... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Costa De La Luz - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2019+SPAANDKUL
Termin:
Preis:
ab 1695 € pro Person

  • Endlose, weiße Sandstrände
  • Hofreitschule und Sherry-Bodegas in Jerez
  • Maurisches Erbe und "weiße” Bergdörfer

Glückliche Zeit an Spaniens Küste des Lichts

Seinen Namen trägt dieser andalusische Küstenstreifen zu Recht: Wo Spanien an den Atlantik grenzt, lässt die Sonne die gekalkten Häuser und hellen Dünen gleißen und taucht Abend für Abend die endlosen Sandstrände in wunderbar rotes Licht. Im äußersten Süden Europas, Schmelztiegel der Völker, wo Reitkunst und Flamenco zuhause sind, locken 3000 Jahre Geschichte, hübsche Bergdörfer und Sherry-Städte. Sonnengarantie und die Frische des Atlantischen Ozeans gibt’s obendrein.

1. Tag: An den Atlantik
Karlsruhe - voraussichtlich frühmorgens Transfer über Mannheim zum Flughafen Frankfurt. Flug mit TUIFLY nach Jerez de la Frontera und Fahrt Richtung Süden an den Atlantik. In Conil de la Frontera, einem authentischen Örtchen mit weißen Würfelhäusern und kilometerlangen Stränden, beziehen wir unser Strandhotel.

2. Tag: 3000 Jahre Geschichte
Conil de la Frontera - über eine schmale Landzunge geht die Fahrt in die meerumspülte Hafenstadt Cadiz. Ihre Wurzeln reichen bis zu den Phöniziern zurück – wahrscheinlich sind wir sogar in der ältesten Stadt Europas! Wir spazieren durch die stark befestigte Altstadt: charmante Plätze, enge Gassen, verglaste Balkone. Die Schutzwälle dienen heute wie früher als Aussichtstürme. Direkt am Meer liegt die großartige Kathedrale. Im Museo de Cadiz führt uns die archäologische Abteilung zu den Anfängen des bedeutenden antiken Handelsimperiums. Nach der Mittagspause durchqueren wir die Bucht von Cadiz mit einem Katamaran, der uns ins historische Hafenstädtchen El Puerto de St. Maria bringt. Hier bereitete Christoph Kolumbus einst seine Entdeckungsreise vor. Edle Kaufmannspaläste zeugen vom Wohlstand des Sherry-Exporthafen.

3. Tag: Freizeit oder Naturerlebnis Conil de la Frontera - gestalten Sie diesen freien Tag so, wie es Ihnen gefällt! Wer möchte begleitet die Reiseleiterin in den bedeutendsten Nationalpark Spaniens, den Coto Doñana im Delta des Flusses Gua-dalquivir (fakultativ). Er reicht bis an den Atlantik und umfasst drei Ökosysteme: Marschland, Wanderdünen und Wald. Dieses Vogelparadies bringt nicht nur Ornithologen zum Schwärmen! Mit dem Schiff "Buque Real Fernando“ überqueren wir den Fluss und unternehmen eine kleine Exkursion durch Spaniens größtes Feuchtgebiet. Im Anschluss erkunden wir das Weinbau- und Fischerstädtchen Sanlucar de Barrameda. Gemütliche Bodegas laden zum Verweilen ein. Wer will, probiert den berühmten trockenen Manzanilla (€ 85,- pro Person, min. 10 Personen)! 4. Tag: Pferde und Wein
Conil de la Frontera - Fahrt nach Jerez de la Frontera. Pferdezucht, Weinbau und der Flamenco haben hier große Tradition und sind aus dem aristokratisch geprägten Ort nicht wegzudenken. Beim Altstadtspaziergang stoßen wir auf so manches Relikt der maurischen Zeit. Ein "Muss“ ist der Besuch der Königlichen Andalusischen Hofreitschule : Lassen Sie sich vom "Tanz“ der Pferde beeindrucken! Nun werden wir in einer der ältesten Sherry-Bodegas der Stadt erwartet, um nach einem lehrreichen Rundgang durch die Weinkeller die edlen Tropfen zu kosten.

5. Tag: Europas südlichster Punkt
Conil de la Frontera - wir fahren zum legendären Kap von Trafalgar. 1805 fand hier die letzte große Seeschlacht der Geschichte statt, bei der Admiral Nelson die französisch-spanische Flotte glorreich besiegte. Anschließend geht es ins malerische "weiße Städtchen“ Vejer de la Frontera, das wenige Kilometer vom Meer entfernt spektakulär auf einer Hügelkuppe thront. Zeit für einen "Café con leche“ an der Plaza de España! Weiterfahrt nach Tarifa, dem südlichsten Punkt Europas. Bei klarem Wetter können wir bis nach Afrika schauen!

6. Tag: Freizeit oder Ausflug nach Sevilla
Conil de la Frontera - genießen Sie einen freien Urlaubstag an Strand und Meer oder schließen Sie sich dem Ausflug nach Sevilla an (fakultativ)! Andalusiens Metropole beeindruckt uns sogleich mit ihren Prachtstraßen. Nach einer Panoramafahrt über die Expo 92 auf der "Isla de la Cartuja“ spazieren wir durch den Park der Maria Luisa zur Plaza de España und bestaunen die fantastische Kachelkunst. Nächstes Ziel ist die Kathedrale Santa Maria de la Sede, die drittgrößte der Welt, ein prächtig ausgestattetes Meisterwerk der Spätgotik mit einem ehemaligen Minarett als Glockenturm. Im Inneren zeigt uns die Reiseleiterin den riesigen Retabel mit seinen über 1000 geschnitzten Figuren und das Grabdenkmal des Kolumbus. Dann ist Zeit zum Bummeln oder für eine der unzähligen Tapas-Bars, wo man die leckeren Häppchen direkt an der Theke isst (€ 85,- pro Person, min. 10 Personen).

7. Tag: Auf der Spur der Mauren
Conil de la Frontera - aus Sidon stammende Phönizier errichteten im 8. Jh. vor Chr. die Stadt Medina-Sidonia im Landesinneren. Der Ort liegt beherrschend auf einem Hügel inmitten von Stierweiden und mutet mit seinen verwinkelten Gassen arabisch an. Beim Rundgang werfen wir einen Blick in die Kirche St. Maria la Coronada, ein schönes Beispiel gotisch-plateresker Baukunst. Weiterfahrt zum "weißen Dorf“ Arcos de la Frontera, das sich dramatisch auf steilem Fels erhebt und wunderschöne Aussichten auf die umliegende Landschaft bietet.

8. Tag: Adios!
Conil de la Frontera - Transfer zum Flughafen Jerez de la Frontera und Rückflug nach Frankfurt. Ankunft voraussichtlich am Mittag. Transfer über Mannheim nach Karlsruhe.

Ihr Hotel
Sie wohnen im ersten Haus am Platze, dem ****Sterne HOTEL FUERTE CONIL DE LA FRONTERA direkt am Strand der Costa de la Luz. Das Zentrum von Conil de la Frontera ist nur ca. 10 Gehminuten entfernt. Die komfortablen Zimmer verfügen über Bad oder Dusche und WC, Fön, TV, Telefon, Klimaanlage, Minibar, gratis WLAN und Balkon oder Terrasse. Die Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung. Morgens und abends genießen Sie die abwechslungsreiche spanische und andalusische Küche. Erfrischen und erholen kann man sich in der Gartenanlage mit vier Pools.

  • Flughafentransfers
  • Flüge mit TUIFLY von Frankfurt nach Jerez de la Frontera und zurück
  • Flugsteuern und Sicherheitsgebühren
  • Rundfahrten in einem landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 7 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Bootsfahrt
  • Sherryprobe

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, Hinweise zur Barrierefreiheit und weitere wichtige Informationen finden Sie unter Wichtige Informationen.

Hotel Fuerte Conil

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    1695 €
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC
    2095 €

zubuchbare Optionen

  • Ausflug Coto Donana inkl. Schifffahrt
    85 €
  • Frühbucherrabatt bei Buchung bis 15.01.2019
    -50 €
  • Ausflug Sevilla
    85 €

Hotel Fuerte Conil

 
Hotel Fuerte ConilHotel Fuerte ConilHotel Fuerte ConilHotel Fuerte ConilHotel Fuerte ConilHotel Fuerte Conil

Sie wohnen im ersten Haus am Platze, dem ****Sterne HOTEL CONIL DE LA FRONTERA direkt am Strand der Costa de la Luz. Das Zentrum von Conil de la Frontera ist nur ca. 10 Gehminuten entfernt. Die komfortablen Zimmer verfügen über Bad oder Dusche und WC, Fön, TV, Telefon, Klimaanlage, Minibar, gratis WLAN und Balkon oder Terrasse. Die Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung. Morgens und abends genießen Sie die abwechslungsreiche spanische und andalusische Küche. Erfrischen und erholen kann man sich in der Gartenanlage mit vier Pools.

Judith Regenyi

leitet seit 2001 für Hirsch Studienreisen. Nach einem Sprachstudium und anschließender Lehrtätigkeit begann die gebürtige Kölnerin 1998 ihr Hobby Reisen beruflich umzusetzen. Als Diplom-Historikerin fällt es ihr leicht, die Kultur und die Historie ihrer faszinierenden Wahlheimat zu vermitteln und die Lebensweise ihrer Menschen nahe zu bringen. Die Hirsch Gäste schätzen neben ihrem reichen Fachwissen ihre freundliche und umsichtige Art.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK