... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Christo in Paris I - 2 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2020+FRAPARVOR
Termin:
Preis:
ab 455 € pro Person

  • Christo und Jeanne-Claude im Centre Pompidou
  • Zu Fuß sieht man mehr: Klassiker und Lieblingsorte neu entdecken
  • Hotel in bester Lage für Stadterkundungen

Sonderausstellung im Centre Pompidou

Christo kehrt nach Paris zurück! Im September 2020 lässt der Verpackungskünstler eines der berühmtesten Pariser Wahrzeichen, den Arc de Triomphe, für 16 Tage verschwinden - unter 25.000 Quadratmetern silbrig-blauem Stoff. Das Centre Pompidou widmet dem Künstlerpaar Christo und Jeanne-Claude bereits im Frühjahr eine große Ausstellung. Die beiden sorgten schon mit dem verhüllten Pont Neuf 1985 für Aufsehen. Zwei Reisen zu beiden Kunstevents ins unvergleichliche Paris.

1. Tag: Flaneure in Paris
Karlsruhe - Fahrt mit TGV/ICE nach Paris (voraussichtl. 7.32 - 10.05 Uhr). Am Gare de l’Est treffen wir unsere Reiseleiterin, die uns auf der Metrofahrt ins nur zwei Stationen entfernte Hotel begleitet. Die "Grands Boulevards“ und die Pariser Passagen sind gleich um die Ecke, die elegante Opéra Garnier und der Shopping-Tempel Galéries Lafayette in wenigen Minuten erreichbar. Wir starten zum Stadtspaziergang beiderseits der Seine - zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Zum Mittagessen kehren wir in eine typische Brasserie ein. Dann spazieren wir weiter zur Ile de la Cité, zum Louvre mit Peis Glaspyramide und durch den Tuilerien-Garten zur Place de la Concorde.

2. Tag: Spuren eines Künstlerpaares
Paris - heute erkunden wir zuerst das Marais-Viertel rund um die harmonische Place des Vosges. In den Gassen treffen wir auf Spuren jüdischen Lebens. Nach der Mittagspause erwartet uns im Centre Pompidou, dem Mekka der modernen Kunst in Paris, der Höhepunkt der Reise: die Führung durch die umfassende Christo-Ausstellung, die sich der Pariser Zeit des Künstlerpaares widmet. Spektakulär verhüllte Gebäude wurden zum Markenzeichen des Paares, monumentale Installationsprojekte und Land-Art. Mit dem Triumphbogen-Projekt kehrt der 83-Jährige nach Paris zurück. Seit jeher kommt der Künstler ohne Sponsoren oder Spenden aus und finanziert seine enorm kostspieligen Aktionen durch den Verkauf von Zeichnungen und Skizzen. Danach Freizeit zum gemütlichen Ausklang. Abholen des Gepäcks im Hotel und Rückfahrt in eigener Regie mit ICE/TGV (17.54 - 20.25 Uhr) nach Karlsruhe.

Reiseleitung: Francoise Mikcha

  • Fahrt mit dem TGV von Karlsruhe nach Paris und zurück
  • Tickets für Bus, Metro und RER (S-Bahn)
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • Übernachtung im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Mittagessen am 1. Tag
  • Stadtrundgang

Min. 12, max. 25 Teilnehmer

Das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Recht bei einer Pauschalreise, Hinweise zur Barrierefreiheit und weitere wichtige Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Informationen“.

Mercure Opéra Faubourg Montmartre

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    455 €
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC
    525 €

Mercure Opéra Faubourg Montmartre

 
Mercure Opéra Faubourg MontmartreMercure Opéra Faubourg MontmartreMercure Opéra Faubourg MontmartreMercure Opéra Faubourg MontmartreMercure Opéra Faubourg MontmartreMercure Opéra Faubourg Montmartre

Sie wohnen im ****Sterne HOTEL MERCURE OPERA FAUBOURG, zentral im 9. Arrondissement und nur 2 Metrostationen vom Gare de l´Est entfernt. Die modernen Zimmer verfügen über Bad oder Dusche und WC, Fön, TV, Telefon, Klimaanlage und gratis WLAN. Morgens bedienen Sie sich am kalt-warmen Frühstücksbuffet. In der ganz im Jugendstil gehaltenen Bar können Sie den Abend bei einem Glas Wein ausklingen lassen.

Francoise Mikcha

Frau Françoise Mikcha wuchs in Marokko in den hohen Atlas-Bergen auf. Nach einer Internatsausbildung in Frankreich studierte sie Germanistik an der Sorbonne und lehrte Deutsch am Gymnasium. Dann zog es sie in die Touristik, nach ihrem zweiten Studium wurde sie staatlich geprüfte Reiseführerin. Seit 1997 ist sie mit großer Freude selbständig und zeigt seitdem Hirsch Gästen Paris und die Ile de France mit großem Erfolg auf ihre ganz eigene Art und Weise. "Ich liebe die Museen, die Literatur, flaniere gerne in den Großstädten, und beobachte die Menschen. Meine Devise: nimm deinen Beruf ernst, Dich selbst aber nicht, man darf nicht langweilig sein!“