterwegs, vornehmlich in Berlin und Brandenburg sowie in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Ihre Schwerpunkte Architektur und Geschichte weiß sie in einem lebendigen Vortrag interessant zu vermitteln und jederzeit den Bezug zur aktuellen Situation herzustellen. So hat sie in den letzten Jahren auf den Studienreisen nicht nur viel für das Zusammenwachsen Deutschlands getan, sondern auch die Hirschgäste mit ihrem frischen Wesen erfreut.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK