... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Das Kreta der Minoer - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2018+GRIKREKUL
Termin:
Preis:
ab 1325 € pro Person

  • Die Paläste der Minoer
  • Hafenstädtchen mit Flair
  • Geruhsames Programm und freier Tag

Kulturferien auf der "Insel des Zeus“

Kreta, die größte griechische Insel, ist eine Welt für sich! Ein stolzes, autonomes Völkchen lebt auf dieser uralten Erde. Einst erblühte hier die erste Hochkultur auf europäischem Boden. Die minoischen Paläste von Knossos und Zakros sind legendär, ihre Schätze füllen großartige Museen. Wir tauchen ein in die ältesten Mythen Griechenlands, bummeln durch malerische Hafenstädte, genießen traumhafte Küstenblicke, die Sonne und die Gastfreundlichkeit der Kreter.

1. Tag: Kalimera!
Mannheim - Karlsruhe - Transfer zum Flughafen Stuttgart - Flug mit TUIFLY nach Heraklion. Je nach Ankunftszeit unternehmen wir eine kleine Stadtrundfahrt durch Kretas Hauptstadt. Weiterfahrt nach Agios Nikolaos, unserem Standquartier für die kommende Woche. Von Genuesen errichtet, von Venezianern erweitert, liegt das sympathische Städtchen ganz wunderbar an der Mirabello-Bucht.

2. Tag: Fresken und Paläste
Agios Nikolaos - unser erstes Ziel liegt ganz in der Nähe: Beim Dorf Kritsa überrascht die kleine Kirche Panagia i Kera mit herrlichen Fresken, die zu den best-erhaltenen byzantinischen Wandmalereien der Insel gehören. Weiterfahrt nach Malia. Wir besichtigen die Überreste des minoischen Palastes des Sarpedon und die Nekropole. Aus einem der Königsgräber stammt der legendäre goldene Bienen-Anhänger, ein Meisterwerk minoischer Kunst.

3. Tag: Schätze der Minoer - Zakros
Agios Nikolaos - Fahrt nach Sitia. Wie ein Amphitheater öffnet sich die Stadt zum Meer. Im Archäologischen Museum bewundern wir das berühmteste Stück: die kleine Elfenbein- und Goldfigur eines göttlichen Kouros. Die meisten Schätze stammen aus dem nahen Kato Zakros: Der Minoer-Palast von Zakros war der östlichste Kretas; über ihn wurde der Handel mit dem Orient organisiert. An der Ausgrabungsstätte machen wir uns ein Bild und hören von der erstaunlichen Entdeckungsgeschichte: Ein Bauer stieß beim Pflügen der fruchtbaren Ebene immer wieder auf große behauene Quader und Scherben. Ausgrabungen ab 1961 legten dann den Palast frei - beinahe unversehrt und nicht geplündert!

4. Tag: Im Labyrinth des Minotaurus
Agios Nikolaos - wieder tauchen wir in die versunkene Welt der Minoer ein: Erstes Ziel ist die Ausgrabungsstätte von Knossos. 1900-1903 grub der Brite Arthur Evans den labyrinthischen Palast des Minos aus - eine archäologische Sensation! Hier spüren wir dem legendären König und dem Ungeheuer Minotaurus nach. Anschließend Fahrt in die geschäftige Hauptstadt Heraklion, Kretas einzige Großstadt. Sie besitzt neben schönen venezianischen Bauten in der Altstadt ein weltberühmtes Archäologisches Museum. Dort widmen wir uns den bedeutendsten Funden der minoischen Kultur.

5. Tag: Ein freier Urlaubstag für Sie
Agios Nikolaos - genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels. Ihre Reiseleiterin gibt gern Tipps für weitere Unternehmungen in der näheren Umgebung.

6. Tag: Hafenstädtchen Rethymnon
Agios Nikolaos - wir fahren in westliche Richtung bis Eleutherna. Seit 30 Jahren gräbt dort das Archäologische Institut Kretas und bringt wunderbare Zeugnisse der frühen Heldenzeit Griechenlands ans Licht. Im Museum sehen wir beeindruckende Schätze aus der Zeit Homers. Anschließend Fahrt ins reizvolle Städtchen Rethymnon mit seinem Flair aus Venezianer- und Türkenzeit. Auf der Zitadelle berichtet die Reiseleiterin von der wechselvollen Geschichte, von Blüte und Leid in vergangenen Jahrhunderten. Ein Bummel durch die Altstadt mit ihren herrschaftlichen Palazzi, hübschen hölzernen Erkern, Minaretten und Moscheen zum kleinen Fischerhafen schließt sich an. Wir wäre es nun mit einem erfrischenden "Frappé“?

7. Tag: Von Städten und Burgen
Agios Nikolaos - Fahrt nach Lato. Die dorische Stadt liegt über Agios Nikolaos mitten in den Bergen - allein der herrliche Blick auf die Bucht von Mirabello lohnt die Auffahrt! Bei den Ausgrabungen hören wir vom Mythos der Göttin Leto. Zum Abschluss besuchen wir die Felsinsel Spinalonga, eine imposante venezianische Festung. Die bewegenden Umstände ihrer letzten Jahre als Insel der Aussätzigen beschreibt wunderbar Victoria Hislop in ihrem Roman "Die Insel der Vergessenen“.

8. Tag: Abschied
Agios Nikolaos - mit starken Bildern und Erinnerungen im Gepäck treten wir die Heimreise an. Transfer zum Flughafen Heraklion, Rückflug nach Stuttgart und Transfer nach Karlsruhe und Mannheim.

  • Flughafentransfers
  • Flüge mit TUIFLY von Stuttgart nach Heraklion und zurück
  • Flugsteuern und Sicherheitsgebühren
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • Rundfahrten in einem landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage
  • 7 Übernachtungen im Zimmer mit Bad und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder in den Hotels
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Abendessen in einer traditionellen Taverne (im Rahmen der Halbpension)

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Hotel Hermes

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    1325 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    1535 €

Hotel Hermes

 
Hotel HermesHotel HermesHotel HermesHotel HermesHotel HermesHotel Hermes

Sie wohnen im ****Sterne HOTEL HERMES in Agios Nikolaos, am Meer und unweit des Stadtzentrums gelegen. Die traditionell eingerichteten Zimmer mit Meerblick verfügen über Bad und WC, Fön, Balkon, TV, Klimaanlage, Kühlschrank, Safe und gratis WLAN. Der angrenzende Kieselstrand ist durch ein Tunnel mit dem Hotel verbunden. Zu den Annehmlichkeiten des Hotels zählen ein Fitnessraum, eine Sauna, sowie ein Salzwasserpool auf dem Dach. Das hoteleigene Restaurant bietet lokale Köstlichkeiten. Den Abend können Sie entspannt bei einem Glas Wein in der Bar ausklingen lassen.

Marina Aloupi

Wurde in Athen geboren und ist auch dort aufgewachsen. Während ihres Studiums der Politischen Ökonomie in Athen und der Klassischen Archäologie in Tübingen, wo sie 20 Jahre lang lebte, absolvierte sie die Reiseleiterausbildung. Seit 1986 führt sie Hirsch Reisen in allen Teilen Griechenlands mit großem Erfolg. Unseren Gästen bringt sie die geschichtlichen Besonderheiten ihres Landes mit Achtsamkeit und einfühlsamen Vorträgen näher.